Dinkel Streuseltaler-gefüllt natürlich!

on

Gefüllte Streuseltaler, die lachen einen fast bei jedem Bäcker an.
Mein Bruder liebt sie, da dachte ich: “ gut, probieren wir sie mal aus”.
Ja, dann musste ich aber feststellen, dass es so einfach gar nicht ging.
Drei Mal durfte ich es versuchen, bis sie auf diesen Blog und zu euch dürfen.
Das erste Mal waren die Taler ganz ok, die Vanillesahne hat aber nach Pulver geschmeckt.
Beim zweiten Mal waren die Taler nicht lecker, nein so gar nicht.
Bekanntlich sind alle guten Dinge drei und so war es auch bei mir.
Die Taler sind super gelungen, die Creme, dank der Hilfe meiner Schwester top und das Ergebnis seht ihr hier.
Nun kamen im Endeffekt so viele Prachtexemplare dabei raus, dass zwei Freundinnen welche zum Testen bekamen, meine Schwester hat drei mitbekommen und der Rest war dann für uns. Sogar noch am nächsten Tag konnte man sie essen, obwohl ich sie frisch lieber mag.
“Wow, die sehen aus wie vom Bäcker”, habe ich an diesem Tag öfter gehört.

Zubereitungszeit: ca.2 Std, Arbeitszeit: ca. 30 Min, Ruhephase: 1:10 Std

Zutaten für 10 Streuseltaler:

  • 21 g Hefe
  • 300 ml Wasser
  • 10 g Salz
  • 25 g Zucker
  • 25 g Butter
  • 500 g Mehl
  • Puderzucker zum bestreuen

 
Zutaten für die Streusel:

  • 150 g kalte Butter
  • 1 Pr. Salz
  • 220 g Mehl
  • 75 g Zucker

Zutaten für die Cremefüllung:

  • 350 ml Milch
  • Vanillepuddingpulver
  • 2 El Zucker
  • 500 ml Sahne
  • 3 Sahnesteif
  • 2 Vanillezucker

Zubereitung der Streuseltaler:

Pudding für die Creme

Wir fangen mit dem Pudding an, da er kalt sein muss, wenn er in die Sahne kommt.
Ich habe ihn einen Tag vorher zubereitet und in den Kühlschrank gestellt.

  • 300 ml Milch aufkochen
  • in der Zwischenzeit das Vanillepuddingpulver und 2 El Zucker in den restlichen 50 ml Milch auflösen.
  • sobald die Milch kocht, den Rest dazuschütten, so lange rühren, bis der Pudding andickt, vom Herd nehmen und kalt stellen.

Streuseltaler

mit der Krups Prep & Cook gemacht, geht auch ohne

  • Knet & Mahlwerk
  • die Hefe, das Wasser,das Salz,der Zucker und die Butter in die Krups Prep & Cook geben.
  • Stufe 3- 35°C-5 Min
  • (Hefe, Salz, Zucker und die Butter in lauwarmen Wasser auflösen)
  • das Mehl hinzugeben
  • Teigprogramm P1 vollständig durchlaufen lassen 2:30 Min kneten/ 40 Min gehen
  • (das Mehl hinzufügen, alles zu einem homogenen Teig vermischen, 40 Min gehen lassen)

In der Zwischenzeit die Streusel herstellen.

  • Mehl, Zucker Salz und in Stücke geschnittene, kalte Butter in eine Schüssel geben und zu Streuseln verarbeiten. Beiseite stellen.

Sobald der Teig gegangen ist, ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, vorsichtig, damit nicht zuviel Luft entweicht und zu einer Rolle formen. In 10 Stücke schneiden, diese zu Brötchen formen und auf ein Backblech legen.Mit der Handfläche leicht “platt” drücken und auf jeden Taler die Streusel platzieren.Noch einmal 30 Min gehen lassen.

Backen:

Heissluft: 180°C – 20 – 25 Min
Ober-Unterhitze : 200°C –  20 -25 Min
da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder mal kontrollieren

Füllung für die Streuseltaler

  • Schlag-Rühraufsatz
  • Sahne einfüllen
  • Stufe 5 – ca. 1 Minute
  • Sahnesteif und Vanillezucker hinzugeben
  • Stufe 5 – ca. 30 Sek

Bitte immer nachschauen, wie weit die Sahne ist, wenn sie steif ist Maschine ausstellen.
Man bekommt anstatt Sahne sonst Butter.

  • ( Sahne in einen Behälter geben, ca 1 Minuten rühren, dann Sahnesteif und Vanillezucker hinzugeben, steif schlagen.
  • Stufe 4 – 1 Minute
  • den Pudding Löffelweise zu der Sahne geben, bis die Masse homogen ist.

Fertigstellen der Streuseltaler:

  • Streuseltaler durchschneiden, so dass man eine ober und untere Hälfte hat
  • Puddingsahne in ein Spritzbeutel füllen
  • Die Unterseite des Talers damit befüllen, obere Hälfte darauflegen, mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Selbstverständlich lässt sich die Streuseltaler auch mit anderen Mehlsorten backen.
Für die Herstellung kann man selbstverständlich auch den Thermomix , die Kenwood Cooking Chef  oder jedes andere Küchengerät nehmen.
Auch ganz ohne maschinelle Unterstützung funktioniert es perfekt. Bitte befolgt dann die Anweisungen in der Klammer ( ) .
Viel Erfolg und guten Hunger !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.