Palatschinken mit Lachs und Sahnemeerrettich! Einfach lecker diese Pfannkuchen!

on

Meerrettich habe ich im Garten angepflanzt, weil er zum Osterfrühstück unabdingbar ist. Mit gekochtem Schinkenstück und Ei sorgt er für eine wahre Geschmacksexplosion. Meerrettich ist sehr scharf. Dafür ist der Stoff „Allyl- oder Butylsenfö“ zuständig.
Er wird verwendet, um die Abwehrkräfte zu stärken und vor Erkältungskrankheiten zu schützen. Meerrettich enthält sehr viel Vitamin C. Mit Sahne verfeinert ist er eine leckere Delikatesse, die wir zu Fisch, Schinken und Ei sehr gerne essen.

Bei diesem Gericht haben wir ihn als Topping zu Pfannkuchen und Lachs genommen. Diese sehr delikate Vorspeise eignet sich wunderbar zum Osteressen. Aber auch zu anderen Anlässen schmecken diese Pfannkuchen wunderbar. Sie sind schnell gemacht und sehen sehr appetitlich aus. Ein Bett aus Feldsalat rundet diese Vorspeise wunderbar ab.  Mehr als ein Palatschinken sollte man nicht servieren, ansonsten passt das restliche Menü nicht mehr hinein. Es sättigt sehr.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung in der Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung.

Zutaten für die Pfannkuchen mit Lachs und Sahnemeerrettich:

ergibt bis zu 8 Portionen

für den Sahnemeerrettich

  • 2 – 3 El frischen Meerrettich  (nach Geschmack)
  • 200 g Sahne
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Tl Zitronensaft

für 8 Pfannkuchen

  • 1 Pr. Salz
  • 300 ml Milch
  • 200 ml Mineralwasser
  • 400 g Dinkelmehl 812

für die Füllung

200 g geräucherter Wildlachs

Zubereitung für die Palatschinken mit Sahnemeerrettich und Lachs mithilfe von herkömmlichen Küchenhelfern:

Zubereitungszeit: ca. 30 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 min

Schritt 1: Palatschinken zubereiten

  • Mehl, Eier, Milch, Wasser und Salz miteinander in eine Schüssel geben
  • Den Teig solange verrühren, bis sich das Mehl aufgelöst hat.
  • Pfanne auf dem Herd erwärmen, eine halbe Suppenkelle Teig in die Pfanne geben
  • Sobald der Pfannkuchen sich von der unteren Seite her ablösen lässt, ist es an der Zeit den Palatschinken umdrehen
  • Auch die andere Seite sollte goldgelb gebacken werden
  • Erkennen lässt sich das auch sehr gut daran, dass der Teig auf der oberen Seite fest wird und die Farbe verändert
  • 8 Palatschinken ausbacken

Schritt 2: den Sahnemeerrettich vorbereiten

  • den Meerrettich reiben
  • die Sahne steif schlagen
  • Meerrettich, Zitrone, Zucker und Salz unter die Sahne heben
  • die Sahne abschmecken und nach Bedarf noch nachwürzen

Schritt 3: Fertigstellung der Pfannkuchen

  • einen Palatschinken auf den Teller legen
  • diesen erkalten lassen (damit die Sahne nicht wieder flüssig wird)
  • dünn mit Meerrettichsahne bestreichen
  • 1 – 2 Scheiben Lachs darauf legen
  • Palatschinken aufrollen
  • einmal durchschneiden und anrichten

Selbstverständlich lassen sich die Palatschinken auch mit anderen Mehlsorten backen. Auch Befüllen kann man sie nach Belieben und eigenem Geschmack. Vielseitig einsetzbar sind sie, auch als Hautpmahlzeit sind sie geeignet.

Viel Erfolg!

 

Nun zur Herstellung dieser lecker gefüllten Pfannkuchen mit Lachs und Sahnemeerrettich in der Krups Prep & Cook (o. Prep & Cook I Gourmet):

Zutaten für die Pfannkuchen mit Lachs und Sahnemeerrettich:

ergibt bis zu 8 Portionen

für den Sahnemeerrettich

  • 2 – 3 El frischen Meerrettich  (nach Geschmack)
  • 200 g Sahne
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Tl Zitronensaft

für 8 Pfannkuchen

  • 1 Pr. Salz
  • 300 ml Milch
  • 200 ml Mineralwasser
  • 400 g Dinkelmehl 812

für die Füllung

200 g geräucherter Wildlachs

Zubereitung für die Palatschinken mit Sahnemeerrettich und Lachs mithilfe von herkömmlichen Küchenhelfern:

Zubereitungszeit: ca. 30 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 min

Schritt 1: Palatschinken zubereiten

  • Knet- und Mahlwerk einsetzen
  • Mehl, Eier, Milch, Wasser und Salz in die Krups Prep & Cook geben
  • Stufe 7 – 1:30 Min
  • Teig in eine Schüssel geben
  • Pfanne auf dem Herd erwärmen, eine halbe Suppenkelle Teig in die Pfanne geben
  • Sobald der Pfannkuchen sich von der unteren Seite her ablösen lässt, ist es an der Zeit den Palatschinken umdrehen
  • Auch die andere Seite sollte goldgelb gebacken werden
  • Erkennen lässt sich das auch sehr gut daran, dass der Teig auf der oberen Seite fest wird und die Farbe verändert
  • 8 Palatschinken ausbacken

Schritt 2: den Sahnemeerrettich vorbereiten

  • den Meerrettich reiben
  • die Sahne steif schlagen
  • Meerrettich, Zitrone, Zucker und Salz unter die Sahne heben
  • die Sahne abschmecken und nach Bedarf noch nachwürzen

Schritt 3: Fertigstellung der Pfannkuchen

  • einen Palatschinken auf den Teller legen
  • diesen erkalten lassen (damit die Sahne nicht wieder flüssig wird)
  • dünn mit Meerrettichsahne bestreichen
  • 1 – 2 Scheiben Lachs darauf legen
  • Palatschinken aufrollen
  • einmal durchschneiden und anrichten

Selbstverständlich lassen sich die Palatschinken auch mit anderen Mehlsorten backen. Auch Befüllen kann man sie nach Belieben und eigenem Geschmack. Vielseitig einsetzbar sind sie, auch als Hautpmahlzeit sind sie geeignet.

Viel Erfolg!

 

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Hallo Iris,
    das Rezept klingt super. Vielen Dank dafür.
    Ich finde deine Seite sehr schön und folge dir jetzt auf allen Kanälen 😉
    Liebe Grüße
    Lisa

    1. irisk sagt:

      Liebe Lisa,
      vielen lieben Dank für dieses tolle Kompliment.
      Ich werde mich auch mal auf deinem Blog austoben.

      Ganz liebe Grüße

      Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.