Instagram Bilder, Fake oder Realität?! Ein leckerer Unicorn Frappé! Part I

on

Ich habe bei einem tollen Event mitgemacht, an dem insgesamt 5 wunderbare Mädels und natürlich ich teilgenommen haben:

Vielen lieben Dank an die Damen, dass ich mich einbringen durfte.
Es hat Riesen-Spaß gemacht.
Schau dir mal an, welche spannenden Aufgaben die Mädels gestellt haben.
Sie wurden mit Freude bearbeitet und das Ergebnis lässt sich sehen!

Instagram lebt von Fotos… meistens sehr schönen Fotos.
Gerade in der Foodbranche bekommt man oft tolle Fotos geliefert, die einen „Hobbykoch oder Hobbybäcker“ das ein oder andere Mal verzweifeln lässt.

Das erste Foto aus der Insta- Challenge ist ein leckerer Unicorn Frappé von DER großen amerikanischen Kaffeehauskette .
Das Rezept war leicht zu finden. Hmmm, will ich wirklich so viele leere Kalorien zu mir nehmen?!, fragte ich mich im Stillen.
Diese Frage beantwortete ich mir mit einem klaren Nein und habe diese Rezeptur deshalb etwas abgeändert.
Statt Sahne nehme ich Joghurt und natürlich frisches Obst.
Das Ergebnis war geschmacklich zwar sehr lecker, die Farben des Frappés leuchteten mir aber nicht genug, sie sehen doch sehr pastellfarben aus.
Also habe ich ihn noch einmal gemacht, diesmal aber noch Lebensmittelfarbe hinzugefügt.

Wieder mal ist mir bewusst geworden, wie oft wir durch die „Lebensmittelbranche“ getäuscht werden.
So ist beispielsweise Vanillepudding, wenn man das Ei oder die künstliche Vanille weglässt, eher weißlich.

Und auch der Frappé ist mit natürlichen Zutaten blasser als das künstliche Produkt, schmeckt aber wunderbar.
Warum das so ist? Die künstlichen Zusätze und Geschmacksverstärker sind günstig, können sparsamer verwendet werden und sehen dazu noch toll aus.
Wie so oft, geht es um den wirtschaftlichen Aspekt.

Sind unsere Fotos ohne künstliche Zusätze nicht genauso attraktiv?
Wenn ich eine Speise auf meinem Blog veröffentliche, verwende ich keine künstlichen Zusätze.
Schaut und urteilt selbst. Sind sie nicht auch appetitlich hergerichtet?
Eins weiß ich ganz genau – sie sind 100 % natürlich, schmecken super und sind schnell hergestellt.
Das ist für mich das Wichtigste.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Backen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Hier noch einmal das Foto vom Unicorn Frappé und nun mein Rezept und meine Bilder (oben mit natürlichen Zutaten/unten mit Lebensmittelfarbe):

Hier nun das Rezept für meinen Joghurt Unicorn Frappé:

für 3 Personen:

Für den blauen Anteil:

  • 125 g Heidelbeeren
  • 100 g Vanilleeis
  • 100 g Joghurt
  • 50 g Milch
  • 50 g Eiswürfel
  • 100 ml Wasser
  • blaue Lebensmittelfarbe nach Bedarf

Für den roten Anteil:

  • 250 g Erdbeeren
  • 100 g Vanilleeis
  • 100 g Joghurt
  • 50 g Milch
  • 50 g Eiswürfel
  • 100 ml Wasser
  • rote Lebensmittelfarbe nach Bedarf

Topping:

  • 200 g Sahne
  • 1 P. Sahnesteif
  • 1 P. Vanillezucker
  • rosa Streusel
  • blaue Streusel

Zubereitung mit einem „Turbo“- Mixer:

  • Heidelbeeren, Eis, Joghurt, Milch, Eiswürfel, (Lebensmittelfarbe) in den Mixer geben
  • 1 Min pürieren, bei Bedarf Wasser hinzufügen
  • in ein Gefäß schütten
  • Erdbeeren, Eis, Joghurt, Milch, Eiswürfel, (Lebensmittelfarbe) in den Mixer geben
  • 1 Min pürieren, bei Bedarf Wasser hinzufügen
  • in ein Gefäß geben
  • Sahne steif schlagen, Sahnesteif und Vanillezucker während des Schlagens dazugeben
  • 3 große Gläser bereit stellen
  • die Gläser erst mit Erdbeere, dann Blaubeere, und zuletzt noch einmal mit Erdbeere befüllen
  • mit Sahne und Streuseln garnieren
  • einen Strohhalm hineinsetzen und servieren

 

Nun zur Herstellung der leckeren Unicorn Frappes in der Krups Prep & Cook:

Für den blauen Anteil:

  • 125 g Heidelbeeren
  • 100 g Vanilleeis
  • 100 g Joghurt
  • 50 g Milch
  • 50 g Eiswürfel
  • 100 ml Wasser
  • blaue Lebensmittelfarbe nach Bedarf

Für den roten Anteil:

  • 250 g Erdbeeren
  • 100 g Vanilleeis
  • 100 g Joghurt
  • 50 g Milch
  • 50 g Eiswürfel
  • 100 ml Wasser
  • rote Lebensmittelfarbe nach Bedarf

Topping:

  • 200 g Sahne
  • 1 P. Sahnesteif
  • 1 P. Vanillezucker
  • rosa Streusel
  • blaue Streusel

Zubereitung in der Krups Prep & Cook:

  • Knet und Mahlwerk in die Krups Prep &Cook geben
  • Heidelbeeren und Eiswürfel hineingeben
  • Stufe 12 – 1 Min
  • Joghurt, Eis und Milch dazugeben
  • Stufe 12- 30 Sek
  • bei Bedarf noch Wasser hinzugeben ( Stufe 12 -15 Sek)
  • in ein Gefäß geben und den Topf ausspülen
  • Knet und Mahlwerk einsetzen
  • Erdbeeren und Eiswürfel dazugeben
  • Stufe 12 – 1 Min
  • Joghurt, Eis und Milch dazugeben
  • Stufe 12- 30 Sek
  • bei Bedarf noch Wasser hinzugeben ( Stufe 12 -15 Sek)
  • in ein Gefäß geben und den Topf ausspülen

Dies ist nicht der einzige Beitrag zu dieser Instagram- Challenge.

Hier geht es zu dem Eis, welches ich dafür zubereitet habe.

 

 

4 Kommentare auch kommentieren

  1. Theresa sagt:

    Hahaha ich amüsiere mich köstlich über diese ganzen Posts hier. Die beste Challenge seit langem! Ihr seid der Knaller, dass ihr euch da so reingehängt habt 😉

    1. irisk sagt:

      Liebe Theresa,

      das freut mich sehr, ja es hat wirklich Spaß gemacht. Und wenn die Umsetzung dann auch noch so gut ankommt, um so mehr.

      Liebe Grüße, Iris

  2. Theresa sagt:

    Hahaha ich amüsiere mich köstlich über diese ganzen Posts hier. Die beste Challenge seit langem! Ihr seid der Knaller, dass ihr euch da so reingehängt habt 😉
    Alles Liebe, Theresa

    1. irisk sagt:

      Liebe Theresa,

      das freut mich sehr, ja es hat wirklich Spaß gemacht. Und wenn die Umsetzung dann auch noch so gut ankommt, um so mehr.

      Liebe Grüße, Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.