Burek mit Gehacktem oder Spinat/ Feta gefüllt. Schmeckt nach Urlaub…

on

Burek, diese leckeren Teiglinge mit Gehacktem oder Spinat/ Feta gefüllt.
Wer kann dazu schon nein sagen. Wir nicht, leider auch nicht die Klasse unseres Buben.
Um sie zum Frühstück servieren zu können, musste ich schon zwei mal morgens um 5 Uhr ran. Was man nicht alles für seine Lieben… .
Mein Mann isst sie in Kroatien mit Käse gefüllt zum Frühstück und das täglich drei Wochen lang.
Die Kinder kommen auch immer mehr in den Genuss, dieses Jahr hatte Papa im Urlaub große Verstärkung.
Leider bekommen wir diesen speziellen, ganz frisch angesetzten säuerlichen Käse nicht in Deutschland zu kaufen. Ich habe zwar versucht den Käseburek mit hiesigen Zutaten zu backen, bisher haben die Versionen mit Käse aber leider nicht so gut geschmeckt. Ich bleibe aber daran und experimentiere weiter… .
Der Teig vom Burek wird so dünn ausgerollt wie Strudelteig.
Einmal habe ich ihn selber gemacht. Nachdem ich fertig war, habe ich beschlossen, dies nicht noch einmal zu tun.
Seitdem verwende ich nun Yufkateig, der eignet sich dafür hervorragend.
Traditionell wird er am Meer in Kroatien in runden Pfannen im Ofen gebacken und wie ein Kuchen angeschnitten.
In vier Stücke. Eines dieser Viertel reicht uns locker, sie sind doch ziemlich mächtig.
Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Backen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Hier das Rezept für Burek mit Spinat-Feta und Gehacktesfüllung:

Zutaten:

Burek Spinat:

  • eine Packung Yufka Teig
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Blattspinat
  • 1/2 Packung Fetakäse
  • 1 El Gemüsebrühepulver (Vegeta)
  • 4 El Olivenöl
  • 4 El Wasser
  • runde Auflauf oder Springform für die Schichtung

Burek Gehacktes:

  • eine Packung Yufka Teig
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Öl
  • 500 g Gehacktes
  • 1 El Gemüsebrühepulver
  • 4 El Olivenöl
  • 4 El Wasser

Zubereitung der Gehacktes-Füllung in der Pfanne:

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen
  • in kleine Würfel schneiden
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Zwiebeln, Knoblauch und das Gehacktes hinzugeben
  • das Gemüsebrühepulver hinzugeben
  • alles zusammen ca. 10 Min bei mittlerer Hitze braten
  • das Gehacktes heraus nehmen und kalt werden lassen

Zubereitung der Spinat-Füllung in der Pfanne:

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen
  • in kleine Würfel schneiden
  • Öl in der Pfanne erhitzen
  • Spinat, Feta und Gemüsebrühe dazugeben
  • alles zusammen 10 Min bei mittlerer Hitze braten
  • die Spinat-Feta Füllung herausnehmen und kalt werden lassen

Zusammensetzung der Platten:

  • 4 El Öl und 4 El Wasser miteinandermischen
  • Yufka-Teig ausbreiten
  • die Form mit dem Öl-Wasser-Gemisch bestreichen
  • eine Lage Teig darauflegen, ebenfalls mit dem Gemisch bestreichen
  • dies wiederholen wir mit 3-4 Lagen
  •  die Lage mit Öl-Wasser bestreichen, darauf die Füllung legen
  • mit einer Lage Teig belegen, wieder mit Öl -Wasser bestreichen
  • Füllung darauf, Lage Teig darauf, mit Öl -Wasser bestreichen
  • solange bis die Füllung aufgebraucht ist
  • eine Lage Teig darauflegen, mit Öl-Wasser bestreichen
  • dies wiederholen wir mit 3-4 Lagen

Backen:

  • Heissluft: 160 Grad – ca. 30 Min
  • Ober – Unterhitze: 180 Grad – ca 30 Min
  • die Oberfläche sollte schön goldbraun sein

Zu einer Mitbringparty haben wir einfach  Burek zu Fingerfood verarbeitet. Sie waren Ruck-Zuck vergriffen.
Dazu einfach die Yufka Platten halbieren und die halbierten Stücke in drei gleichgroße Stücke schneiden.

Damit dann genauso verfahren wie beschrieben. 3-4 Lagen Teig übereinander legen und immer wieder mit dem Öl- Wasser-Gemisch bestreichen. Auf die letzte Lage in einer länglichen Form die Füllung platzieren, von einer langen Seite aufrollen und die Ränder zusammendrücken. Die kleinen Bureks separat auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und goldbraun im Ofen backen. Sie sind auch für unterwegs sehr praktisch.

Tipp: Ist der Teig weich geworden, bis man auf der Party ankommt, kann man sie im Ofen des Gastgebers einfach nochmal kurz aufbacken.
So habe ich es neulich gehandhabt.Knusprig und vor allem warm sind sie ein Genuss!

 

Traditionell werden sie in runden Formen gebacken und als viertel Stücke verkauft.
Burek ist für uns gleichzusetzen mit Erholung und Meer…
Viel Spaß beim Zubereiten und Verzehren.

Nun zur Herstellung  der Füllungen in der Krups Prep & Cook:

 Zubereitung der Gehacktes-Füllung in der Krups Prep & Cook:

  • Universalmesser
  • die Zwiebel und den Knoblauch schälen und vierteln
  • in die Krups Prep & Cook geben
  • 15 Sek – Turbo
  • Zwiebeln und Knoblauch in die Mitte schieben
  • 1 EL Öl dazugeben
  • das Gehacktes und die Gemüsebrühepulver hinzugeben
  • P1 –  15 Min
  • das Gehacktes wird durch das Messer sehr krümmlig, das wird auch so erwünscht
  • das Gehacktes heraus nehmen und kalt werden lassen

Zubereitung der Spinat- Feta Füllung in der Krups Prep & Cook:

  • Universalmesser
  • die Zwiebel und den Knoblauch schälen und vierteln
  • in die Krups Prep & Cook geben
  • 15 Sek – Turbo
  • Zwiebeln und Knoblauch in die Mitte schieben
  • Knet und Mahlwerk
  • 1 El Öl in die Krups Prep & Cook geben
  • Spinat, Feta und Gemüsebrühe dazugeben
  • P1 garen
  • die Spinat-Feta Füllung herausnehmen und kalt werden lassen

Zusammensetzung der Platten:

  • 4 El Öl und 4 El Wasser miteinandermischen
  • Yufka-Teig ausbreiten
  • die Form mit dem Öl-Wasser-Gemisch bestreichen
  • eine Lage Teig darauflegen, ebenfalls mit dem Gemisch bestreichen
  • dies wiederholen wir mit 3-4 Lagen
  •  die Lage mit Öl-Wasser bestreichen, darauf die Füllung legen
  • mit einer Lage Teig belegen, wieder mit Öl -Wasser bestreichen
  • Füllung darauf, Lage Teig darauf, mit Öl -Wasser bestreichen
  • solange bis die Füllung aufgebraucht ist
  • eine Lage Teig darauflegen, mit Öl-Wasser bestreichen
  • dies wiederholen wir mit 3-4 Lagen

Backen:

  • Heissluft: 160 Grad – ca. 30 Min
  • Ober – Unterhitze: 180 Grad – ca 30 Min
  • die Oberfläche sollte schön goldbraun sein

Zu einer Mitbringparty haben wir einfach  Burek zu Fingerfood verarbeitet. Sie waren Ruck-Zuck vergriffen.
Dazu einfach die Yufka Platten halbieren und die halbierten Stücke in drei gleichgroße Stücke schneiden.

Damit dann genauso verfahren wie beschrieben. 3-4 Lagen Teig übereinander legen und immer wieder mit dem Öl- Wasser-Gemisch bestreichen. Auf die letzte Lage in einer länglichen Form die Füllung platzieren, von einer langen Seite aufrollen und die Ränder zusammendrücken. Die kleinen Bureks separat auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und goldbraun im Ofen backen. Sie sind auch für unterwegs sehr praktisch.

Tipp: Ist der Teig weich geworden, bis man auf der Party ankommt, kann man sie im Ofen des Gastgebers einfach nochmal kurz aufbacken.
So habe ich es neulich gehandhabt.Knusprig und vor allem warm sind sie ein Genuss!

 

Traditionell werden sie in runden Formen gebacken und als viertel Stücke verkauft.
Burek ist für uns gleichzusetzen mit Erholung und Meer…
Viel Spaß beim Zubereiten und Verzehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.