Blätterteig-Apfel-Schnecken, in einer Std. auf dem Tisch!

 

 

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da… .
Ich kann mich nicht entscheiden ob leider oder schon.
Ja, er hat so seine Vorzüge, das gestehe ich auch ein. Die Natur ändert sich, die Früchte sind reif und das Wetter ist durchwachsen.
Es ist schön, wie die Bäume und Blätter sich verändern, der Garten in voller Blüte steht und das Gemüsebeet geerntet werden möchte.
Bei mir warten eine Menge Porree-Stangen, die noch verarbeitet werden möchten…
Den Apfelbaum habe ich jetzt abgeerntet und die letzten beiden Äpfel wollten gefuttert werden.
Hmmm,  nach längerem Überlegen fiel mir dann ein Paket Blätterteig ins Auge. Jep, ich hatte doch letztens einen Beitrag bei FB gesehen zu Apfelschnecken aus Blätterteig.
Die sahen so gut aus. Leider ohne Rezept, also heißt es kreativ werden.
Äpfel, Blätterteig, Marzipan, ja das klingt gut.  Leider hab ich kein Marzipan zu Hause, aber Nüsse, die haben wir doch immer.
Dann mal ran. Zack die Äpfel geschnitten, Nüsse klein gemixt und schon war der Blätterteig belegt.
So habe ich innerhalb einer viertel Stunde einen leckeren Kaffee Snack zubereitet.
Nachdem sie fertig waren,sind direkt zwei in die Tasche gewandert. Meine Freundin wartet mit Kaffee… .

Hier kommt das Rezept für die leckeren Blätterteig-Apfelschnecken.

Zutaten:

  • 1 Paket Blätterteig
  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 100 g gehackte Nüsse (Hasel oder Walnüsse)
  • 1 El Honig oder Agavendicksaft
  • Aprikosenmarmelade

 

Rezept für die  Blätterteig-Apfelschnecken:

  • Backofen vorheizen
  • Äpfel schälen und entkernen
  • in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben
  • gehackte Nüsse, bei mir waren es Haselnüsse, dazugeben
  • einmal alles schön vermengen
  • Blätterteig ausrollen, so dass die lange Seite vor einem liegt
  • die Apfel-Nuss-Masse darauf geben
  • auf dem ersten drittel des Blätterteigs ausbreiten
  • Mit Honig oder Agavensirup beträufeln. Ganz nach Apfel weniger oder mehr dazugeben
  • nun den Blätterteig aufrollen
  • in 12 gleichgroße Stücke schneiden
  • auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech mit ein wenig Abstand legen
  • in den Backofen schieben

Backen:

  • Heißluft: 160 ° – ca. 20 Min
  • Ober und Unterhitze: 180 °C – ca. 20 Min
  • bitte immer wieder mal in den Backofen schauen, jeder Backofen backt anders
  • wenn sie goldbraun sind, können sie herausgeholt werden
  • mit Aprikosenmarmelade noch im heißen Zustand dünn bestreichen

Abkühlen lassen und servieren. Sehr gut passen Vanillesoße oder Eis dazu. Ich wünsche Euch gutes Gelingen.

 

 

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Caroline sagt:

    Toll, danke für das schnelle und eifnache Rezept! Ich verarbeite auch sehr gern die Falläpfel und dafür ist das hier bestens geeignet. (-; Die Marmeldae würde ich wahrscheinlich weglassen, ich denke, es wird auch so super. Danke und liebe Grüße!

    1. irisk sagt:

      Hallo Caroline, ja das ist wirklich eine gute Alternative zu Apfelmus. Du kannst du Marmelade auf jeden Fall weglassen. Ich bepinsel die Schnecken gerne mit Marmelade, weil sie dann so schön glänzen.
      Bitte, bitte gerne und liebe Grüße Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.