Mascarpone-Dinkel- Schokowaffel- Beerentraum

on

Wir haben Freunde, mit denen wir uns regelmäßig zum Essen treffen. Unser Freund ist ein wirklich guter Koch und wir freuen uns immer riesig, wenn es soweit ist. Währenddessen sorgt unsere Freundin dann genau wie mein Mann bei uns für die gute Unterhaltung. So sind die Strukturen klar getrennt und heute war nun ich an der Reihe. 

Da ich etwas Besonderes zaubern wollte, sollte die Nachspeise top sein. Mascarpone hatte ich noch im Kühlschrank. Diese ist als Zutat für etwas Feines ja bestens geeignet. Aber was lässt sich daraus zaubern? Hmm, also voller Tatendrang surfte ich im Internet, es war zwar viel da aber alles irgendwie… gewöhnlich. Das ist ja nicht schlecht, dennoch sollte es etwas besonderes sein. Auf einer amerikanischen Website habe ich dann inspirieren lassen und meinen Nachtisch gefunden. Los gehts!

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die herkömmliche Zubereitung:

Zutaten für dieses traumhafte Mascarpone- Waffel- Beeren Dessert:

ergibt ca. 10 Portionen (2 Türme à 5 Waffeln)

für die Schoko- Dinkel- Waffeln:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 500 g Buttermilch
  • 160 g Öl
  • 1 Tl Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Natron
  • 1 P. Backpulver
  • 30 g Zucker
  • 40 g Backkakao
  • 250 g Dinkelmehl 630

für die Mascarpone- Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 60 g Puderzucker
  • 2 Becher Sahne
  • 2 P. Vanillezucker

für die Dekoration:

  • 600 g frische Himbeeren

Zubereitung der Schokoladenwaffeln mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 1 Std 45 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 1 Std

Schritt 1: die Schokoladenwaffeln backen

  • die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen
  • Salz, Zucker, Vanillezucker, Öl und Eier in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einer einheitlichen Creme vermixen
  • die geschmolzene Schokolade und die Buttermilch dazugeben und wieder vermixen
  • Backpulver, Natron, Mehl und Kakaopulver in 2 Ladungen in die Schüssel geben
  • solange mixen, bis ein einheitlicher Waffelteig ohne Klümpchen entstanden ist
  • ein Waffeleisen erhitzen
  • aus dem Teig ca. 10 Waffeln backen
  • die Waffeln zum Abkühlen auf ein Rost legen

Schritt 2: die Mascarponecreme zubereiten

  • die Sahne in einer Schüssel mit einem Handrührgerät steif schlagen
  • die restlichen Zutaten dazugeben und noch einmal durchmixen
  • die Mascarponecreme für mindestens 30 min kaltstellen
  • Schlag / Rühraufsatz
  • Alles in die Krups Prep & Cook geben und verrühren
    (Alles in eine Schüssel geben und schön miteinander verrühren)
  • Teigprogramm P3 anstellen (3:40 Minuten rühren)
  • ( die Preppie fängt ganz soft an und gibt dann aber alles, macht ein Tänzchen auf der Arbeitsplatte)
  • Die Mascarponecreme für 30 min kaltstellen

Schritt 3: die Türme zusammenstellen

  • sobald die Mascarponecreme mind. 30 min im Kühlschrank verbracht hat und die Schokowaffeln auch abgekühlt sind, kann mit dem Schichten angefangen werden
  • auf einer Waffel 2-3 El Creme verteilen und darauf die nächste Waffel legen
  • dies immer wiederholen, bis 5 Waffeln gestapelt sind
  • die oberste Waffel, die das Türmchen abschließt, bleibt jedoch ohne Creme
  • diese wird verziert mit Puderzucker und 300 g Himbeeren
  • aus den restlichen 5 Waffeln und der Creme wird ein zweites gleiches Türmchen zubereitet

Diese noch einmal bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. Wir haben festgestellt, dass dieser Nachtisch am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt!

Nun zur Zubereitung dieses Schoko- Creme- Beeren Traums in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für dieses traumhafte Mascarpone- Waffel- Beeren Dessert:

ergibt ca. 10 Portionen (2 Türme à 5 Waffeln)

für die Schoko- Dinkel- Waffeln:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 500 g Buttermilch
  • 160 g Öl
  • 1 Tl Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Natron
  • 1 P. Backpulver
  • 30 g Zucker
  • 40 g Backkakao
  • 250 g Dinkelmehl 630

für die Mascarpone- Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 60 g Puderzucker
  • 2 Becher Sahne
  • 2 P. Vanillezucker

für die Dekoration:

  • 600 g frische Himbeeren

Zubereitung der Schokoladenwaffeln mithilfe der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: ca. 1 Std 45 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 1 Std

Schritt 1: die Schokoladenwaffeln backen

  • das Knet- und Mahlwerk einsetzen
  • die Schokolade in Stücke brechen und mit dem Öl in die Krups Prep & Cook geben
  • Stufe 3 – 45 Grad – 10 Minuten manuell einstellen und durchlaufen lassen
  • die Schokolade müsste jetzt geschmolzen sein
  • nun die restlichen Teigzutaten dazugeben, die Preppie verschließen
  • Teigprogramm P3 einstellen (3:40 Minuten rühren)
  • ein Waffeleisen erhitzen
  • aus dem Teig ca. 10 Waffeln backen
  • die Waffeln zum Abkühlen auf ein Rost legen

Schritt 2: die Mascarponecreme zubereiten

  • den Topf der Prep & Cook auswaschen
  • den Schlag- /Rühraufsatz einsetzen
  • alle Zutaten für die Mascarponecreme in die Preppie geben
  • Teigprogramm P3 anstellen (3:40 Minuten rühren)
  • (die Preppie fängt ganz soft an und gibt dann aber alles, macht ein Tänzchen auf der Arbeitsplatte)
  • Die Mascarponecreme für 30 min kaltstellen

Schritt 3: die Türme zusammenstellen

  • sobald die Mascarponecreme mind. 30 min im Kühlschrank verbracht hat und die Schokowaffeln auch abgekühlt sind, kann mit dem Schichten angefangen werden
  • auf einer Waffel 2-3 El Creme verteilen und darauf die nächste Waffel legen
  • dies immer wiederholen, bis 5 Waffeln gestapelt sind
  • die oberste Waffel, die das Türmchen abschließt, bleibt jedoch ohne Creme
  • diese wird verziert mit Puderzucker und 300 g Himbeeren
  • aus den restlichen 5 Waffeln und der Creme wird ein zweites gleiches Türmchen zubereitet

Diese noch einmal bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. Wir haben festgestellt, dass dieser Nachtisch am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.