Dinkel Laugengebäck- sanft im Geschmack!

on

Unsere Kinder lieben Laugengebäck, selbst die wählerische Oma lässt sich nicht zwei Mal bitten. Mit Meersalz, Sesam oder Sonnenblumenkernen bestreut kann man dem leckeren Gebäck nur schwer widerstehen. Gerne bereite ich es auch vor, wenn wir mit der Familie einen Ausflug oder Picknick machen. Ein handelt sich nämlich um ein sehr leckeres Fingerfood, welches nicht kleckert und klebt. Und egal in welcher Form: als Stangen, Brötchen oder Brezel… Lecker sind sie immer.

Da kommerzielles Laugengebäck mit Sicherheit nicht gerade zu einer gesunden Ernährung gehört, mache ich es lieber selbst und weiß was alles drin ist.Es ist wirklich fix gemacht und schmeckt mild und weich… Die ganze Familie und ich sind total begeistert.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Backen, hier folgt nun die Anleitung für die herkömmliche Zubereitung:

Zutaten für das leckere, softe Laugengebäck:

ergibt 24 kleine Gebäckstücke

für den Gebäck- Teig:

  • 250  g Wasser
  • 21 g Hefe
  • 1,5 Tl Salz
  • 1/2 Tl Zucker
  • 500 g Dinkelmehl 630
  • grobes Meersalz, Sesam, Sonnenblumenkerne usw.

für die Lauge:

  • 1/2 l kochendes Wasser
  • ein hohes Gefäß
  • 2 El Natron

Zubereitung des leckeren Dinkel Laugengebäck mit der Hand:

Zubereitungszeit: ca 1 Std 30 Min, davon Arbeitsaufwand: ca. 45

Schritt 1: den Teig vorbereiten

  • Die Hefe und den Zucker in lauwarmen Wasser auflösen
  • Das Mehl und das Salz hinzugeben
  • zu einem homogenen Teig verarbeiten
  • gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat (max. 1 Std)
  • Den Teig  auf die gemehlte Arbeitsfläche legen

Schritt 2: das Gebäck formen

Variante 1: Laugenbrötchen

  • den Teig mit den Händen zu einer Rolle formen
  • von dieser kleine Stücke abschneiden
  • Ich habe 28 Stücke zu kleinen Brötchen in der Handfläche geformt
  • Auf der Arbeitsfläche liegen lassen und 20 Min gehen lassen
  • In der Zeit den Backofen vorheizen!

Variante 2: Laugenbrezeln

  • den Teig zu einem Rechteck ausrollen
  • diesen in ca. 5 cm Streife schneiden
  • jeden Streifen zu einer Schlange ausrollen
  • die Enden nehmen, zu einem Kreis formen, überkreuz an dem Kreis oberhalb befestigen

Variante 3: Laugenstangen

  • Mit den Händen zu einer Rolle formen.
  • Diese in Stücke schneiden ca. 12 Stück
  • jede der einzelnen Stücke zu Stangen rollen

Schritt 3: das Gebäck mit Natronlauge bestreichen

  • 1/2 l kochendes Wasser
  • 2 Eßl Natron
  • Das kochend heiße Wasser in eine Schale geben
  • Das Natron nach und nach hinzugeben
  • Achtung, es schäumt stark!
  • Mit einem Pinsel  die Gebäckstücke mit der Lauge bestreichen, so ca. 3 -4 Mal
  • Mit dem Salz, oder den Körnern bestreuen

Backen

Heißluft:  160 ° Grad, ca .  15 Min
Ober/Unterhitze: 180° C ca. 15 Min

Nun zur Herstellung des Laugengebäcks in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für das leckere, softe Laugengebäck:

ergibt 24 kleine Gebäckstücke

für den Gebäck- Teig:

  • 250  g Wasser
  • 21 g Hefe
  • 1,5 Tl Salz
  • 1/2 Tl Zucker
  • 500 g Dinkelmehl 630
  • grobes Meersalz, Sesam, Sonnenblumenkerne usw.

für die Lauge:

  • 1/2 l kochendes Wasser
  • ein hohes Gefäß
  • 2 El Natron

Zubereitung des leckeren Dinkel Laugengebäck in der Krups Prep & Cook

Zubereitungszeit: ca 1 Std 15 Min, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 Min

Schritt 1: den Teig vorbereiten

  • Das Mahl und Knetmesser einsetzen
  • Das Wasser und die Hefe in die Krups Prep and Cook geben.
  • Stufe 3- 40 Grad – 3 Min
  • Das Mehl und das Salz hinzugeben
  • Teigprogramm P1 durchlaufen lassen (erst Kneten 2:30 Min , dann 40 Min gehen)
  • Den Teig aus der Preppie nehmen und auf die gemehlte Arbeitsfläche legen

Schritt 2: das Gebäck formen

Variante 1: Laugenbrötchen

  • den Teig mit den Händen zu einer Rolle formen
  • von dieser kleine Stücke abschneiden
  • Ich habe 28 Stücke zu kleinen Brötchen in der Handfläche geformt
  • Auf der Arbeitsfläche liegen lassen und 20 Min gehen lassen
  • In der Zeit den Backofen vorheizen!

Variante 2: Laugenbrezeln

  • den Teig zu einem Rechteck ausrollen
  • diesen in ca. 5 cm Streife schneiden
  • jeden Streifen zu einer Schlange ausrollen
  • die Enden nehmen, zu einem Kreis formen, überkreuz an dem Kreis oberhalb befestigen

Variante 3: Laugenstangen

  • Mit den Händen zu einer Rolle formen.
  • Diese in Stücke schneiden ca. 12 Stück
  • jede der einzelnen Stücke zu Stangen rollen

Schritt 3: das Gebäck mit Natronlauge bestreichen

  • 1/2 l kochendes Wasser
  • 2 Eßl Natron
  • Das kochend heiße Wasser in eine Schale geben
  • Das Natron nach und nach hinzugeben
  • Achtung, es schäumt stark!
  • Mit einem Pinsel  die Gebäckstücke mit der Lauge bestreichen, so ca. 3 -4 Mal
  • Mit dem Salz, oder den Körnern bestreuen

Backen

Heißluft:  160 ° Grad, ca .  15 Min
Ober/Unterhitze: 180° C ca. 15 Min

Hier findest du das Rezept für Dinkel Butter Laugenecken

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.