Krups Prep & Cook und Krups I Prep & Cook Gourmet – Vergleichstest

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch die beiden Kochmaschinen von Krups vorstellen.
Die Krups Prep & Cook und den Nachfolger I Prep & Cook Gourmet.
Es gibt kleine aber feine Unterschiede der Kochmaschinen und darauf möchte ich euch heute aufmerksam machen.

Wenn du direkt zu den Informationen der I Prep & Cook Gourmet möchtest, klicke einfach auf den Link.

Krups Prep & Cook HP5031 (das Vorgängermodell) :

  • Power: 1550 W
  • Temperatur: 30 °C- 130 °C – in 5 °C Schritten einstellbar
  • von 5 Sek bis 2 Stunden ist die Zeit einzustellen
  • Geschwindigkeit: Stufe 1 – 12,  davon sind 1 und 2 Intervallstufen
  • Füllmenge Topf: max. 2,5 l
  • 4 unterschiedliche Aufsätze:
    •  Universalmesser zum Zerkleinern und Mixen
    • Misch- & Rühraufsatz zum Vermischen und Rühren
    • Rühr- & Schlagaufsatz zum Cremig- schlagen und Emulgieren
    • Knet- & Mahlwerk zum Rühren, Kneten und Mahlen
  • Display mit 6 verschiedenen voreingestellten Programmen:
    • Soße: Stufe 6- 70 °C- 8 Min
    • Suppe: Programm P1 für Cremesuppen; P2 für grob gemixte Suppen
    • Garen:
      • P1 entspricht 130 °C- 5 Min z.B. zum Anbraten
      • P2 entspricht 95°C- 45 Min
      • P3= 95°C- 20Min
    • Dampfgaren: P1 entspricht 100 °C-30 Min; P2= 100 °C- 35 Min
    • Teig:
      • P1 entspricht 35 °C- 2:30 Min (+ 40 Min gehen)
      • P2 entspricht 35 °C- 3:30 Min (+ 40 Min gehen)
      • P3 entspricht 3:40 Min
    • Dessert: Stufe 4- 90 °C- 15 Min
  • die Stufen werden mit + und – eingestellt
  • auch die Temperatur und die Zeit wird so eingestellt
  • Impuls und Turbo Taste zum Rühren im Intervall oder in Höchstgeschwindigkeit
  • der Plastikdeckel ist dreiteilig, zum Reinigen kann man diesen auseinander nehmen oder ohne Gummiring in die Spülmaschine stecken
  • wenn die Antriebswelle entfernt wird – geht ganz leicht da sich am Boden der Prep & Cook eine Schraube befindet – darf sie auch in die Spülmaschine
  • ein Dampfgarkörbchen ist enthalten

Auch ein Dampfgaraufsatz (Krups XF552D) kann erworben werden. Diesen nutze ich sehr häufig.
So ist Kochen auf 4 Ebenen möglich.
Das heißt in der Praxis: Ins Töpfchen kommt z. B die Sosse,
ins Körbchen Gemüse und in den Dampfgaraufsatz passen noch Kartoffeln und Fisch.
So ist in 35- 40 Min ein komplettes Menü auf dem Tisch.

Genauso kann auch das Krups Shred and Slice Schnitzelwerk dazugekauft werden (KRUPS Multizerkleinerer XF 551 D – XF551D).
Damit ist das Gemüse innerhalb von Sek. klein geschnitzelt und erspart somit viel anstrengende Küchenarbeit.
Seitdem wir das Schnitzelwerk besitzen, gibt es bei uns auch immer öfter Rohkost oder z.B. selbstgemachten Rotkohl oder Weißkohlsalat.

In der Krups Prep & Cook habe ich schon vielfältige Gerichte hergestellt.
Vor allem den Vorzug des Knetens und Warmhaltens von Hefeteigen weiß ich als leidenschaftliche Bäckerin sehr zu schätzen.
Es lassen sich auch sehr gut Körner schroten oder Nüsse mahlen.
Ich liebe das Herstellen von Milchreis, Grießbrei und Risotto in der Krups Prep & Cook.
Kein lästiges Rühren oder anbrennen mehr.

Dank der Krups Prep & Cook habe ich auch One Pot Gerichte kennengelernt.
Ich versuche diese auch immer so zu optimieren,
dass auch wirklich alles von Anfang an in die Preppie – wie die Krups Prep & Cook liebevoll von mir genannt wird- passt.

Auch das Zerkleinern von Zwiebeln und Knoblauch schafft sie mühelos. Das geht auch in kleinen Portionen.
Ansonsten mag sie kleine Portionen aber eher nicht so gerne. Je mehr, umso besser kommt sie damit klar.
So kann sie locker 1 kg Zucker in Puderzucker verwandeln und auch ab 3 Bechern Sahne steif schlagen. Aber wer braucht schon 3 Becher geschlagene Sahne auf einmal?
Bei schweren Teigen ächzt sie manchmal, kommt damit aber meistens klar.
Wenn sie zu schwer ackert, schaltet sie auf SECU.
Dies ist ein Überhitzungsschutz, die Maschine schaltet sich dann automatisch 30 Min ab und zählt die Zeit anschließend runter.
Insofern ist auch sichergestellt, dass die Maschine nicht überhitzen kann.  Das ist wirklich sehr, sehr praktisch.
Und was mir sehr wichtig ist: Sie arbeitet schön leise. So kann ich die Krups Prep & Cook auch abends benutzen, wenn meine Kinder schon im Bett sind.

Die Preppie ist eine tolle Ergänzung in unserer Küche. Ich möchte sie nicht mehr missen und bin ganz froh,
dass mein Mann mich auf diese Küchenmaschine aufmerksam gemacht hat.

Krups I Prep & Cook Gourmet HP6051:

Seit ca. einem Monat steht nun die I Prep & Cook Gourmet in unserer Küche. Es ist das Nachfolgemodell der Krups Prep & Cook.
Sie fällt schon durch ihr neues Design auf. Das Grau- Edelstahl- Design gefällt mir richtig gut.
Aber nicht nur das Aussehen hat sich verändert, es gibt noch ein paar Details die mir wirklich sehr gut gefallen.
Nun aber erst einmal zu den technischen Werten der Krups i Prep & Cook Gourmet:

  • Power: 1550 W, davon 1000 W für das Heizelement und 500 W für den Motor
  • Temperatur: 30 °C -130° C in 5 °C Schritten einstellbar
  • von 5 Sek bis 2 Stunden ist die Zeit einzustellen
  • Geschwindigkeit: Stufe 1 – 13,  davon sind 1 und 2 Intervallstufen
  • 1 Intervallbetrieb bei maximaler Geschwindigkeit auf Stufe 13
  • Füllmenge Topf : max. 3 l
  • 4 unterschiedliche Aufsätze:
    •  Universalmesser zum Zerkleinern und Mixen
    • Misch- & Rühraufsatz zum Vermischen und Rühren
    • Rühr- & Schlagaufsatz zum Cremig- schlagen und Emulgieren
    • Knet- & Mahlwerk zum Rühren, Kneten und Mahlen
  • Display mit 4 verschiedenen Programmen:
    • Suppe: Programm P1 für Cremesuppen; P2 für grob gemixte Suppe
    • Garen:
      • P1 entspricht 130 °C- 5 Min z.B zum Anbraten
      • P2 = 95°C- 45 Min
      • P3= 95°C- 20Min
    • Dampfgaren: P1 entspricht 100 °C- 30 Min; P2 entspricht 100 °C- 35 Min
    • Teig:
      • P1 entspricht 35 °C- 2:30 Min (+ 40 Min gehen)
      • P2 entspricht 35°C- 3:30 Min (+ 40 Min gehen)
      • P3 entspricht 3:40 Min
  • die Programme Soße und Dessert fehlen
  • auch die Turbo- und Impulstaste fehlen, sind dafür in den Geschwindigkeitsstufen enthalten                                                     (Stufe 12 = Turbo; Stufe 13 = Intervall)
  • die Stufen werden mit + und – eingestellt
  • auch die Temperatur und die Zeit wird so eingestellt
  • Der Deckel ist hochwertiger verarbeitet, nämlich aus Glas und muss nicht mehr auseinander genommen werden.
    Das ist ein Vorteil und gefällt mir wirklich gut.
  • Wenn die Antriebswelle entfernt wird – geht ganz leicht, da sich am Boden der I Prep & Cook Gourmet eine Schraube befindet – darf sie auch in die
    Spülmaschine
  • ein Dampfgarkörbchen ist enthalten

Auch hier passen der große  Dampfgaraufsatz (Krups XF552D) und das Krups Shred and Slice Schnitzelwerk (KRUPS Multizerkleinerer XF 551 D – XF551D) drauf

Das Display ist größer und zeigt Dank der Krups App auch eine Schritt für Schritt Anleitung an.
In der Krups App findet ihr viele sehr leckere Gerichte.
Für die I Prep & Cook oder die Krups Prep & Cook.
Die I Prep & Cook Gourmet wird via Bluethooth mit dem Smartphone oder Tablet verbunden.
Das Display der Preppie leuchtet blau und ist verbunden.

Was mich absolut begeistert ist die Tatsache, dass mein Handy mir Bescheid gibt, sobald die Maschine fertig ist.
Dabei ist es egal, ob ich aus der App koche oder manuell zubereite.
Die I Prep & Cook Gourmet muss nur verbunden sein, dann ertönt ein Signal auf dem Handy und schon weiß ich, was die Maschine braucht.
Ganz praktisch ist es natürlich, wenn man sich nicht im gleichen Raum befindet.

Das Erste was ich in der I Prep & Cook gemacht habe? Einen Brotteig von über 1000g. Das hat sie locker hinbekommen.
Da ich viel Brot backe ist mir dies wirklich wichtig. Da sehe ich große Fortschritte zum Vorgängermodell.
Sie knetet bei mir sehr viel Teig oder kocht fleißig das Mittagessen. Die Preppie kommt bei uns täglich zum Einsatz.

Der Topf sitzt fest in der Maschine, der Deckel wird vor Beginn eines Arbeitsschrittes von der Maschine angesaugt.
Richtig gut. Sie schnurrt beim Arbeiten leise vor sich hin. Das schätze ich sehr.
Auch das Knet- und Mahlwerk hat sich ein wenig verändert. Die Vertiefungen im Messer sitzen tiefer und das Messer ist sehr scharf.

Die Verarbeitung der IPrep & Cook Gourmet ist noch hochwertiger als bei der schon hochwertigen Krups Prep & Cook.
Ja, ich liebe sie. meine I Prep & Cook. Wir beide sind in der Küche ein wirklich gutes Team.

Ich hoffe,das ihr einen guten Überblick bekommen habt. Falls ihr etwas vermisst oder etwas wissen möchtest, schreibt es ruhig in die Kommentare. Ich versuche darauf Zeitnah zu antworten.

Liebe Grüße

Iris

 

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Hallo Iris,
    deinen Bericht über den Vergleich des iPrep und des Vorgängermodells habe ich mit großem Interesse gelesen. Meine hauptsächliche Frage zur iPrep ist:
    Wie kann ich Gemüse zerkleinern und in einem Arbeitsschritt dämpfen?
    Ich bereite auch Hundefutter zu. Das dafür benötigte Gemüse soll möglichst klein geschnitten sein und auch gegart werden. Das kann ich zzt mit dem Vorgängermodell mit den Tasten „Impuls“ und „Intervall“. Du schreibst oben im Text bei der iPrep, dass sie über diese beiden Tasten verfügt. Aber das ist doch gerade nicht der Fall.
    Wie als kann ich Gemüse zerkleinern und in einem Arbeitsschritt auch dämpfen?

    Danke für deine Antwort, Andrea.

    1. meikek sagt:

      Guten Abend liebe Andrea,

      die Prep and Cook hat auf dem Bedienfeld zwei Knöpfe, die ‚Intervall‘ und ‚Turbo‘ heißen und sich zum Zerkleinern von Gemüse ganz hervorragend eignen. Da das Display des neueren Modells größer ist, mussten die beiden Knöpfe, sowie das Dessert und Saucen-Programm weichen. Die Turbo und Impuls- Tasten wurde bei der I Prep & Cook Gourmet allerdings in den Geschwindigkeitsstufen untergebracht. Stufe 12 entspricht der Turbotaste und Stufe 13 entspricht der Intervalltaste (Stufe 13 gibt es beim Vorgängermodell dafür nicht). Also auch mit der I Prep & Cook sollte sich Gemüse hervorragend zerkleinern lassen, nur nicht über eine Taste auf dem Bedienfeld, sondern versteckt in den Stufen. Es liegt aber natürlich an dir, welche Bedienform dir bequemer erscheint.

      Und danke für den Tipp: Ich habe die entsprechende Passage abgeändert, da hat sich wohl ein kleiner Fehler eingeschlichen…

      Liebe Grüße
      Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.