Das Osterlämmchen mit einer Portion Schokolade- Der Frühling kann kommen!

on

Der Inbegriff des Frühlings ist für mich Ostern. Das ist die erste größere Gelegenheit des Jahres ein paar freie Tage mit der Familie zu verbringen und mit dieser Gelassenheit die Veränderungen der Natur zu würdigen. Es wird  wieder wärmer, Knospen und die ersten grünen Blätter sind zu sehen. Nach einigen tristen und dunklen Monaten wird die Natur wieder zum Leben erweckt und alles wird wieder farbenfroh. Ja, nach dieser kalten Winterzeit weiß ich den Frühling besonders zu schätzen, wenn dann die Temperaturen wieder milder werden und die ersten Krokusse den Weg aus der Erde finden.

Ostern wird bei uns als Familienfest sehr groß zelebriert. Traditionell am Karfreitag werden eine Menge Eier bunt gefärbt und von allen die Lust haben mit viel Liebe und Geduld verziert… mit Stickern, Motiven und verschiedenen Farben. Es entsteht ein ganz bunter Korb mit gefärbten Ostereiern, ganz nach dem Motto des Frühlings!

Diese starke Verknüpfung zwischen den schönen Seiten des Frühlings und dem Osterfest hat mich überlegen lassen, welche Speise für mich persönlich Frühling und Ostern verkörpert… und das tut definitiv das Osterlämmchen! Es trägt das Symbol für Ostern, kann in verschiedenen Varianten gebacken und nach Lust und Laune farbenfroh verziert werden und erfreut die ganze Familie. Ausgewählt habe ich eine Variante mit Schokolade und Haselnüssen, eine süße Alternative für Schoko- Liebhaber zum klassischen Osterlämmchen.

Ich habe mich mit drei Blogger-Kolleginnen zusammen getan. Wir vier werden die ganze Woche dazu nutzen, euch den Frühling etwas näher zu bringen.Mit kreativen Diy Ideen und leckeren Rezepten werden wir euch die Woche versüßen.
Ich möchte euch kurz meine lieben Blogger-Kolleginnen vorstellen:

1. die liebe Saskia von Farbenmädchen
2. die liebe Vivi von Kreavivität
3. die liebe Susi von Pastellpink

Schaut mal bei den drei lieben Mädels vorbei. Ich freue mich riesig auf weitere tolle Ideen rund um den Frühling.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Backen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für das Oster- Schoko- Lämmchen:

Für den Rührteig:

  • 125 g weiche Butter (oder Margarine)
  • 125 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 3 El Milch
  • 2 gehäufte El Backkakao
  • 125 g Dinkelmehl 630
  • 50 g gehackte Haselnüsse

Für die Verzierung:

  • Haselnüsse zum Wälzen
  • 100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung des Oster- Schoko- Lämmchens mit dem Mixer:

Zubereitungszeit: 1 Std. 40 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 40 min

  • die Butter in einer Schüssel mit dem Mixer geschmeidig rühren
  • Zucker, Vanillezucker und Salz hinzugeben und zu einer dickschäumigen Creme aufschlagen
  • 2 Eier auf höchster Stufe unterrühren
  • Mehl und Kakaopulver bei kleiner Stufe kurz unterrühren
  • Teig in die Form füllen, glatt streichen und auf ein Backblech stellen

Backen:

  • ca 40- 50 Min backen
  • Umluft: 150 Grad
  • Ober-/ Unterhitze: 170 Grad
  • auf der untersten Schiene in den Ofen schieben
  • mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen
  • dafür ein Holzstäbchen in die dickste Stelle des Lämmchen eintauchen. Wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist es fertig.
  • noch etwa 10 min abkühlen lassen, bevor man den Kuchen aus der Form lösen kann

Verzierung:

  • das Oster- Schoko Lämmchen vollkommen auskühlen lassen
  • die Schokolade schmelzen ( im Wasserbad oder in der Mikrowelle)
  • den Kuchen mit der Schokolade großzügig bepinseln
  • das Schoko- Lämmchen in den Nüssen wälzen
  • dabei die Flächen, die frei bleiben sollen (beispielsweise die Nase des Lämmchens) einfach nicht einpinseln und dies nach dem Wälzen nachholen

Viel Spaß beim Backen!

 


Nun zur Herstellung des Schoko- Oster- Lämmchens in der Krups Prep & Cook (o. Prep & Cook I Gourmet):

Zutaten für das Schoko- Oster- Lämmchen:

Für den Rührteig:

  • 125 g weiche Butter (oder Margarine)
  • 125 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 3 El Milch
  • 2 gehäufte El Backkakao
  • 125 g Dinkelmehl 630
  • 50 g gehackte Haselnüsse

Für die Verzierung:

  • Haselnüsse zum Wälzen
  • 100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung des Oster- Schoko- Lämmchens mithilfe der Prep &Cook:

Zubereitungszeit: 1 Std. 40 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 35 min

  • Knet- und Mahlwerk einsetzen
  • Butter,Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier in die Preppie geben
  • Stufe 6- 2 Min
  • Mehl, Kakao, Milch und Nüsse hinzugeben
  • Stufe 5- 2 Min
  • Teig in die Form füllen, glatt streichen und auf ein Backblech stellen

Backen:

  • ca 40- 50 Min backen
  • Umluft: 150 Grad
  • Ober-/ Unterhitze: 170 Grad
  • auf der untersten Schiene in den Ofen schieben
  • mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen
  • dafür ein Holzstäbchen in die dickste Stelle des Lämmchens eintauchen. Wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist es fertig.
  • noch etwa 10 min abkühlen lassen, bevor man den Kuchen aus der Form lösen kann

Verzierung:

  • das Oster- Schoko Lämmchen vollkommen auskühlen lassen
  • die Schokolade schmelzen (im Wasserbad oder in der Mikrowelle)
  • den Kuchen mit der Schokolade großzügig bepinseln
  • das Schoko- Lämmchen in den Nüssen wälzen
  • dabei die Flächen, die frei bleiben sollen (beispielsweise die Nase des Lämmchens) einfach nicht einpinseln und dies nach dem Wälzen nachholen

Viel Spaß beim Backen!

 

4 Kommentare auch kommentieren

  1. Das Osterlämmchen sieht so süß aus mit der kleinen Schleife, da will man es gar nicht anschneiden! Aber man sollte es anschneiden, denn es schmeckt bestimmt richtig richtig lecker!

    Hätte jetzt echt Lust auf ein Stück Osterlamm 🙂

    Liebe Grüße
    Saskia <3

  2. meikek sagt:

    Ja, das ist wirklich süß geworden, gerade auch mit dem farbenfrohen Schleifchen… Da bekommen Iris und ich schon richtig Frühlingsstimmung 🙂
    Bei diesem süßen Lämmchen ist das auch schwer, aber es ist ja zum Essen da. Der Mann im Haus hat nur den Kopf übrig gelassen, soviel als Anekdote. 😀 Liebe Grüße

  3. KreaVivität sagt:

    Schade, dass ich keine Osterlämmer-Form Habe, würde es gerne nachbacken. Aber evtl geht es auch in der Kastenform mit Osterhaften Deko.
    Danke für den schönen Text und das leckere Rezept.

  4. meikek sagt:

    Das ist ja eine Art Rührkuchenteig. Den kann man genauso gut in einer Kastenform oder auch als süße Muffins backen. Mit einer farbenfrohen Glasur sollte es an Osterfeeling also nicht fehlen. Nur die Backzeit sollte man dann anpassen. 🙂
    Achja, das ist eigentlich ein Rezept von Iris. Ich bin selbst auch nicht im Besitz einer solchen Form. Gehört nicht gerade zu Equipment einer Studentin. 😀 Ich habe sie mit dem Schreiben am Wochenende bloß entlastet. Der Dank richtet sich also voll und ganz an die liebe Iris 🙂
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.