Flammkuchen-Wraps – fix und knusprig!

on

Meine Liebe zu Flammkuchen habe ich entdeckt, als mein Freund und ich für ein paar Tage Urlaub in Straßburg gemacht haben. Das hat mich gewundert, denn eigentlich bin ich kein großer Zwiebelfan…  und auf dem klassischen Flammkuchen liegen ja halbe Zwiebelringe und Speckwürfel.

Nun ist es schon etwas aufwendiger Flammkuchen selbst zu backen und für rohen, fertigen Teig zum Aufbacken bin ich nur schwer zu begeistern. Als fixes Gericht für jeden Tag eignet es sich somit eher weniger. Mit der tollen Idee, auf die ich in einer aktiven Rezeptegruppe aufmerksam geworden bin, soll sich dies nun ändern! Als Teig für den Flammkuchen werden einfach Wraps belegt frei nach Schnauze, wie man ihn am liebsten isst. Innerhalb von Minuten kann der erste Flammkuchen dann in den Ofen… und lange brauchen tut er auch nicht. Ich habe die Flammkuchen in vier Varianten belegt, darunter ist auch eine vegetarische Variante mit Kürbiskernen, Zucchini und etwas geriebenem Käse.

Wraps eignen sich für Flammkuchen meiner Meinung nach hervorragend. Er ist zwar rund, dafür aber dünn, wird schnell knusprig und das Beste daran: Er ist sofort einsatzbereit! Außerdem darf man sich gleich zwei oder drei Flammkuchen belegen, weil der Teig so dünn ist. Aber kommen wir nun zum Rezept:

Zutaten für diese lecker knusprigen und aromatischen Flammkuchen-Wraps:

ergibt 6 Flamkuchen- Wraps

für die Flammkuchen- Grundlage:

  • 6 Wraps
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 1 gestrichenen Tl Pfeffer

für den Belag:

für die klassische Variante:

  • 250 g Speckwürfel
  • 1/2 Zwiebel (nach Belieben mehr)

für eine moderne Abwandlung der klassischen Variante:

  • 200 g Champignons
  • 250 g Speckwürfel
  • 1/3 Stange Porree

für eine gemischte Variante:

  • 250 g Speckwürfel
  • 200 g Pilze
  • 1/2 Zucchini

für die vegetarische Variante:

  • Kürbiskerne
  • 1 Zucchini
  • 150 g geriebenen Käse

Zubereitung der Flammkuchen- Wraps mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: 10 min pro Flammkuchen, davon Arbeitsaufwand: ca. 5 min

Schritt 1: das Gemüse und die Soße vorbereiten

  • den Backofen vorbereiten
  • die Pilze und die Zucchini putzen und in recht dünne Scheiben schneiden
  • den Porree gut waschen und putzen, anschließend in Ringe schneiden

Schritt 2: die Flammkuchen vorbereiten

  • den Schmand, Creme fraiche und Pfeffer miteinander vermischen (Salz brauchen wir wegen den salzigen Speckwürfeln nicht)
  • etwa einen gehäuften bis anderthalb Esslöffel von der hellen Creme wie Pizzasoße auf einem Wrap verteilen
  • nach Belieben belegen: die Zwiebeln oder den Porree dabei als Letztes auf dem Wrap platzieren

Backen:

  • ca. 5-7 im oberen Drittel des Backofens backen bei:
    • Ober-/ Unterhitze: 225 °C
    • Heißluft: ca. 205 °C

Tipp: Auf mein Backblech haben 1 ganzer und 2 halbe Flammkuchen hinaufgepasst. So erspart man sich, jeden Flammkuchen einzeln zu backen!

Viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.