Schneller Apfelkuchen mit einem Karamell-Walnuss-Topping!

Unser Nachbar hat uns eine Menge Äpfel überlassen, sie sind leicht säuerlich und knackig, wie ich sie am liebste esse. Der nächste Sonntagskuchen wurde also ein Apfelkuchen. Um möglichst viele Äpfel zu verarbeiten, habe ich einige Äpfel geviertelt und eingeritzt sanft in den Rührteig gedrückt.

Vom Prinzip her ist es ein einfacher Rührteig mit Äpfeln, der nach einer halben Stunde Backzeit mit einem Karamell- Walnuss- Topping verziert wird. Klingt einfach? Ist es auch und gleichzeitig auch noch sehr delikat… so mögen wir es am Liebsten! Mein Liebster hat an diesem Nachmittag trotz üppigen Mittagessens direkt zwei große Stücke verputzt, obwohl er süß eigentlich am Liebsten zum Frühstück isst…  Es scheint also geschmeckt zu haben.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Backen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für diesen saftigen Apfelkuchen mit süßem Walnuss- Karamell- Topping:

ergibt einen 26er- Springformkuchen

für den Rührteig:

  • 750 g säuerliche Äpfel
  • 125 ml Öl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 2 EL Milch
  • 200 g Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver

für das Walnuss- Karamell- Topping:

  • 20 g Butter
  • 40 g Honig
  • 1 El Zucker
  • 75 g Walnüsse

Zubereitung des schnellen Apfelkuchens mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 1 Std. 45 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 min

  • die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen
  • Öl, Zucker, Vanillezucker in eine Schüssel geben
  • mit dem Mixer auf höchster Stufe verquirlen
  • jedes Ei einzeln dazugeben und 30 Sekunden auf höchster Stufe verrühren
  • Mehl und Backpulver hinzufügen und mit dem Mixer auf mittlerer Stufe rasch unterrühren
  • den Backofen vorheizen
  • den Teig in eine gefettete und auf dem Boden mit Backpapier eingeklemmte Springform geben
  • auch wenn es nach wenig Teig aussieht, das Verhältnis von Teig zu Äpfeln wird hinterher ganz wunderbar sein (ich habe beim Backen selbst gezweifelt)
  • die Apfelviertel einritzen (nicht zu tief) und von außen nach innen leicht in den Teig andrücken
  • für 30 min auf mittlerer Schiene in den Ofen geben
  • in der Zwischenzeit alle Zutaten für das Walnuss- Karamell- Topping außer den Walnüssen in einem Topf erhitzen
  • sobald das Gemisch aufkocht, 1 Minute unter Rühren köcheln lassen und anschließend die gehackten Walnüsse dazugeben
  • etwas abkühlen lassen
  • den leckeren Apfelkuchen nach den ersten 30 min aus dem Ofen holen und das Walnuss- Karamell-Topping auf dem Kuchen verteilen
  • versuchen, an den Äpfeln entlang auch die Walnüsse zu verteilen (bspw. mit einem Silikon-Pinsel)
  • ganz sanft entlangstreichen, weil der Kuchen noch ziemlich instabil ist
  • den Kuchen wieder auf mittlerer Schiene für 30 min in den Ofen geben

Backen:

  • dieser Kuchen wird gesplittet gebacken:
    • 30 min ohne Topping auf mittlerer Schiene
    • 20-30 min mit Topping im unteren Ofendrittel (je nach gewünschtem Bräunungsgrad)
  • Backen bei:
    • Ober- /Unterhitze: ca. 200 Grad
    • Umluft: ca. 180 Grad

Nun zur Herstellung des saftigen Apfelkuchens in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für diesen saftigen Apfelkuchen mit süßem Walnuss- Karamell- Topping:

ergibt einen 26er- Springformkuchen

für den Rührteig:

  • 750 g säuerliche Äpfel
  • 125 ml Öl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 2 EL Milch
  • 200 g Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver

für das Walnuss- Karamell- Topping:

  • 20 g Butter
  • 40 g Honig
  • 1 El Zucker
  • 75 g Walnüsse

Zubereitung des leckeren Apfelkuchens mithilfe der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zubereitungszeit: ca. 1 Std. 45 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 min

  • die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen
  • das Knet- und Mahlwerk einsetzen
  • alle Zutaten für den Rührteig außer die Äpfel in die Preppie geben und das Teigprogramm P1 (2:30 min kneten) durchlaufen lassen
  • die automatisch startende 40-minütige Ruhephase brauchen wir für den Kuchen nicht (bitte wegdrücken!)
  • wenn die Preppie hart ackert, zwischendurch mal für ein paar Sekunden die Pausetaste drücken
  • den Backofen vorheizen
  • den Teig in eine gefettete und auf dem Boden mit Backpapier eingeklemmte Springform geben
  • auch wenn es nach wenig Teig aussieht, das Verhältnis von Teig zu Äpfeln wird hinterher ganz wunderbar sein (ich habe beim Backen selbst gezweifelt)
  • die Apfelviertel einritzen (nicht zu tief) und den Kuchen damit von außen nach innen belegen (leicht andrücken)
  • in den Ofen geben (30 min)
  • in der Zwischenzeit alle Zutaten für das Walnuss- Karamell- Topping außer den Walnüssen in einem Topf erhitzen
  • sobald das Gemisch aufkocht, 1 Minute unter Rühren köcheln lassen und anschließend die gehackten Walnüsse dazugeben
  • etwas abkühlen lassen
  • den leckeren Apfelkuchen nach den ersten 30 min aus dem Ofen holen und das Walnuss- Karamell-Topping auf dem Kuchen verteilen
  • versuchen, an den Äpfeln entlang auch die Walnüsse zu verteilen (bspw. mit einem Silikon-Pinsel)
  • ganz sanft entlangstreichen, weil der Kuchen noch ziemlich instabil ist
  • den Kuchen erneut in den Ofen geben

Backen:

  • dieser Kuchen wird gesplittet gebacken:
    • 30 min ohne Topping auf mittlerer Schiene
    • 20-30 min mit Topping im unteren Ofendrittel (je nach gewünschtem Bräunungsgrad)
  • Backen bei:
    • Ober- /Unterhitze: ca. 200 Grad
    • Umluft: ca. 180 Grad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.