Schwarz-Weiß-Gebäck – leckere Strudelplätzchen aus meiner Kindheit!

Diese leckeren, knusprigen Kekse wecken bei mir Kindheitserinnerungen… Unsere Dosen waren früher randvoll damit! Schokolade konnte ich noch nie widerstehen. Die Adventsbäckerei ist mir in super schöner Erinnerung geblieben. Schwarz-Weiß-Gebäck, Spritzgebäck und Ausstecherle mit bunter Verzierung waren dabei immer Standardprogramm. Kekse auszustechen und immer wieder auszurollen, darauf habe ich eher keine Lust mehr… Es sei denn es sind Kinder aus der Familie dabei. Für die ist es der größte Spaß!

Schwarz-Weiß-Gebäck ist ein relativ einfaches Rezept aus zweierlei Mürbeteig, hell und dunkel, die ein Strudel- oder Schachbrettmuster haben. Verziert werden die leckeren Kekse eigentlich nicht, aber natürlich kann man das nach Belieben machen wie bei gewöhnlichen Ausstech-Plätzchen. Diese kleinen Plätzchen in Strudelform ziehe ich vor, sie gefallen mir einfach besser. Das kann man aber halten wie man mag.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Backen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für das leckere Schwarz-Weiß-Gebäck:

ergibt etwa 50 Plätzchen

für den Grundteig:

  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eigelb

für den Schoko-Teig:

  • 2 EL Back-Kakao
  • 2-3 EL Milch

Zubereitung der leckeren Schwarz-Weiß-Plätzchen mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 3 Std (inkl. 2 Stunden Kühlzeit), davon Arbeitsaufwand: ca. 30 Min

  • alle Zutaten mit den Händen rasch zu einem Mürbeteig verkneten
  • den Teig teilen und unter eine Hälfte das Kakaopulver und die Milch unterkneten
  • mit zimmerwarmer Butter gelingt es bei mir am Besten, auch wenn man die Zubereitung mit kalter Butter empfiehlt
  • den Teig mindestens 2 Std im Kühlschrank ruhen lassen
  • den Ofen vorheizen
  • beide Teighälften zu langen und dünnen Rechtecken ausrollen, übereinanderlegen und von der langen Seite her aufrollen
  • es entsteht eine lange und dünne Rolle
  • 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden
  • ich empfehle mit einem glatten, scharfen Messer die Scheiben in Sägebewegungen Scheiben abzuschneiden, dann bleiben sie rund und man sieht das schöne Muster besonders gut
  • jedes Teil mit einer Schnittseite auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren
  • da kein Backpulver im Teig enthalten ist, können sie relativ nah beieinander platziert werden; auf ein Blech haben sie bei mir dennoch nicht gepasst

Backen:

  • auf mittlerer Schiene ca. 10-15 Min backen bei:
    • Ober-/ Unterhitze: ca. 180 °C
    • Umluft: ca. 160 °C
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder einen Blick aufs Essen haben
  • die Plätzchen sind noch ziemlich weich, nachdem sie aus dem Ofen kommen; sie härten dann beim Abkühlen aus

Viel Spaß bei der Adventsbäckerei!

Nun zur Zubereitung des leckeren Schwarz-Weiß-Gebäcks in der Krups Prep & Cook (o.I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für das leckere Schwarz-Weiß-Gebäck:

ergibt etwa 50 Plätzchen

für den Grundteig:

  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eigelb

für den Schoko-Teig:

  • 2 EL Back-Kakao
  • 2-3 EL Milch

Zubereitung der leckeren Schwarz-Weiß-Plätzchen mithilfe der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: ca. 2 Std 45 min (inkl. 2 Stunden Kühlzeit), davon Arbeitsaufwand: ca. 30 Min

  • das Knet- und Mahlwerk einsetzen
  • die Butter in der Prep & Cook schmelzen (manuell einstellen: Stufe 4 – 65 °C – 4 Min)
  • die restlichen Zutaten dazugeben und den Teig verkneten lassen (manuell einstellen: Stufe 5 – 1:30 Min)
  • eine Teighälfte abstechen und in Frischhaltefolie einwickeln
  • zu der anderen Teighälfte in der Küchenmaschine werden Kakaopulver und Milch hinzugefügt
  • Deckel drauf und nochmals manuell wählen: Stufe 5 – 1:30 min
  • auch den dunklen Teig separat in Frischhaltefolie einpacken und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen lassen
  • den Ofen vorheizen
  • beide Teighälften zu langen und dünnen Rechtecken ausrollen, übereinanderlegen und von der langen Seite her aufrollen
  • es entsteht eine lange und dünne Rolle
  • 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden
  • ich empfehle mit einem glatten, scharfen Messer die Scheiben in Sägebewegungen Scheiben abzuschneiden, dann
  • bleiben sie rund und man sieht das schöne Muster besonders gut
  • jedes Teil mit einer Schnittseite auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren
  • da kein Backpulver im Teig enthalten ist, können sie relativ nah beieinander platziert werden; auf ein Blech haben sie bei mir dennoch nicht gepasst

Backen:

  • auf mittlerer Schiene ca. 10-15 Min backen bei:
    • Ober-/ Unterhitze: ca. 180 °C
    • Umluft: ca. 160 °C
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder einen Blick aufs Essen haben
  • die Plätzchen sind noch ziemlich weich, nachdem sie aus dem Ofen kommen; sie härten dann beim Abkühlen aus

Viel Spaß bei der Adventsbäckerei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.