Miesmuscheln nach rheinischer Art – köstliche Meeresfrüchte im edlen Sud!

Ich liebe ja alles, was aus dem Meer kommt und das ohne Grenzen… auch Miesmuscheln gehören dazu! Ein leichter Weinsud mit dem leicht fischigen Aroma von Muscheln bekommt mit einem leckeren Stück Baguette bei mir fast immer Vorrang… Simpel kann so lecker sein. Es gibt bei der Zubereitung von Muscheln ein paar Dinge zu beachten, Muscheln zuzubereiten ist aber ziemlich einfach und geht auch schnell…zumindest auf die rheinische Art.

Hinsichtlich der r-Monate, in denen Miesmuscheln Saison haben, nämlich zwischen September und Februar, scheint dieses feine Muschel-Süppchen auch als Vorspeise für das Weihnachtsmenü in Frage zu kommen… zumindest wenn viele Familienmitglieder gerne Muscheln essen. Empfehlen würde ich es auf jeden Fall. Sie schmeckt unglaublich gut, obwohl sie recht simpel gehalten ist und liegt auch noch leicht im Magen. Das kommt der Völlerei über die Feiertage vielleicht entgegen.

Muscheln gehören zu leicht verderblichen Lebensmitteln, wenn man ein paar Handkniffe beachtet, können sie aber sogar am nächsten Tag nochmal aufgewärmt werden. Bei der Zubereitung sollte man stets darauf achten die Muscheln kühl zu lagern, damit sie sich schön frisch halten. Muscheln werden lebend verarbeitet, bei der Auslese darf man nicht zimperlich sein, das kann unschöne Folgen haben. Geöffnete Muscheln müssen vor dem Kochen aussortiert werden und nach dem Kochvorgang noch geschlossene Muscheln dürfen auch nicht verzehrt werden. Bei guter Qualität ist die Auslese überschaubar, eingeplant werden sollte sie bei der Portionsberechnung aber auf jeden Fall.

Auch aufgewärmt werden können Muscheln. Dafür die Muscheln am Besten aus der Schale lösen, das Muschelfleisch in die Soße geben und sofort kalt stellen. Die Preppie ist bei mir direkt auf den Balkon, unseren vergrößerten Kühlschrank gezogen. Am nächsten Tag sollte das Essen dann nochmal gut aufgeheizt werden, so wird das Reste-Essen unproblematisch. Länger als 2 Tage sollte man die Muscheln allerdings nicht aufbewahren…

Tipp: Nicht erschrecken, wenn viele Miesmuscheln leicht geöffnet sind, während man sie putzt. Wenn man leicht gegen die Schale drückt oder klopft und die Muschel schließt sich wieder, lebt sie noch und darf in den Kochtopf wandern.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die Miesmuscheln nach rheinischer Art:

als Hauptspeise: 2 Portionen; als Vorspeise: 4 Portionen 

  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Päckchen frisches Suppengemüse (1/4 Kopf Sellerie, 2 Möhren,  1 Stange Lauch, frische Petersilie)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml trockenen Weißwein
  • 1 kg Miesmuscheln
  • 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl Gemüsebrühe, 1/2 Tl frischen Pfeffer

Zubereitung der Miesmuscheln nach rheinischer Art mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 40 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 min

  • das Suppengemüse in dünne Streifen schneiden
  • die Zwiebel würfeln
  • die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen
  • eine durch die Knoblauchpresse gedrückte Knoblauchzehe, sowie das restliche Gemüse in den Topf geben und ein paar Minuten mitdünsten
  • mit dem Weißwein ablöschen und eine gute Viertelstunde mit aufgesetztem Deckel vor sich hinsimmern lassen
  • mit Salz, Gemüsebrühepulver und Pfeffer würzen
  • die Miesmuscheln in der Zwischenzeit aus der Packung entnehmen und unter kaltem Wasser gut abbürsten
  • die geöffnetem Muscheln, die sich auch nach leichtem Zudrücken oder Klopfen gegen die Schale nicht verschließen, müssen nun entsorgt werden
  • die geputzten Miesmuscheln nun in den köchelnden Sud dazugeben und mit Deckel verschließen
  • nun etwa 5 Minuten dämpfen lassen
  • dabei ist es nicht schlimm, wenn die Muscheln nicht im Sud schwimmen, der Dampf reicht um die Muscheln zu garen
  • nach etwa 4-5 min haben sich die Muscheln weit geöffnet und man sieht das leicht orangene Muschelfleisch
  • die Muscheln auf einem Teller anrichten; dazu passt ein leckeres Baguette
  • Muscheln, die nun nach dem Garen noch geschlossen sind, müssen auch aussortiert werden

Tipp: Eine Muschelschale als Werkzeug benutzen, um das Muschelfleisch aus der Muschel zu lösen, ist recht praktisch. Dies ist wohl mal ein Essen, welches beim Essen selbst mehr Arbeit macht als bei der Zubereitung…

Guten Appetit und viel Freude bei der schnellen Zubereitung!

Nun zur Zubereitung der edlen Muscheln nach rheinischer Art in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für die Miesmuscheln nach rheinischer Art:

als Hauptspeise: 2 Portionen; als Vorspeise: 4 Portionen 

  • 50 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Päckchen frisches Suppengemüse (1/4 Kopf Sellerie, 2 Möhren,  1 Stange Lauch, frische Petersilie)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml trockenen Weißwein
  • 1 kg Miesmuscheln
  • 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl Gemüsebrühe, 1/2 Tl frischen Pfeffer

Zubereitung der Miesmuscheln nach rheinischer Art in der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: ca.40 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 20 min

  • das komplette Rezept wird mit dem Stopfen auf max gekocht
  • das Suppengemüse in dünne Streifen schneiden
  • das Ultrablade einsetzen
  • eine geschälte und halbierte Zwiebel in den Topf geben
  • die Turbotaste 5 Sekunden gedrückt halten (in der I Prep & Cook: Stufe 12 – 5 Sekunden)
  • falls die Zwiebelstückchen noch zu grob ist, alles in die Mitte zurückschieben und nochmal genauso vorgehen
  • den Misch- und Rühraufsatz einsetzen
  • die Zwiebeln in mit dem Spatel runterschieben
  • die Butter in Flöckchen dazugeben
  • Garen P1 durchlaufen lassen (130 °C – 5 min)
  • eine durch die Knoblauchpresse gedrückte Knoblauchzehe, sowie das restliche Gemüse in die Preppie geben
  • Garen P1 durchlaufen lassen (130 °C – 5 min)
  • den Weißwein, sowie  Salz, Gemüsebrühepulver und Pfeffer hinzugeben
  • Garen P2 – 20 min wählen
  • die Miesmuscheln in der Zwischenzeit aus der Packung entnehmen und unter kaltem Wasser gut abbürsten
  • die geöffnetem Muscheln, die sich auch nach leichtem Zudrücken oder Klopfen gegen die Schale nicht verschließen, müssen nun entsorgt werden
  • nachdem die 20 min um sind, die Muscheln in den Topf der Prep & Cook geben
  • Stufe 0 – 95 °C – 5 min manuell auswählen und starten (Stopfen auf max – wichtig!)
  • die Muscheln werden nun gedämpft
  • dabei ist es nicht schlimm, wenn die Muscheln nicht im Sud schwimmen, der Dampf reicht aus, um die Muscheln zu garen
  • nach den 5 min haben sich die Muscheln weit geöffnet und man sieht das leicht orangene Muschelfleisch
  • die Muscheln auf einem Teller anrichten; dazu passt ein leckeres Baguette
  • Muscheln, die nun nach dem Garen noch geschlossen sind, müssen auch aussortiert und weggeworfen werden

Tipp: Eine Muschelschale als Werkzeug benutzen, um das Muschelfleisch aus der Muschel zu lösen, ist recht praktisch. Dies ist wohl mal ein Essen, welches beim Essen selbst mehr Arbeit macht als bei der Zubereitung…

Guten Appetit und viel Freude bei der schnellen Zubereitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.