Apfel und Quark-Pita, unsere große Liebe !

on

Ein Biss und ich bin im Apfel-Himmel. Ich liebe diese Apfel- und Quark-Pita. Umhüllt von einem knusprigen Teig und saftiger Quark oder Apfelfüllung. Klingt das nicht lecker gut ? Ich kann dir bestätigen, ja es ist himmlisch.

Werbung, da Namensnennung

Zum Rezept geht es hier

Meine Schwiegermutter hat früher zur Weihnachtszeit immer gebacken. Was habe ich es geliebt, bei in der Küche zu sitzen und ihr zuzuschauen. Helfen durfte ich z.B beim Apfel schneiden. Das war nie böse gemeint, ich hätte eh nur gestört. Da saß jeder Handgriff. Und ich hätte sie aus dem Takt gebracht. Viele Jahre habe ich zugeschaut, wie sie das alte Baumwolltuch heraus geholt hat um Strudel zu machen. Wow, da habe ich noch heute Respekt vor. Wie dünn sie den Teig ausgerollt und gezogen hat. Und der Strudel hat so gut geschmeckt. Es wurden zwei gebacken, einer mit Käse- Quark-Füllung und einer mit Apfel. Welcher besser war, kann ich gar nicht sagen. Jetzt ist sie zu alt für Strudel und ich backe für sie. Allerdings kein Strudel.

Die Pita, die sie auch gebacken hat, bekommen meine Lieben ein paar Mal im Jahr. Und ja auch vor oder nach den Feiertagen stehen die beiden Pita auf dem Tisch. Die Frischkäse- Füllung mag mein Mann sehr gerne. Ich bevorzuge Apfel, wie ich dieses Jahr erfahren habe, unsere Kinder auch. Ich hatte mich auf ein Stück am nächsten Morgen gefreut, Apfel war da schon vergriffen. Gefreut habe ich mich trotzdem, hat den Kids doch gut geschmeckt.

Wir haben ein ganz altes kroatisches Backbuch hier bei uns. Von der Schwiegermutter übernommen. Daraus wird bestimmt das ein oder andere hier auf dem Blog erscheinen. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, es mir genau anzuschauen. Wenn ich es aus dem Bücherschrank hole, dann wegen der Apfel- und Käsepita.

Den Teig am besten im Kühlschrank aufbewahren. Damit er schön fest bleibt. Ich habe den Teig auf ein Backpapier gelegt dieses einmal darüber gelegt und den Teig ausgerollt. So konnte ich ihn direkt in die Form geben, es hat nichts geklebt oder ist gerissen.

Das ist mir leider erst bei der Käse-Pita eingefallen. Bei der Apfel-Pita habe ich immer kleine Teigabschnitte lang gezogen und diese dann auf die Füllung gelegt. Angenehmer war das ausrollen auf jeden Fall.

Die Hauptkomponenten der Pita bestehen aus :

Wir benötigen eine helle Mehlsorte, am besten eignet sich 405 /550 Weizen oder 630 Dinkel Mehl. Dazu noch fein gemahlenes Paniermehl zum binden der Flüssigkeit von Apfel und Frischkäse

Der Apfel ist unser Vitaminlieferant in dieser köstlichen Pita

Die Proteine bringen der körnige Frischkäse und die saure Sahne. Der größer Proteinlieferant ist der körnige Frischkäse

Abgerundet wird das ganze von Zucker und Zimt. In diesem Rezept brauchen wir auch Puderzucker um die Pita hinterher zu bestreuen. Außerdem ist es sinnvoll für die Quarkfüllung Puderzucker zu verwenden. Er löst sich schneller auf.

Der Apfel ist ein richtiges Superfood. Hier ein paar Fakten zu dem Apfel:

  • der Apfel ist das beliebteste Obst der Deutschen, wir essen pro Kopf ca. 30 kg oder ca.125 g Äpfel pro Jahr
  • er deckt uns mit 10- 20 % unseres täglichen Vitamin C Bedarfs ab, dabei haben rote Äpfel mehr Vitamin C gespeichert als grüne
  • 2 Äpfel am Tag sollen die Aterienverkalkung und Herzinfarkt vorbeugen. Das liegt an dem hohen Pektingehalt ,der vor allem in der Schale des Apfel steckt, dieser senkt den Cholesterinspiegel
  • durch den Gehalt an Vitamin B und C, Eisen, Magnesium, Mangan, Phosphat, Kalium und Schwefel ist er eine richtig gesunde Frucht

Die Verwendung von Äpfeln ist vielfältig. Du kannst ihn zu Brot verbacken, oder als Kuchen, in einen Obstsalat intigrieren oder zu Apfelmus einkochen. Ich esse total gerne Äpfel auch zum Frühstück als Crumble mit Haferflocken und Joghurt. So startet der Tag schon ganz lecker und gesund.

Die Zubereitung in der WMF Avantgarde oder der Krups Prep & Cook findest du hier:

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 300 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 4 EL saure Sahne
  • 500 g geriebene Äpfel
  • 70 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 EL Paniermehl
  • Puderzucker
  • für die Käsefüllung:
  • 70 g Zucker
  • 3 EL Paniermehl
  • 600 g körniger Frischkäse
  • Puderzucker

Anleitungen

  • den Backofen vorheizen
  • aus dem Mehl der Butter, Zucker und saure Sahne einen homogenen Teig kneten
  • diesen abgedeckt in den Kühlschrank legen.
  • in der Zwischenzeit die Äpfel entkernen und reiben
  • in eine Schüssel geben
  • mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  • alles miteinander vermischen
  • für die Käsemischung den Käse in eine Schüssel geben
  • mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  • eine Backform 20 x 20 cm fetten
  • den Teig aus dem Kühlschrank holen und in 4 Stücke schneiden
  • zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  • und in die Form geben
  • die Apfelfüllung hin geben
  • ein 2 Teigstück als Deckel ausrollen und auf die Apfelfüllung geben
  • eine zweite Backform fetten
  • zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen, in die Form geben
  • die Käsefüllung hinein geben
  • zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  • das Teigstück auf die Käsefüllung geben
  • in beide Kuchen ein paar Mal mit der Gabel hinein picksen
  • die Kuchen in den Backofen geben
  • Ober/Unterhitze: 190°C – 20 Minuten
  • Heißluft: 180°C – 20 Minuten

Apfel und Quark Pita
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
 

Ein Biss und ich bin im Apfel-Himmel. Ich liebe diese Apfel- und Quark-Pita. Umhüllt von einem knusprigen Teig und saftiger Quark oder Apfelfüllung. Klingt das nicht lecker gut ? Ich kann dir bestätigen, ja es ist himmlisch.

Gericht: Apfelkuchen, Apfelpita, Käsekuchen, Quarkpita
Länder & Regionen: Kroatien
Keyword: Apfelpita, Kaffee und Kuchen, Kaffeezeit, Quarkpita
Portionen: 20 Stück
Autor: irisk
Zutaten
  • 500 g Mehl
  • 300 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 4 EL saure Sahne
  • 500 g geriebene Äpfel
  • 70 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 EL Paniermehl
  • Puderzucker
  • für die Käsefüllung:
  • 70 g Zucker
  • 3 EL Paniermehl
  • 600 g körniger Frischkäse
  • Puderzucker
Anleitungen
  1. Anleitungen
  2. den Backofen vorheizen
  3. aus dem Mehl der Butter, Zucker und saure Sahne einen homogenen Teig kneten
  4. diesen abgedeckt in den Kühlschrank legen.
  5. in der Zwischenzeit die Äpfel entkernen und reiben
  6. in eine Schüssel geben
  7. mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  8. alles miteinander vermischen
  9. für die Käsemischung den Käse in eine Schüssel geben
  10. mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  11. eine Backform 20 x 20 cm fetten
  12. den Teig aus dem Kühlschrank holen und in 4 Stücke schneiden
  13. zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  14. und in die Form geben
  15. die Apfelfüllung hin geben
  16. ein 2 Teigstück als Deckel ausrollen und auf die Apfelfüllung geben
  17. eine zweite Backform fetten
  18. zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen, in die Form geben
  19. die Käsefüllung hinein geben
  20. zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  21. das Teigstück auf die Käsefüllung geben
  22. in beide Kuchen ein paar Mal mit der Gabel hinein picksen
  23. die Kuchen in den Backofen geben
  24. Ober/Unterhitze: 190°C - 20 Minuten
  25. Heißluft: 180°C - 20 Minuten

Für weitere Inspirationen geht es hier zur Kuchen und Gebäck-Seite. Dort findest du unterschiedliche Leckereien für die Kaffeetafel.

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Hier geht es zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook oder WMF Advantgarde weiter:

Sehr gut lassen sich die Äpfel in der WMF Avantgarde oder Krups Prep&Cook reiben. Oder wie ich in der Krups Master Perfect Gourmet. Der Vorteil, du kannst du Äpfel direkt weiter verarbeiten. Als erstes am besten den Teig in der WMF oder Preppie machen, er klebt nicht, so kannst du den Topf direkt weiter verarbeiten. Dafür benutzt du das Schnitzelwerk und die Scheibe A.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 300 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 4 EL saure Sahne
  • 500 g geriebene Äpfel
  • 70 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 EL Paniermehl
  • Puderzucker
  • für die Käsefüllung:
  • 70 g Zucker
  • 3 EL Paniermehl
  • 600 g körniger Frischkäse
  • Puderzucker

Anleitung:

  • den Backofen vorheizen
  • aus dem Mehl der Butter, Zucker und saure Sahne einen homogenen Teig kneten
  • diesen abgedeckt in den Kühlschrank legen.
  • in der Zwischenzeit die Äpfel entkernen und reiben
  • in eine Schüssel geben
  • mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  • alles miteinander vermischen
  • für die Käsemischung den Käse in eine Schüssel geben
  • mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  • eine Backform 20 x 20 cm fetten
  • den Teig aus dem Kühlschrank holen und in 4 Stücke schneiden
  • zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  • und in die Form geben
  • die Apfelfüllung hin geben
  • ein 2 Teigstück als Deckel ausrollen und auf die Apfelfüllung geben
  • eine zweite Backform fetten
  • zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen, in die Form geben
  • die Käsefüllung hinein geben
  • zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  • das Teigstück auf die Käsefüllung geben
  • in beide Kuchen ein paar Mal mit der Gabel hinein picksen
  • die Kuchen in den Backofen geben
  • Ober/Unterhitze: 190°C – 20 Minuten
  • Heißluft: 180°C – 20 Minuten

Apfel und Quark Pita
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
 

Ein Biss und ich bin im Apfel-Himmel. Ich liebe diese Apfel- und Quark-Pita. Umhüllt von einem knusprigen Teig und saftiger Quark oder Apfelfüllung. Klingt das nicht lecker gut ? Ich kann dir bestätigen, ja es ist himmlisch.

Gericht: Apfelkuchen, Kaffee und Kuchen, Quarkuchen
Länder & Regionen: Kroatien
Keyword: Apfelpita, Kaffee und Kuchen, Preppie and me Rezept, Quarkpita
Portionen: 20 Stück
Autor: irisk
Zutaten
  • Zutaten
  • 500 g Mehl
  • 300 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 4 EL saure Sahne
  • 500 g geriebene Äpfel
  • 70 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 EL Paniermehl
  • Puderzucker
  • für die Käsefüllung:
  • 70 g Zucker
  • 3 EL Paniermehl
  • 600 g körniger Frischkäse
  • Puderzucker
Anleitungen
  1. Anleitungen
  2. den Backofen vorheizen
  3. aus dem Mehl der Butter, Zucker und saure Sahne einen homogenen Teig kneten
  4. diesen abgedeckt in den Kühlschrank legen.
  5. in der Zwischenzeit die Äpfel entkernen und reiben
  6. in eine Schüssel geben
  7. mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  8. alles miteinander vermischen
  9. für die Käsemischung den Käse in eine Schüssel geben
  10. mit Zucker, Zimt und Paniermehl bestreuen
  11. eine Backform 20 x 20 cm fetten
  12. den Teig aus dem Kühlschrank holen und in 4 Stücke schneiden
  13. zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  14. und in die Form geben
  15. die Apfelfüllung hin geben
  16. ein 2 Teigstück als Deckel ausrollen und auf die Apfelfüllung geben
  17. eine zweite Backform fetten
  18. zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen, in die Form geben
  19. die Käsefüllung hinein geben
  20. zwischen zwei Backpapieren auf die Größe der Form ausrollen
  21. das Teigstück auf die Käsefüllung geben
  22. in beide Kuchen ein paar Mal mit der Gabel hinein picksen
  23. die Kuchen in den Backofen geben
  24. Ober/Unterhitze: 190°C - 20 Minuten
  25. Heißluft: 180°C - 20 Minuten

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks: