die besten Vanillekipferl – besonders zart und mürbe!

on

Zum Rezept geht es hier

Sehr zarte und lecker mürbe sind diese Vanillekipferl. Sie versüßen uns die Vorweihnachtszeit, so süß, vanillig und mürbe.

Als Klassiker sind die Vanillekipferl nicht mehr wegzudenken und das zurecht. Sie sind ein beliebtes Weihnachtsgebäck, vornehmlich in Deutschland und Österreich. Den Namen bekommen die Vanillekipferl durch die typische gebogene Form, auch Kipferl (in Bayern und Österreich) oder Hörnchen genannt. Vanillekipferl sind allseits beliebt und in jeder Familie gibt es bestimmt schon ein eigenes Rezept, das gerne in der Adventszeit gebacken wird.

Ich war vorher nie ein riesiger Fan von Vanilleplätzchen aller Art, da ich eher zu den Schoko-Liebhabern gehöre. Aber das hat sich mit diesen leckeren Exemplaren auf meinem Teller schlagartig geändert. Bei diesem Rezept zergehen die Vanillekipferl förmlich auf der Zunge und der Vanillegeschmack kommt auch super raus. Sie sind richtig schön mürbe, aber nicht krümelig, wirklich ein Traum. Nun mit dem richtigen Rezept bin auch ich wirklich auf den Geschmack gekommen.

Meine Schwiegermama in spe backt diese köstlichen Vanillekipferl schon viele Jahre, sie macht meistens direkt die 4-fache Portion, aber dafür nur diese Sorte. Sie sind nämlich der absolute Liebling in der Familie… und das kann ich sogar verstehen. Ich habe noch nicht genug experimentiert, um mich auf eine Sorte festzulegen und ich liebe die Abwechslung. Aber dieses Rezept für die Vanillekipferl hat auf jeden Fall eine Stammplatz in der Keksdose verdient. Es ist wirklich genial.

Da meine Schwiegermama die Vanillekipferl bis jetzt immer gebacken hat, habe ich es bis vor Kurzem verdusselt sie nach dem Rezept zu fragen. Aber das habe ich nun nachgeholt und die Vanillekipferl mit meiner Freundin gebacken, mit der ich auch die anderen Kekse gebacken habe. Zu zweit macht es eben mehr Spaß und da konnte ich ihr etwas Arbeit abnehmen, da sie sonntags eh schon so aufwendig für uns kocht 🙂

Anders als sie, die dann direkt das 4-fache Rezept zubereitet, backe ich verschiedene Sorten mit einer Freundin. Wir backen zusammen 6 Sorten, jeder darf sich 3 Sorten aussuchen. Und das ist wirklich soo so schwer, mich auf so wenige Sorten zu beschränken und gleichzeitig noch neue Sorten auszuprobieren. Mehr können wir aber nicht essen zu zweit. Stammplätze in der Keksdose haben aber jedes Jahr diese leckeren Vanillekipferl, das Nuss-Spritzgebäck, das Schwarz-Weiß-Gebäck und die Schokoladen-Nuss-Plätzchen mit weichem Kern.

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in der Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die besonders leckeren Vanillekipferl:

ergibt etwa 80 Vanillekipferl

für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 250 g Butter
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • das Mark einer Vanilleschote (oder 2 Päckchen Vanillezucker)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

zum Bestreuen:

  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder etwas gemahlene Vanille)

Zubereitung der besonders leckeren Vanillekipferl mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

  • die Butter etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen
  • falls du die Plätzchen spontan backen magst, kannst du die Butter auch in der Mikrowelle bei mittlerer Wattzahl einige Sekunden etwas weich werden lassen
  • alle Zutaten für den Teig mit den Händen oder einer Küchenmaschine rasch zu einem einheitlichen Teig verkneten
  • den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  • kleine, etwa walnussgroße Teigportionen abnehmen
  • zwischen den Handflächen fingerlange kleine Würstchen formen (die Mitte dicker lassen und die Ende spitz auslaufen lassen)
  • die Enden der Vanillekipferl biegen, sodass kleine Hörnchen entstehen
  • auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech platzieren und die Vanillekipferl etwas plattdrücken in der Mitte
  • Abstand zum nächsten Vanillekipferl lassen auf dem Blech, da sie im Ofen noch aufgehen

Da meine Freundin gerne ihre Plätzchen in Tütchen verpackt und verschenkt, haben wir kleinere Vanillekipferl aus etwa haselnussgroßen Portionen gemacht. Die sehen kleiner ganz süß aus, aber sind dementsprechend auch mehr Arbeit. Wenn die Vanillekipferl für dich zu Hause sind, würde ich sie lieber aus walnussgroßen Portionen zubereiten. Meine Schwiegermama in spe schwört auf ihre Vanillekipferl-Silikonbackmatten, aber ich bin tatsächlich nicht so überzeugt davon mir noch mehr Küchenequiment anzuschaffen, welches man nur einmal im Jahr benutzt. Sie sagt, es hat den Vorteil, dass alle Vanillekipferl gleich dick und groß sind und dementsprechend dieselbs Backzeit haben. Außerdem gehts wohl etwas schneller, weil der Teig einfach nur in die Matte gestrichen werden muss.

Backen:

  • die Vanillekipferl auf mittlerer Schiene 10-15 min backen bei:
    • Umluft: 170°C
    • Ober-/Unterhitze: 190°C
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  • die Plätzchen sind fertig, wenn sie noch hell sind (maximal hellbraun)
  • Puderzucker und Vanillezucker miteinander vermischen und mithilfe eines feines Siebes noch über die warmen Vanillekipferl streuen, so bleibt der Puderzucker besser haften

Diese Vanillekipferl sind wirklich meine unangefochtene Nummer 1. Ich habe noch nie bessere gegessen. Lieben Dank nochmal an die Schwiegermama für das tolle Rezept… es ist einfach, gut zu verarbeiten und sooo lecker 🙂

 

die besten Vanillekipferl – besonders zart und mürbe!
Zubereitungszeit
2 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 15 Min.
 
Gericht: Gebäck, Geschenk aus der Küche
Portionen: 80 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
für den Teig:
  • 350 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 250 g Butter
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
zum Bestreuen:
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Anleitungen
  1. die Butter etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen (oder in der Mikrowelle bei mittlerer Wattzahl etwas weich werden lassen)
  2. alle Zutaten für den Teig mit den Händen oder einer Küchenmaschine rasch zu einem einheitlichen Teig verkneten
  3. den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  4. kleine Teigportionen abnehmen (etwa haselnussgroß)
  5. zwischen den Handflächen kleine Würstchen formen (die Mitte dicker lassen und die Ende spitz auslaufen lassen)
  6. auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech platzieren und die Vanillekipferl etwas plattdrücken in der Mitte
  7. Abstand zum nächsten Vanillekipferl lassen auf dem Blech, da sie im Ofen noch aufgehen
Backen:
  1. die Vanillekipferl auf mittlerer Schiene 10-15 min backen bei:
  2. Umluft: 170°C
  3. Ober-/Unterhitze: 190°C
  4. da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  5. die Plätzchen sind fertig, wenn sie noch hell sind (maximal hellbraun)
  6. Puderzucker und Vanillezucker miteinander vermischen und mithilfe eines feines Siebes noch über die warmen Vanillekipferl streuen, so bleibt der Puderzucker besser haften

FAQ (Frequently Asked Questions)

Warum sind meine Vanillekipferl nach der angegebenen Backzeit noch weich und zerbrechlich?

  • Das ist okay so. Die Vanillekipferl werden wie andere Kekse erst nach dem Auskühlen hart. Solange sind sie zerbrechlich.

Werden die Vanillekipferl im aromatisierten Zucker gewälzt oder bestreut?

  • Original werden Vanillekipferl im aromatisierten Zucker gewälzt. Bestreut gefallen sie mir aber besser, sowohl optisch als auch geschmacklich. Da die heißen Vanillekipferl gerne zerbrechen, ist es außerdem praktischer und geht auch schneller.

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann haben wir hier noch mehr passende Rezepte für dich:

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL):

Zutaten für die besonders leckeren Vanillekipferl:

ergibt etwa 80 Vanillekipferl

für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 250 g Butter
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker (oder das Mark einer Vanilleschote)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

zum Bestreuen:

  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung der besonders leckeren Vanillekipferl mithilfe der Krups Prep and Cook:

  • das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  • die Butter in Stückchen in die Prep and Cook geben
  • manuell wählen: Stufe 2 – 50 Grad – 2 min
  • alle Zutaten für den Teig hinzufügen und manuell einstellen: Stufe 6 – 2 min
  • den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  • kleine, etwa walnussgroße Teigportionen abnehmen
  • zwischen den Handflächen fingerlange kleine Würstchen formen (die Mitte dicker lassen und die Enden spitz auslaufen lassen)
  • die Enden der Vanillekipferl biegen, sodass kleine Hörnchen entstehen
  • auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech platzieren und die Vanillekipferl etwas plattdrücken in der Mitte
  • Abstand zum nächsten Vanillekipferl lassen auf dem Blech, da sie im Ofen noch aufgehen

Da meine Freundin gerne ihre Plätzchen in Tütchen verpackt und verschenkt, haben wir kleinere Vanillekipferl aus etwa haselnussgroßen Portionen gemacht. Die sehen kleiner ganz süß aus, aber sind dementsprechend auch mehr Arbeit. Wenn die Vanillekipferl für dich zu Hause sind, würde ich sie lieber aus walnussgroßen Portionen zubereiten. Meine Schwiegermama in spe schwört auf ihre Vanillekipferl-Silikonbackmatten, aber ich bin tatsächlich nicht so überzeugt davon mir noch mehr Küchenequiment anzuschaffen, welches man nur einmal im Jahr benutzt. Sie sagt, es hat den Vorteil, dass alle Vanillekipferl gleich dick und groß sind und dementsprechend dieselbs Backzeit haben. Außerdem gehts wohl etwas schneller, weil der Teig einfach nur in die Matte gestrichen werden muss.

Backen:

  • die Vanillekipferl auf mittlerer Schiene 10-15 min backen bei:
    • Umluft: 170°C
    • Ober-/Unterhitze: 190°C
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  • die Plätzchen sind fertig, wenn sie noch hell sind (maximal hellbraun)
  • Puderzucker und Vanillezucker miteinander vermischen und mithilfe eines feines Siebes noch über die warmen Vanillekipferl streuen, so bleibt der Puderzucker besser haften

Diese Vanillekipferl sind wirklich meine unangefochtene Nummer 1. Ich habe noch nie bessere gegessen. Lieben Dank nochmal an die Schwiegermama für das tolle Rezept… es ist einfach, gut zu verarbeiten und sooo lecker 🙂

 

die besten Vanillekipferl – besonders zart und mürbe!
Zubereitungszeit
2 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 15 Min.
 
Gericht: Gebäck, Geschenk aus der Küche
Portionen: 80 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
für den Teig:
  • 350 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 250 g Butter
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
zum Bestreuen:
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Anleitungen
  1. das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  2. die Butter in Stückchen in die Prep and Cook geben
  3. manuell wählen: Stufe 2 – 50 Grad – 2 min
  4. alle Zutaten für den Teig hinzufügen und manuell einstellen: Stufe 6 – 2 min
  5. den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  6. kleine Teigportionen abnehmen (etwa haselnussgroß)
  7. zwischen den Handflächen kleine Würstchen formen (die Mitte dicker lassen und die Ende spitz auslaufen lassen)
  8. auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech platzieren und die Vanillekipferl etwas plattdrücken in der Mitte
  9. Abstand zum nächsten Vanillekipferl lassen auf dem Blech, da sie im Ofen noch aufgehen
Backen:
  1. die Vanillekipferl auf mittlerer Schiene 10-15 min backen bei:
  2. Umluft: 170°C
  3. Ober-/Unterhitze: 190°C
  4. da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  5. die Plätzchen sind fertig, wenn sie noch hell sind (maximal hellbraun)
  6. Puderzucker und Vanillezucker miteinander vermischen und mithilfe eines feines Siebes noch über die warmen Vanillekipferl streuen, so bleibt der Puderzucker besser haften

FAQ (Frequently Asked Questions)

Warum sind meine Vanillekipferl nach der angegebenen Backzeit noch weich und zerbrechlich?

  • Das ist okay so. Die Vanillekipferl werden wie andere Kekse erst nach dem Auskühlen hart. Solange sind sie zerbrechlich.

Werden die Vanillekipferl im aromatisierten Zucker gewälzt oder bestreut?

  • Original werden Vanillekipferl im aromatisierten Zucker gewälzt. Bestreut gefallen sie mir aber besser, sowohl optisch als auch geschmacklich. Da die heißen Vanillekipferl gerne zerbrechen, ist es außerdem praktischer und geht auch schneller.

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann haben wir hier noch mehr passende Rezepte für dich:

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.