Eiskaffee – eine leckere Abkühlung!

Ich bin eine leidenschaftliche Kaffeetrinkerin. Ich trinke ihn mit einem guten Schuss Milch, um nicht zu sagen mit viel Milch, aber ohne Zucker. Wie trinkst du deinen Kaffee? So langsam wird auch mein Freund zum Kaffeetrinker, das macht mit ihm morgens natürlich noch mehr Spaß, gerade weil wir durch das Intervallfasten nicht frühstücken… Ja, streng genommen dürften wir dann auch keine Milch im Kaffee trinken, aber ohne Milch kriege ich den Kaffee einfach nicht runter. Das wollen wir mal nicht zu eng sehen in dieser Hinsicht… Aber das ist ein anderes Thema.

Seitdem ich vom Handbrühen mit einem Handfilter auf eine süße kleine Filtermaschine umgestiegen bin, kann ich die Mengen manchmal nicht so richtig einschätzen. Bis vor Kurzem war ich es ja gewöhnt, für mich genau eine Tasse aufzubrühen, da kommt man mit den Mengen dann mal schnell durcheinander. Aber haben uns schnell dran gewöhnt. Mit der Kaffeemaschine macht auch mein Freund nun öfter mal Kaffee für uns. Neulich habe ich dann extra viel Kaffee gekocht und den übrigen Kaffee in den Kühlschrank gestellt.

Als es letzte Woche so heiß war, haben ich den Kaffee am nächsten Mittag dann zu Eiskaffee verarbeitet. Das war bei diesen heißen Temperaturen, die uns in den kommenden Tagen auch wieder erwarten, eine willkommene Erfrischung und Abkühlung nach dem Mittagessen. Mit der Sahne und dem Eis ist er wirklich wie ein Nachtisch und dementsprechend mächtig, aber wirklich lecker und super erfrischend. Auch die Küchengeräte haben sich gefreut bei den Temperaturen hitzefrei zu haben. Der Eiskaffee ist mit etwas Vorbereitung so unkompliziert zubereitet, dass man dafür keine weiteren Küchengeräte braucht. Wenn man das Eis und die Soße für das Topping allerdings so wie ich selbst macht, benötigt es allerdings etwas Planung, die aber auch schon einige Tage im Vorhinein passieren kann.

Zutaten für den erfrischenden Eiskaffee:

ergibt 2 Gläser Eiskaffee à 350 ml

Zubereitung des Eiskaffees mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 15 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 15 min

1. Vorbereitung:

  • beides kann schon einige Tage vor dem Eiskaffee vorbereitet werden, aber mindestens 1 Tag vorher

2. eigentliche Zubereitung:

  • deinen Lieblingskaffee kochen und etwa 300 ml davon im Kühlschrank kalt werden lassen (ich habe am Vortag etwas mehr Kaffee gekocht)
  • falls du gesüßten Kaffee magst, den Zucker (nach Geschmack) im heißen Kaffee auflösen und anschließend kalt stellen
  • ich trinke meinen Kaffee allerdings ohne Zucker und finde, dass der Eiskaffee mit dem Vanilleeis süß genug ist – die Kombination aus herbem Kaffee und süßem Eis finde ich besonders erfrischend
  • 1 Becher Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und 1 Päckchen Vanillezucker mit dem Handrührgerät aufschlagen und in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) geben und bis zur Benutzung kaltstellen
  • den kalten Kaffee mit der kalten Milch nach Geschmack mischen
  • 2 Kugeln Vanilleeis in die Gläser geben
  • den Kaffee zum Eis ins Glas schütten
  • den Eiskaffee mit Sahne und Topping nach Geschmack verzieren und sofort servieren

Dies ist eine gelungene Abkühlung an heißen Sommertagen. Wer keinen Kaffee trinkt, kann den Kaffee und die Milch einfach durch kalten Kakao ersetzen und so eine kühle Eisschokolade genießen! Die ist auch für Kinder super geeignet. Viel Spaß beim Schlemmen!

Eiskaffee – eine leckere Abkühlung!
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
15 Min.
 
Gericht: Dessert, Getränk
Portionen: 2 Portionen
Autor: Preppie and me
Zutaten
Zutaten für den erfrischenden Eiskaffee:
  • deinen Lieblingskaffee gekühlt (300-350 ml)
  • optional: Zucker nach Geschmack
  • Vollmilch gekühlt (150-200 ml)
  • 4 Kugeln Vanilleeis selbstgemacht ohne Eismaschine
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Topping nach Belieben bei mir waren es selbstgemachte Schokosoße, Schokostreusel, gehackte Nüsse
Anleitungen
Vorbereitung:
  1. du möchtest die Schokosoße und das Vanilleeis so wie ich auch selbstmachen?
  2. Dann schau auf unserem Blog, dort sind beide Rezepte zu finden: https://preppie-and-me.de/
  3. beides kann schon einige Tage vor dem Eiskaffee vorbereitet werden, aber mindestens 1 Tag vorher
eigentliche Zubereitung:
  1. deinen Lieblingskaffee kochen und etwa 300 ml davon im Kühlschrank kalt werden lassen (ich habe am Vortag etwas mehr Kaffee gekocht)
  2. falls du gesüßten Kaffee magst, den Zucker (nach Geschmack) im heißen Kaffee auflösen und anschließend kalt stellen
  3. ich trinke meinen Kaffee allerdings ohne Zucker und finde, dass der Eiskaffee mit dem Vanilleeis süß genug ist – die Kombination aus herbem Kaffee und süßem Eis finde ich besonders erfrischend
  4. 1 Becher Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und 1 Päckchen Vanillezucker mit dem Handrührgerät aufschlagen und in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) geben und bis zur Benutzung kaltstellen
  5. den kalten Kaffee mit der kalten Milch nach Geschmack mischen
  6. 2 Kugeln Vanilleeis in die Gläser geben
  7. den Kaffee zum Eis ins Glas schütten
  8. den Eiskaffee mit Sahne und Topping nach Geschmack verzieren und sofort servieren
Rezept-Anmerkungen

Dies ist eine gelungene Abkühlung an heißen Sommertagen. Wer keinen Kaffee trinkt, kann den Kaffee und die Milch einfach durch kalten Kakao ersetzen und so eine kühle Eisschokolade genießen! Die ist auch für Kinder super geeignet. Viel Spaß beim Schlemmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung