Grießbrei, der geht bei uns immer!

on

Grießbrei… So lange ich denken kann, ist mein Mann ein riesiger Grießbrei-Fan. Früher durfte er ihn immer selber kochen. Ich habe mich nämlich geweigert, Grießbrei 10 Minuten mit der Hand zu rühren. Er hat es dafür mit besonderer Hingabe gemacht und wir hatten einen sehr cremigen und wirklich guten Grießbrei. Oft gab es ihn allerdings nicht, dafür war es dann doch zu anstrengend.

Als wir uns dann für den Kauf der Prep & Cook entschieden haben, war Grießbrei eines der ersten Gerichte, das wir getestet haben. Die Preppie durfte bleiben, den Grießbrei gibt es seitdem 2-3 Mal im Monat. Dafür liebe ich sie besonders. Da spielt die Krups Prep & Cook ihr Stärken aus. Während sie den Grießbrei zubereitet, habe ich Zeit, um andere Dinge zu erledigen.

Wir bereiten ihn öfter nur mit Milch zu, weil es Kalorien spart. Zwischendurch darf es dann auch das Original- Rezept sein. Mit Sahne schmeckt es noch besser. Egal wie du ihn zubereitest, uns schmecken beide Varianten wirklich gut.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für den Grießbrei:

ergibt 4-6 Portionen

  • 800 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 1 Vanilleschote
  • (optional: Früchte und Zimt)

Zubereitung vom Grießbrei mithilfe von herkömmlichen Küchenhelfern:

Zubereitungszeit: ca. 20 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 20 min (+ Abkühlzeit)

  • Vanilleschote längs aufschneiden
  •  Vanillemark heraus kratzen
  • Milch mit der Sahne, dem Zucker, der Vanilleschote und dem Vanillemark aufkochen
  • Weichweizengrieß hineingeben
  • unter ständigen Rühren ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen
  • Vanilleschote entfernen
  • in Dessertschalen füllen und abkühlen lassen

Tipp: Mit Zimt oder Früchten kombiniert schmeckt der Grießbrei auch hervorragend!

Guten Appetit!

Nun zur Zubereitung vom Grießbrei in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für den Grießbrei:

ergibt 4-6 Portionen

  • 800 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung des Grießbrei in der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: ca. 15 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 10 min (+ Abkühlzeit)

  • Schlag/Rühraufsatz einsetzen
  • es wird ohne Stopfen gekocht
  • Milch, Sahne, Zucker, Vanilleschote und Vanillemark in die Preppie geben
  • Weichweizengrieß dazugeben
  • entweder Dessert Programm (100 °C – 8 Min)
  • oder Stufe 4 – 100 °C – 8 Min einschalten
  • wenn das Programm beendet ist, die Vanilleschote entfernen
  • in Dessertschalen füllen und abkühlen lassen

Tipp: Wer mag, kann dazu Früchte der Saison kombinieren oder  den leckeren Grießbrei ganz einfach mit Zimt genießen!

Guten Appetit!

5 Kommentare auch kommentieren

  1. Susi T. sagt:

    Danke für das tolle Rezept! Der Grießbrei schmeckt wirklich sehr, sehr lecker und ich werde ihn nun immer so machen. 🙂 Ist es normal, dass bei der Preppie unten auf der linken Seite immer so ein brauner Belag ist, nicht dolle angebrannt, aber eben etwas angepappt? Das hatte ich nun bei dem Grießbrei, beim Milchreis und auch bei einem Kartoffelmöhrengemüse. Quasi bei allem mit etwas höherer Temperatur und breiiger Konsistenz. Oder stimmt mit meiner Preppie etwas nicht?

    1. irisk sagt:

      Liebe Susi,

      ja das ist ganz normal. Der Heizstab sitzt auf der linken Seite, das setzt sich zwischendurch mal was an.
      Vielen lieben Dank für das wundervolle Feedback. Wir essen sie auch am allerliebsten so.

      Ganz liebe Grüße

      PS: Sorry das ich mich jetzt erst melde. Beide Kids waren/sind krank.

  2. Susi T. sagt:

    Liebe Iris,

    danke für die Antwort, dann bin ich ja beruhigt. Ich hatte bisher nämlich nichts dazu gefunden, dass es anderen auch so geht. Habe heute wieder den leckeren Grießbrei gemacht und deine Antwort gelesen.

    Ich hoffe, die Kinder sind wieder wohlauf!

    Liebe Grüße

    Susi

  3. Uta Ruffing sagt:

    Hallo, ich finde den Grießbrei auch sehr lecker. Werde ihn heute mal mit braunem Zucker probieren.
    Aber, kurze Frage, wenn ich ihn als Babybrei machen, ohne Zucker und nur die Hälfte, verringert sich dann auch die Zubereitungszeit?? Lieben Dank und ein schönes Wochenende!
    Uta

    1. irisk sagt:

      Liebe Uta,

      so genau weiß ich das leider nicht. Am besten erst einmal die Hälfte der Zeit einstellen. Wenn es nicht reicht, einfach nachstellen.
      Ich wünsche dir einen tollen Sonntag.

      Liebe Grüße

      Iris

Schreibe einen Kommentar