Johannisbeer-Streusel-Muffins – saure Beeren & süße Streusel!

on

Die Johnannisbeersträucher im Garten meiner Schwiegereltern in spe sind so langsam reif und wollen verarbeitet werden. Die letzten Jahre wurden sie im Gegensatz zu den Erdbeeren, Heidelbeeren und Himbeeren arg vernachlässigt, denn für meinen Geschmack sind sie etwas zu sauer. Dabei ist die Auswahl im Garten groß: Heidelbeeren in weiß, rot, und schwarz hängen am Strauch. Die weißen sind am süßesten, die roten am sauersten. Aber eben auch knallig rot sind sie und eignen sich deshalb besonders gut für Muffins.

Für dieses Jahr habe ich mir jedenfalls vorgenommen mehr das zu ehren, was der Garten so hergibt. Da Kuchen backen schon mit dem Rhabarber super geklappt hat, habe ich die sauren Johannisbeeren in einen Teigmantel verpackt und die Säure noch mit ein paar extra Streuselchen ausgeglichen. Auch wenn ich kein großer Johannisbeerfan bin, kann ich diese Streuselmuffins wärmstens empfehlen. Die sollte man auf jeden Fall versuchen…

Am letzten Sonntag waren wir mal wieder auf einem Wanderausflug, da die Moselregion rund um Trier sich dafür bestens anbietet. Von Moselkern gings diesmal bis nach Treis-Karden und unterwegs haben wir die Burg Eltz besichtigt. Wirklich empfehlenswert. Für diesen Ausflug habe ich die leckeren Streuselmuffins mit Johannisbeeren gebacken. Für unterwegs bietet sich ein kleiner Snack auf die Hand einfach am meisten an. Und süß verpackt schmecken auch saure Beeren!

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die leckeren Johannisbeer-Muffins mit Streuseln:

ergibt 12-15 Muffins

für den Muffinteig:
  • 3 Eier
  • 100 ml Öl
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 75 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 2 leicht gehäufte Tl Backpulver
  • 1 gestrichenen Tl Natron
  • 200 g Johannisbeeren
für den Streuselteig:
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 50 g Zucker
  • 100 g Mehl

Zubereitung der leckeren Johannisbeer-Muffins mit Streuseln mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

den Streuselteig vorbereiten:

  • 50 g Butter schmelzen und mit dem Zucker und dem Mehl in eine Schüssel geben
  • mit dem Handrührgerät verrühren, bis Streusel entstehen
  • mir gelingen Streusel mit geschmolzener Butter am besten, auch wenn man es aus anderen Rezepten mit kalter Butter kennt
  • die Butter lässt sich gut verteilen im Streuselteig, anders als bei kalter flockiger Butter
  • die Streusel zur Seite stellen, bis sie gebraucht werden

den Muffinteig zubereiten:

  • die Johannisbeeren waschen, von den Stielen ablösen, verlesen und gut abtropfen lassen
  • die Eier auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät mindestens 3 min schaumig schlagen
  • das Öl und den Joghurt, sowie Zucker und Vanillezucker dazugeben und nochmals 2 min aufschlagen
  • Mehl, Backpulver und Natron hinzufügen und nur solange auf der niedrigsten Stufe mit dem Handrührgerät vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist (ca. 30 Sekunden)
  • den Teig etwas mehr als halb voll in die Muffinförmchen einfüllen, die Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und anschließend die Streusel mit den Händen auf den Muffins verteilen
  • es scheinen vielleicht etwas viele Streusel zu sein, aber wenn die Muffins im Ofen aufgegangen sind, stimmt das Verhältnis genau

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 20-25 min backen bei:
    • Umluft: 180°C
    • Ober-/Unterhitze: 200°C
  • mit dem Holzstäbchentest prüfen, ob die Muffins fertig sind
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder mal einen Blick in den Ofen werfen

Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Johannisbeer-Streusel-Muffins – saure Beeren & süße Streusel!
Zubereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
45 Min.
 
Gericht: Kuchen und Gebäck
Autor: Preppie and me
Zutaten
FÜR DEN MUFFINTEIG:
  • 3 Eier
  • 100 ml Öl
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 75 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 2 leicht gehäufte TL Backpulver
  • 1 gestrichenen Tl Natron
  • 200 g Johannisbeeren
FÜR DEN STREUSELTEIG:
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 50 g Zucker
  • 100 g Mehl
Anleitungen
den Streuselteig vorbereiten:
  1. 50 g Butter schmelzen und mit dem Zucker und dem Mehl in eine Schüssel geben
  2. mit dem Handrührgerät verrühren, bis Streusel entstehen
  3. mir gelingen Streusel mit geschmolzener Butter am besten, auch wenn man es aus anderen Rezepten mit kalter Butter kennt
  4. die Butter lässt sich gut verteilen im Streuselteig, anders als bei kalter flockiger Butter
  5. die Streusel zur Seite stellen, bis sie gebraucht werden
den Muffinteig zubereiten:
  1. die Johannisbeeren waschen, von den Stielen ablösen, verlesen und gut abtropfen lassen
  2. die Eier auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät mindestens 3 min schaumig schlagen
  3. das Öl und den Joghurt, sowie Zucker und Vanillezucker dazugeben und nochmals 2 min aufschlagen
  4. Mehl, Backpulver und Natron hinzufügen und nur solange auf der niedrigsten Stufe mit dem Handrührgerät vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist (ca. 30 Sekunden)
  5. den Teig etwas mehr als halb voll in die Muffinförmchen einfüllen, die Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und anschließend die Streusel mit den Händen auf den Muffins verteilen
  6. es scheinen vielleicht etwas viele Streusel zu sein, aber wenn die Muffins im Ofen aufgegangen sind, stimmt das Verhältnis genau
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 20-25 min backen bei:
  2. Umluft: 180°C
  3. Ober-/Unterhitze: 200°C
  4. mit dem Holzstäbchentest prüfen, ob die Muffins fertig sind
  5. da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder mal einen Blick in den Ofen werfen
Rezept-Anmerkungen

Viel Spaß beim Backen und Genießen!

 

Nun zur Zubereitung der leckeren Johannisbeer-Muffins mit Streuseln mithilfe der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für die leckeren Johannisbeer-Muffins mit Streuseln:

ergibt 12-15 Muffins

FÜR DEN MUFFINTEIG:
  • 3 Eier
  • 100 ml Öl
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 75 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 2 leicht gehäufte Tl Backpulver
  • 1 gestrichenen Tl Natron
  • 200 g Johannisbeeren
FÜR DEN STREUSELTEIG:
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 50 g Zucker
  • 100 g Mehl

Zubereitung der leckeren Johannisbeer-Muffins mit Streuseln mithilfe der Krups Prep and Cook:

den Streuselteig vorbereiten:

  • 50 g Butter schmelzen und mit dem Zucker und dem Mehl in eine Schüssel geben
  • mit dem Handrührgerät verrühren oder mit den Händen verkneten, bis Streusel entstehen
  • mir gelingen Streusel mit geschmolzener Butter am besten, auch wenn man es aus anderen Rezepten mit kalter Butter kennt
  • die Butter lässt sich gut verteilen im Streuselteig, anders als bei kalter flockiger Butter
  • die Streusel zur Seite stellen, bis sie gebraucht werden

den Muffinteig zubereiten:

  • die Johannisbeeren waschen, von den Stielen ablösen, verlesen und gut abtropfen lassen
  • den Schneebeseneinsatz einsetzen
  • das Ei und den Zucker + Vanillezucker hinzufügen und manuell wählen: Stufe 7 – 3 min
  • den Joghurt und das Öl dazugeben einstellen: Stufe 7 – 2 min
  • alle trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron) in den Topf geben und auf niedriger Stufe verquirlen lassen
  • manuell wählen: Stufe 1 – 1:30 min
  • den Schneebeseneinsatz entfernen
  • den Teig auf die gewünschten Muffinförmchen verteilen
  • den Teig etwas mehr als halb voll in die Muffinförmchen einfüllen, die Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und anschließend die Streusel mit den Händen auf den Muffins verteilen
  • es scheinen vielleicht etwas viele Streusel zu sein, aber wenn die Muffins im Ofen aufgegangen sind, stimmt das Verhältnis genau

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 20-25 min backen bei:
    • Umluft: 180°C
    • Ober-/Unterhitze: 200°C
  • mit dem Holzstäbchentest prüfen, ob die Muffins fertig sind
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder mal einen Blick in den Ofen werfen

Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Johannisbeer-Streusel-Muffins – saure Beeren & süße Streusel!
Zubereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Gericht: Kuchen und Gebäck
Autor: Preppie and me
Zutaten
FÜR DEN MUFFINTEIG:
  • 3 Eier
  • 100 ml Öl
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 75 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 2 leicht gehäufte Tl Backpulver
  • 1 gestrichenen Tl Natron
  • 200 g Johannisbeeren
FÜR DEN STREUSELTEIG:
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 50 g Zucker
  • 100 g Mehl
Anleitungen
den Streuselteig vorbereiten:
  1. 50 g Butter schmelzen und mit dem Zucker und dem Mehl in eine Schüssel geben
  2. mit dem Handrührgerät verrühren oder mit den Händen verkneten, bis Streusel entstehen
  3. mir gelingen Streusel mit geschmolzener Butter am besten, auch wenn man es aus anderen Rezepten mit kalter Butter kennt
  4. die Butter lässt sich gut verteilen im Streuselteig, anders als bei kalter flockiger Butter
  5. die Streusel zur Seite stellen, bis sie gebraucht werden
den Muffinteig zubereiten:
  1. die Johannisbeeren waschen, von den Stielen ablösen, verlesen und gut abtropfen lassen
  2. den Schneebeseneinsatz einsetzen
  3. das Ei und den Zucker + Vanillezucker hinzufügen und manuell wählen: Stufe 7 – 3 min
  4. den Joghurt und das Öl dazugeben einstellen: Stufe 7 – 2 min
  5. alle trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natroin den Topf geben und auf niedriger Stufe verquirlen lassen
  6. manuell wählen: Stufe 1 – 1:30 min
  7. den Schneebeseneinsatz entfernen
  8. den Teig auf die gewünschten Muffinförmchen verteilen
  9. den Teig etwas mehr als halb voll in die Muffinförmchen einfüllen, die Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und anschließend die Streusel mit den Händen auf den Muffins verteilen
  10. es scheinen vielleicht etwas viele Streusel zu sein, aber wenn die Muffins im Ofen aufgegangen sind, stimmt das Verhältnis genau
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 20-25 min backen bei:
  2. Umluft: 180°C
  3. Ober-/Unterhitze: 200°C
  4. mit dem Holzstäbchentest prüfen, ob die Muffins fertig sind
  5. da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder mal einen Blick in den Ofen werfen
Rezept-Anmerkungen

Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.