kerniges Haferflocken-Brot – mit & ohne Sauerteig!

on

Der Sommer schreitet voran, aber das Sommerfeeling bleibt bei dem Schmuddelwetter bei mir leider aus. Geht es dir auch so? Dabei bin ich ein absolutes Sommerkind und sehne mir den Sommer das ganze Jahr herbei. Nunja, sei es drum: Auch ein kühlerer Sommer hat so seine Vorzüge – nämlich, dass ich motiviert in der Küche stehe. In unserer Wohnung wird es sehr schnell warm, wenn der Backofen durchfeuert, die Nächte sind dann nicht so angenehm. Den Ofen habe ich die letzten Sommer möglichst nicht angemacht. Nicht so in diesem Jahr: Ob Ofengerichte, Pizza oder selbstgebackenes Brot – alles ist in diesem Sommer möglich.

Auch wenn in der letzten Zeit keine Rezepte mehr mit Sauerteig von uns erschienen sind, ist die Liebe immernoch da. Hinter den Kulissen habe ich viel experimentiert und ein paar tolle Rezepte sind entstanden. Heute möchte ich dir davon eins mit meiner Lilli, meiner Lievito Madre, vorstellen. Der milde, triebstarke Sauerteig ist besonders toll, weil er sehr flexibel einsetzbar ist. Er ist recht pflegeleicht und auch einfach in der Handhabung, vorausgesetzt man hält ihn fit. Und ich liebe Sauerteigbrote einfach, ich esse sie mit Abstand am liebsten. Dennoch ist dieses Brot genauso gut mit einer kleinen Menge Hefe umsetzbar. Die Zubereitungsweise und Ruhezeit bleibt genau gleich, durch die geringe Hefemenge und damit lange Ruhezeit wird das Brot wunderbar bekömmlich und entwickelt über die Zeit ein tolles Aroma.

Oft sind Sauerteigrezepte mit Zeitaufwand und mehreren Zubereitungsschritten verbunden. Auch wenn sich diese Zubereitung im Backhandwerk bewährt hat, ist sie nicht gerade alltagstauglich. Mit diesem Rezept zeige ich dir aber, dass es nicht immer kompliziert sein muss. Dieses Brot mit Körnern und Haferflocken ist sehr wandelbar, auch andere Varianten mit Nüssen oder anderen Körnern ist denkbar. Heraus kommt ein leckeres, fluffiges Brot, welches entweder nur mit Hefe oder eben nur mit Sauerteig treibt. Es wird am Abend angesetzt, steht etwa 12 Stunden (z.B. über Nacht) in der Küche und wird dann einfach nur noch in den Ofen geschoben. Auch flexible Pläne lassen dieses Brot noch zu. Klingt simpel? Ist es auch 🙂

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in der Krups Prep & Cook oder der Master Perfect Gourmet findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für das kernige Haferflockenbrot:

ergibt ein Brot von etwa 800 g

  • 450 ml Wasser
  • 30 g aufgefrischte Lievito Madre (LM) oder 2 g frische Hefe
  • 1 geh. TL Zuckerrübensirup (alternativ: Agavendicksaft oder Zucker)
  • 200 g Mehl Type 1050 (Weizen oder Dinkel)
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 100 g Saaten (50 g Vierkornflocken (o. Haferflocken), 20 g Sonnenblumenkerne, 30 g Kürbiskerne)
  • 12 g Salz
  • 1 EL Öl (z.B. Olivenöl)
  • zum Bestreuen: zarte Haferflocken und Sonnenblumenkerne

Zubereitung des kernigen Haferflockenbrotes mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: bis zu 13 Std. 30, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 min

  • handwarmes Wasser und Sirup in eine große Schüssel geben
  • die aufgefrischte, aktive LM ODER Hefe im Wasser auflösen
  • die verschiedenen Mehlsorten und die Saaten dazugeben und alles zu einem glatten Teig vermischen (mit der Hand, dem Knethaken des Mixers oder mit einer Küchenmaschine – ca. 3 min)
  • Salz und Öl dazugeben und nochmals eine Minute kneten
  • eine Kastenform ganz dünn einölen und anschließend mit Mehl ausklopfen (oder mit einer zugeschnittenen Dauerbackfolie auslegen)
  • die Kastenform mit zarten Haferflocken und Sonnenblumenkernen leicht ausstreuen
  • den Teig mit einem festen Teigschaber, einer Teigkarte oder einem Holz-Kochlöffel direkt in die Kastenform geben (keine Ruhezeit nötig)
  • den Teig mit angefeuchteten Fingern oder Küchenhelfern glattstreichen und mit Haferflocken bestreuen
  • abgedeckt bei Raumtemperatur 8-12 Stunden gehen lassen (kann je nach Raumtemperatur variieren), der Teig sollte deutlich aufgegangen sein
  • ich lasse das Brot gerne über Nacht gehen, mit meiner LM braucht das Brot etwa 12 Stunden, mit Hefe geht es tendenziell etwas schneller (8-10 Stunden)
  • den Ofen rechtzeitig vorheizen

Backen:

  • das Brot in der Kastenform gut mit Wasser einsprühen direkt bevor es in den Ofen geht und nach dem Einschieben in den Ofen zusätzlich etwas Wasser mit einer Sprühflasche im Ofen verteilen
  • im unteren Ofendrittel etwa 50 min backen bei:
    • Ober-/Unterhitze: 250°C – 10 min, dann abfallend auf 220°C – 40-45 min
    • Umluft: 230°C – 10 min, dann abfallend auf 200°C – 40-45 min
  • das Brot nach 30 min Backzeit aus der Form holen und die restliche Zeit ohne Form backen lassen, so werden auch die Seiten schön knusprig

Ich bin total begeistert von diesem Brot. Es ist super saftig und locker und geschmacklich durch die verschiedenen Saaten und Mehlsorten sehr abwechslungsreich. Die Variante mit der milden Lievito Madre gefällt mir noch einen kleinen Ticken besser, weil sie zusätzliches Aroma hineinbringt, aber in dieser Kombination ist das Brot auch mit wenig Hefe fein 🙂 Ich persönlich bin immer total fasziniert, wenn Sauerteig als alleiniges Triebmittel funktioniert. Das ist wie Magie, was man aus Mehl und Wasser alles so wohlschmeckendes kreieren kann.Auch wenn ich es in beiden Varianten gebacken habe, habe ich dir deshalb das Brot als Sauerteigvariante abgelichtet. Ist es nicht toll aufgegangen?

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann haben wir hier noch mehr passende Rezepte für dich:

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

kerniges Haferflocken-Brot – mit & ohne Sauerteig!
Vorbereitungszeit
13 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Brot
Portionen: 1 Brot
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 450 ml Wasser
  • 30 g aufgefrischte Lievito Madre LM oder 2 g frische Hefe
  • 1 geh. TL Zuckerrübensirup alternativ: Agavendicksaft oder Zucker
  • 200 g Mehl Type 1050 Weizen oder Dinkel
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 100 g Saaten 50 g Vierkornflocken (o. Haferflocken, 20 g Sonnenblumenkerne, 30 g Kürbiskerne)
  • 12 g Salz
  • 1 EL Öl z.B. Olivenöl
  • zum Bestreuen: zarte Haferflocken und Sonnenblumenkerne
Anleitungen
  1. handwarmes Wasser und Sirup in eine große Schüssel geben
  2. die aufgefrischte, aktive LM ODER Hefe im Wasser auflösen
  3. die verschiedenen Mehlsorten und die Saaten dazugeben und alles zu einem glatten Teig vermischen (mit der Hand, dem Knethaken des Mixers oder mit einer Küchenmaschine – ca. 3 min)
  4. Salz und Öl dazugeben und nochmals eine Minute kneten
  5. eine Kastenform ganz dünn einölen und anschließend mit Mehl ausklopfen (oder mit einer zugeschnittenen Dauerbackfolie auslegen)
  6. die Kastenform mit zarten Haferflocken und Sonnenblumenkernen leicht ausstreuen
  7. den Teig mit einem festen Teigschaber, einer Teigkarte oder einem Holz-Kochlöffel direkt in die Kastenform geben (keine Ruhezeit nötig)
  8. den Teig mit angefeuchteten Fingern oder Küchenhelfern glattstreichen und mit Haferflocken bestreuen
  9. abgedeckt bei Raumtemperatur 8-12 Stunden gehen lassen (kann je nach Raumtemperatur variieren), der Teig sollte deutlich aufgegangen sein
  10. ich lasse das Brot gerne über Nacht gehen, mit meiner LM braucht das Brot etwa 12 Stunden, mit Hefe geht es tendenziell etwas schneller (8-10 Stunden)
  11. den Ofen rechtzeitig vorheizen
Backen:
  1. das Brot in der Kastenform gut mit Wasser einsprühen direkt bevor es in den Ofen geht und nach dem Einschieben in den Ofen zusätzlich etwas Wasser mit einer Sprühflasche im Ofen verteilen
  2. im unteren Ofendrittel etwa 50 min backen bei:
  3. Ober-/Unterhitze: 250°C – 10 min, dann abfallend auf 220°C – 40-45 min
  4. Umluft: 230°C – 10 min, dann abfallend auf 200°C – 40-45 min
  5. das Brot nach 30 min Backzeit aus der Form holen und die restliche Zeit ohne Form backen lassen, so werden auch die Seiten schön knusprig

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook oder Krups Master Perfect Gourmet:

Zutaten für das kernige Haferflockenbrot:

ergibt ein Brot von etwa 800 g

  • 450 ml Wasser
  • 30 g aufgefrischte Lievito Madre (LM) oder 2 g frische Hefe
  • 1 geh. TL Zuckerrübensirup (alternativ: Agavendicksaft oder Zucker)
  • 200 g Mehl Type 1050 (Weizen oder Dinkel)
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 100 g Saaten (50 g Vierkornflocken (o. Haferflocken), 20 g Sonnenblumenkerne, 30 g Kürbiskerne)
  • 12 g Salz
  • 1 EL Öl (z.B. Olivenöl)
  • zum Bestreuen: zarte Haferflocken und Sonnenblumenkerne

Zubereitung des kernigen Haferflockenbrotes mithilfe der Krups Prep & Cook oder Krups Master Perfect Gourmet:

Zubereitungszeit: bis zu 13 Std. 30, davon Arbeitsaufwand: ca. 30 min

den Brotteig kneten:

Kneten in der Krups Prep and Cook (o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL):

  • das Knet- und Mahlwerk einsetzen
  • handwarmes Wasser, Sirup und Lievito Madre oder Hefe in den Topf der Prep and Cook geben
  • Stufe 4 – 35 Grad – 2 Minuten
  • die verschiedenen Mehlsorten vermischen
  • manuell wählen: Stufe 5 – 3 min
  • die Saaten etwa nach einer Minute durch den Deckel hineinrieseln lassen, damit sie nicht geschreddert werden
  • nach der abgelaufenen Zeit Salz und Öl hinzufügen
  • nochmals manuell einstellen: Stufe 5 – 1 min
  • das Knet- und Mahlmesser aus der Prep and Cook entfernen und von den Teigresten befreien

oder

Kneten in der Krups Master Perfect Gourmet:

  • den Knethaken einsetzen
  • handwarmes Wasser, Sirup und Lievito Madre oder Hefe in die Edelstahlschüssel der Master Perfect Gourmet geben
  • den Sauerteig bzw. die Hefe auf Stufe 2 auflösen (kurz verrühren)
  • das Mehl mit den Körnern vermischen und dazugeben
  • den Teig 3 min auf Stufe 2 kneten
  • Salz und Öl dazugeben
  • den Teig 1 weitere Minute auf Stufe 3 kneten

Stückgare in der Kastenform:

  • eine Kastenform ganz dünn einölen und anschließend mit Mehl ausklopfen (oder mit einer zugeschnittenen Dauerbackfolie auslegen)
  • die Kastenform mit zarten Haferflocken und Sonnenblumenkernen leicht ausstreuen
  • den Teig mit einem festen Teigschaber, einer Teigkarte oder einem Holz-Kochlöffel direkt in die Kastenform geben (keine Ruhezeit nötig)
  • den Teig mit angefeuchteten Fingern oder Küchenhelfern glattstreichen und mit Haferflocken bestreuen
  • abgedeckt bei Raumtemperatur 8-12 Stunden gehen lassen (kann je nach Raumtemperatur variieren), der Teig sollte deutlich aufgegangen sein
  • ich lasse das Brot gerne über Nacht gehen, mit meiner LM braucht das Brot etwa 12 Stunden, mit Hefe geht es tendenziell etwas schneller (8-10 Stunden)
  • den Ofen rechtzeitig vorheizen

Backen:

  • das Brot in der Kastenform gut mit Wasser einsprühen direkt bevor es in den Ofen geht und nach dem Einschieben in den Ofen zusätzlich etwas Wasser mit einer Sprühflasche im Ofen verteilen
  • im unteren Ofendrittel etwa 50 min backen bei:
    • Ober-/Unterhitze: 250°C – 10 min, dann abfallend auf 220°C – 40-45 min
    • Umluft: 230°C – 10 min, dann abfallend auf 200°C – 40-45 min
  • das Brot nach 30 min Backzeit aus der Form holen und die restliche Zeit ohne Form backen lassen, so werden auch die Seiten schön knusprig

Ich bin total begeistert von diesem Brot. Es ist super saftig und locker und geschmacklich durch die verschiedenen Saaten und Mehlsorten sehr abwechslungsreich. Die Variante mit der milden Lievito Madre gefällt mir noch einen kleinen Ticken besser, weil sie zusätzliches Aroma hineinbringt, aber in dieser Kombination ist das Brot auch mit wenig Hefe fein 🙂 Ich persönlich bin immer total fasziniert, wenn Sauerteig als alleiniges Triebmittel funktioniert. Das ist wie Magie, was man aus Mehl und Wasser alles so wohlschmeckendes kreieren kann. Auch wenn ich es in beiden Varianten gebacken habe, habe ich dir deshalb das Brot als Sauerteigvariante abgelichtet. Ist es nicht toll aufgegangen?

kerniges Haferflocken-Brot – mit & ohne Sauerteig!
Vorbereitungszeit
13 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Brot
Portionen: 1 Brot
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 450 ml Wasser
  • 30 g aufgefrischte Lievito Madre LM oder 2 g frische Hefe
  • 1 geh. TL Zuckerrübensirup alternativ: Agavendicksaft oder Zucker
  • 200 g Mehl Type 1050 Weizen oder Dinkel
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 100 g Saaten 50 g Vierkornflocken (o. Haferflocken, 20 g Sonnenblumenkerne, 30 g Kürbiskerne)
  • 12 g Salz
  • 1 EL Öl z.B. Olivenöl
  • zum Bestreuen: zarte Haferflocken und Sonnenblumenkerne
Anleitungen
Kneten in der Krups Prep and Cook (o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL):
  1. das Knet- und Mahlwerk einsetzen
  2. handwarmes Wasser, Sirup und Lievito Madre oder Hefe in den Topf der Prep and Cook geben
  3. Stufe 4 – 35 Grad – 2 Minuten
  4. die verschiedenen Mehlsorten vermischen
  5. manuell wählen: Stufe 5 – 3 min
  6. die Saaten etwa nach einer Minute durch den Deckel hineinrieseln lassen, damit sie nicht geschreddert werden
  7. nach der abgelaufenen Zeit Salz und Öl hinzufügen
  8. nochmals manuell einstellen: Stufe 5 – 1 min
  9. das Knet- und Mahlmesser aus der Prep and Cook entfernen und von den Teigresten befreien
oder
    Kneten in der Krups Master Perfect Gourmet:
    1. den Knethaken einsetzen
    2. handwarmes Wasser, Sirup und Lievito Madre oder Hefe in die Edelstahlschüssel der Master Perfect Gourmet geben
    3. den Sauerteig bzw. die Hefe auf Stufe 2 auflösen (kurz verrühren)
    4. das Mehl mit den Körnern vermischen und dazugeben
    5. den Teig 3 min auf Stufe 2 kneten
    6. Salz und Öl dazugeben
    7. den Teig 1 weitere Minute auf Stufe 3 kneten
    Stückgare in der Kastenform:
    1. eine Kastenform ganz dünn einölen und anschließend mit Mehl ausklopfen (oder mit einer zugeschnittenen Dauerbackfolie auslegen)
    2. die Kastenform mit zarten Haferflocken und Sonnenblumenkernen leicht ausstreuen
    3. den Teig mit einem festen Teigschaber, einer Teigkarte oder einem Holz-Kochlöffel direkt in die Kastenform geben (keine Ruhezeit nötig)
    4. den Teig mit angefeuchteten Fingern oder Küchenhelfern glattstreichen und mit Haferflocken bestreuen
    5. abgedeckt bei Raumtemperatur 8-12 Stunden gehen lassen (kann je nach Raumtemperatur variieren), der Teig sollte deutlich aufgegangen sein
    6. ich lasse das Brot gerne über Nacht gehen, mit meiner LM braucht das Brot etwa 12 Stunden, mit Hefe geht es tendenziell etwas schneller (8-10 Stunden)
    7. den Ofen rechtzeitig vorheizen
    Backen:
    1. das Brot in der Kastenform gut mit Wasser einsprühen direkt bevor es in den Ofen geht und nach dem Einschieben in den Ofen zusätzlich etwas Wasser mit einer Sprühflasche im Ofen verteilen
    2. im unteren Ofendrittel etwa 50 min backen bei:
    3. Ober-/Unterhitze: 250°C – 10 min, dann abfallend auf 220°C – 40-45 min
    4. Umluft: 230°C – 10 min, dann abfallend auf 200°C – 40-45 min
    5. das Brot nach 30 min Backzeit aus der Form holen und die restliche Zeit ohne Form backen lassen, so werden auch die Seiten schön knusprig

    Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

    Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

    Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann haben wir hier noch mehr passende Rezepte für dich: