klassisches Rezept für Gulasch Suppe

Der würzige Duft von Röstaromen, Zwiebeln und Paprika zog am Wochenende durch unsere Küche, als es deftige Gulaschsuppe gab. Der würzige, kräftige Geschmack macht Gulaschsuppe zu einem richtigen Wohlfühlgericht in den kalten Monaten.

Zum Rezept geht es hier

Wir haben am Wochenende unsere Freunde eingeladen und ich hatte Lust, weitere Suppenrezepte auszuprobieren. Seit letztem Jahr bin ich im Winter nämlich zum Suppenfan am Abend geworden. Ich habe zwei neue Rezepte ausprobiert, unter anderem von dieser Gulaschsuppe. Die Jury vor Ort war jedenfalls restlos begeistert.

An Suppen ist praktisch, dass man sie leicht in großen Mengen kochen kann. Die Gulaschsuppe habe ich zum Beispiel als doppelte Menge gekocht, weil meine Freunde immer einen guten Appetit mitbringen. Aber auch für viele Gäste kann man Gulaschsuppe einfach kochen, mit viel Baguette oder Brot ist sie die Partysuppe schlechthin.

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat 2 Zubereitungsarten. Die Zubereitung im Krups Cook4me Touch Wifi findest du hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die deftige Gulaschsuppe:

  • ca. 750 g Rindergulasch
  • einen guten Schuss Öl (einige EL)
  • 3 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Rotwein
  • 1 geh. EL Tomatenmark
  • 3 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 geh. EL Paprikapulver rosenscharf
  • 2 TL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1,25 l Wasser
  • 4 größere Kartoffeln
  • 2 größere Möhren
  • Brühepulver nach Anleitung (bei mir 2 EL)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung der deftigen Gulaschsuppe mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

  • Zwiebeln und Knoblauch hacken
  • Rindergulasch trocken tupfen
  • Öl in einem großen Topf stark erhitzen
  • Rindergulasch darin portionsweise braun anbraten
  • das Fleisch aus dem Topf herausholen
  • Zwiebeln und Knoblauch im benutzten Öl anbraten
  • Fleisch wieder hinzufügen
  • Tomatenmark und Paprikapulver hinzufügen und kurz mitrösten
  • mit Rotwein ablöschen und verkochen lassen
  • Mit Wasser ablöschen
  • Lorbeerblätter und Zucker hinzufügen
  • Aufkochen und dann bei geringer Hitze mindestens 2 Stunden köcheln lassen
  • Möhren und Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden
  • wenn das Rindfleisch langsam zart wird, Möhren und Kartoffeln dazugeben und etwa 30 min mitköcheln lassen
  • Eventuell Wasser nachgießen und regelmäßig umrühren
  • mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken

Wir haben dazu Baguette gegessen und die Gulaschsuppe mit Creme fraîche serviert.

FAQ (Frequently Asked Questions):

Welche Fleischsorten kann ich für Gulaschsuppe verwenden?

  • Rindergulasch ist traditionell, aber auch Schweinegulasch oder gemischtes Gulasch können verwendet werden. Rindergulasch wird allerdings am zartesten.

Kann Gulaschsuppe eingefroren werden?

  • Ja, Gulaschsuppe eignet sich gut zum Einfrieren. Lagern Sie sie in luftdichten Behältern für eine längere Haltbarkeit.

Welche Beilagen passen gut zu Gulaschsuppe?

  • Brot, Baguette und Creme fraîche oder anderer Sauerrahm wie Schmand o.ä. sind beliebte Beilagen.

Kann ich Gulaschsuppe im Voraus zubereiten und aufwärmen?

  • Ja, Gulaschsuppe kann im Voraus gemacht und aufgewärmt werden, was oft den Geschmack sogar verbessern kann.

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

Nun zur Zubereitung im Krups Cook4me Touch Wifi:

Zutaten für die deftige Gulaschsuppe:

  • ca. 750 g Rindergulasch
  • einen guten Schuss Öl (einige EL)
  • 3 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Rotwein
  • 1 geh. EL Tomatenmark
  • 3 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 geh. EL Paprikapulver rosenscharf
  • 2 TL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1,25 l Wasser
  • 4 größere Kartoffeln
  • 2 größere Möhren
  • Brühepulver nach Anleitung (bei mir 2 EL)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung der Gulaschsuppe im Krups Cook4me Touch Wifi:

  • Zwiebeln und Knoblauch hacken
  • Rindergulasch trocken tupfen
  • den Krups Cook4me im Modus starkes Anbraten vorheizen
  • reichlich Öl dazugeben und erhitzen
  • Rindergulasch portionsweise braun anbraten (ca. 20 min)
  • das Fleisch aus dem Topf herausholen
  • Zwiebeln und Knoblauch im benutzten Öl anbraten
  • den Modus starkes Anbraten erneut starten, falls du nach 30 min braten noch nicht fertig bist
  • Fleisch wieder hinzufügen
  • Tomatenmark und Paprikapulver hinzufügen und kurz mitrösten
  • mit Rotwein ablöschen und verkochen lassen
  • mit Wasser ablöschen
  • Lorbeerblätter und Zucker hinzufügen
  • Aufkochen lassen
  • den Modus starkes Anbraten abbrechen
  • im Modus Garen unter Druck 1 Stunde garen
  • Möhren und Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden
  • Möhren und Kartoffeln dazugeben etwa 30 min im Modus starkes Schmoren köcheln lassen
  • Eventuell Wasser nachgießen und regelmäßig umrühren
  • mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken

Wir haben dazu Baguette gegessen und die Gulaschsuppe mit Creme fraîche serviert.

FAQ (Frequently Asked Questions):

Welche Fleischsorten kann ich für Gulaschsuppe verwenden?

  • Rindergulasch ist traditionell, aber auch Schweinegulasch oder gemischtes Gulasch können verwendet werden. Rindergulasch wird allerdings am zartesten.

Kann Gulaschsuppe eingefroren werden?

  • Ja, Gulaschsuppe eignet sich gut zum Einfrieren. Lagern Sie sie in luftdichten Behältern für eine längere Haltbarkeit.

Welche Beilagen passen gut zu Gulaschsuppe?

  • Brot, Baguette und Creme fraîche oder anderer Sauerrahm wie Schmand o.ä. sind beliebte Beilagen.

Kann ich Gulaschsuppe im Voraus zubereiten und aufwärmen?

  • Ja, Gulaschsuppe kann im Voraus gemacht und aufgewärmt werden, was oft den Geschmack sogar verbessern kann.

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

Schreibe einen Kommentar