Knäckebrot, mit Dinkel oder glutenfrei mit Buchweizen!

Ich hatte mal wieder Lust auf etwas Knackiges, sowie auch körnig gesund. Da ich immer Buchweizenmehl zu Hause habe, wurde das ganze dann auch glutenfrei hergestellt. Ob pur oder herzhaft belegt, es schmeckt super lecker und ist dazu sehr einfach in der Zubereitung und dazu noch im Handumdrehen gebacken. Außerdem kann man die Rezeptur nach Belieben individuell anpassen.Und wer Lust hat, kann das Knäcke dann noch individuell gestalten.

Ich habe meine große, sowie die kleinen Herzformen benutzt, um das Knäckebrot herzförmig auszustechen. Dabei hatte ich tatkräftige Unterstützung von der Zuckerfee. Da sie bei der Herstellung fleißig beteiligt war, hat unsere Kleine dieses Knäckebrot mit Marmelade fast schon verschlungen.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß bei der Zubereitung hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Mein Tipp: Wer die glutenfreie Variante ausprobieren mag, sollte etwas weniger Buchweizenmehl verwenden. Meiner Erfahrung nach benötigt  Buchweizenmehl mehr Flüssigkeit als Weizen- oder Dinkelmehl. Die  glutenfreie Alternative habe ich in () gesetzt.

Zutaten für das Knäckebrot:

ergibt 1 Blech Knäckebrot

  • 150 g Vollkornmehl (ich habe 100 g Buchweizenmehl genommen)
  • 150 g Haferflocken
  • 150 g Körner (ich habe 50 g Sonnenblumenkerne, 50 g Leinsamen und 50 g Kürbiskerne genommen)
  • 1 Tl Salz
  • ½ P. Backpulver (ich habe Weinsteinpulver genommen)
  • 3 Eßl. Öl (ich habe Leinöl genommen)
  • 400 ml Wasser

Zubereitung des Knäckebrotes mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 1 Std 15 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 15 min

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und 3 – 5 Min verrühren, bis ein homogener Teig entsteht
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und dünn ausstreichen
  • 15 Min ruhen lassen
  • den Ofen vorheizen
  • Das Backblech in den Ofen schieben

Backen:

  • ca. 35- 40 min auf mittlerer Schiene backen bei:
    • Ober-/Unterhitze:ca. 180 °C
    • Heißluft: ca.160 °C
  • Nach ca. 5 – 10 Min das Blech kurz herausholen, um das Knäckebrot in Form zu schneiden bzw. auszustechen
  • Den ganzen Teig auf dem Blech lassen und ca. 30 Min fertig backen
  • Am besten danach auf ein Gitter legen und dort komplett auskühlen lassen.

Wie lange es haltbar ist, kann ich leider nicht sagen, weil dieses körnige Knäckebrot bei uns schon spätestens am nächsten Tag verzehrt ist

Nun zur Herstellung des knackigen Knäckebrotes mithilfe der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für das Knäckebrot:

ergibt 1 Blech Knäckebrot

  • 150 g Vollkornmehl (ich habe 100 g Buchweizenmehl genommen)
  • 150 g Haferflocken
  • 150 g Körner (ich habe 50 g Sonnenblumenkerne, 50 g Leinsamen und 50 g Kürbiskerne genommen)
  • 1 Tl Salz
  • ½ P. Backpulver (ich habe Weinsteinpulver genommen)
  • 3 Eßl. Öl (ich habe Leinöl genommen)
  • 400 ml Wasser

Zubereitung des Knäckebrotes mithilfe der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: ca. 1 Std 15 min, davon Arbeitsaufwand: ca. 15 min

  • das Knet- und Mahlwerk einsetzen
  • Alle Zutaten in die Krups Prep and Cook geben
  • manuell wählen: Stufe 3- 5 Min
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und dünn ausstreichen
  • 15 Min ruhen lassen.
  • den Ofen vorheizen
  • Das Backblech in den Ofen schieben

Backen:

  • ca. 35- 40 min auf mittlerer Schiene backen bei:
    • Ober-/Unterhitze:ca. 180 °C
    • Heißluft: ca.160 °C
  • Nach ca. 5 – 10 Min das Blech kurz herausholen, um das Knäckebrot in Form zu schneiden bzw. auszustechen
  • Den ganzen Teig auf dem Blech lassen und ca. 30 Min fertig backen
  • Am besten danach auf ein Gitter legen und dort komplett auskühlen lassen.

Wie lange es haltbar ist, kann ich leider nicht sagen, weil dieses körnige Knäckebrot bei uns schon spätestens am nächsten Tag verzehrt ist

Einen glutenfreien und sehr schmackhaften Buchweizen-Haselnuss-Kuchen findet ihr hier

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.