knusprige Marmeladen-Plätzchen – auch Husarenkrapfen oder Engelsaugen genannt!

Manchmal sind an bestimmte Lebensmittel oder Produkte starke Emotionen geknüpft, wie etwa Kindheitserinnerungen oder Erinnerungen an geliebte Menschen. Bei mir sind es diese kleinen einzeln verpackten Törtchen aus den 90ern, die meine Mama mir zu meinem Geburtstag mit einer Kerze verziert zum Frühstück serviert hat, manchmal war es auch ein Schokocroissant vom Bäcker. Und Kuchen gabs dann natürlich später noch. Sie ist zwar schon lange nicht mehr unter uns, aber daran erinnere ich mich immer noch, wenn ich diese Törtchen im Supermarkt sehe. Gerade in der Vorweihnachtszeit, in der man sich auf die Familie besinnt, denke ich gerne an die schönsten Momente zurück 🙂

Bei meiner Freundin aus der Nachbarschaft, mit der ich auch schon letztes Jahr Plätzchen gebacken habe, sind es eben genau diese Plätzchen, wir haben sie auch letztes Jahr schon zusammen gebacken. Sie hat diese tollen Plätzchen schon seit ihrer Kindheit immer mit ihrer Omi zusammen gebacken, die im selben Haus gewohnt hat und mit der sie sehr viel Zeit verbracht hat. Und auch nachdem ihre Oma krank geworden ist und die Beiden sie nicht mehr zusammen backen konnten, hat sie sie jedes Jahr weitergebacken. Ich finde, dass das eine tolle Tradition ist und eine tolle Erinnerung an die geliebte Omi. Danke, dass du mich zu deiner Tradition eingeladen hast, meine Liebe! Tolle Plätzchen und tolle Erinnerungen sind eine ganz besondere Kombi 🙂

Wir haben lieber viele kleine Plätzchen gebacken und uns besonders viel Mühe gegeben mit dem Formen. Meine Freundin hat da so einen klitzekleinen Hang zum Perfektionismus, weshalb es durchaus lange dauern kann mit ihr. Sie verschenkt sie nämlich in kleinen Tütchen an Freunde und Bekannte. Die Marmeladenplätzchen sind uns wirklich gut gelungen. Sie sind klein und knusprig und der Teig ist sehr aromatisch. Zusammen mit der Marmelade sind sie auch lecker fruchtig, Sehr empfehlenswert für alle Plätzchenliebhaber. 🙂

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in der Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die knusprigen Marmeladenplätzchen:

ergibt 50-60 Plätzchen

  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 300 g Mehl (Weizen 405 oder Dinkel 630)
  • 150 g Butter
  • 1 große Messerspitze Zimt
  • 1-2 Tropfen Butter-Vanille-Aroma (alternativ: 2 Päckchen Vanillezucker oder 1 Tl Vanillepaste)
  • Gelee nach Wahl (Himbeer oder Brombeer)

Zubereitung der knusprigen Marmeladenplätzchen mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

  • die Butter etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen (oder in der Mikrowelle bei mittlerer Wattzahl etwas weich werden lassen)
  • alle Zutaten bis auf das Gelee (also weiche Butter, Zucker, Mehl, Eigelb, Zimt und Butter-Vanille-Aroma) mit den Händen oder einer Küchenmaschine rasch zu einem einheitlichen Teig verkneten
  • den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  • kleine Kugeln aus dem Teig formen (etwa haselnussgroß) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen
  • mit dem Zeigefinger (oder dem Stiel eines Kochlöffels) ein Vertiefung hineindrücken
  • eine Spritze mit dem Gelee aufziehen (geht nur mit Marmelade ohne Stückchen) und die Marmelade in die Vertiefungen hineinspritzen (geht auch mit einem Teelöffel, ist aber etwas fummeliger)

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 10-15 min backen bei:
    • Heißluft: ca. 180 °C
    • Ober/Unterhitze: ca. 200 °C
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  • die Plätzchen sind fertig, wenn sie goldgelb sind

Tipp: Dieses Rezept ergänzt sich toll mit Rezepten aus der Adventsbäckerei, bei denen nur Eiweiß gebraucht wird, wie zum Beispiel Makronen oder Baiser, da für dieses Rezept nur das Eigelb gebraucht wird.

knusprige Marmeladen-Plätzchen – auch Husarenkrapfen oder Engelsaugen genannt!
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Gericht: Gebäck
Portionen: 50 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 300 g Mehl Weizen 405 oder Dinkel 630
  • 150 g Butter
  • 1 große Messerspitze Zimt
  • 1-2 Tropfen Butter-Vanille-Aroma alternativ: 2 Päckchen Vanillezucker oder 1 Tl Vanillepaste
  • Gelee nach Wahl Himbeer oder Brombeer
Anleitungen
  1. die Butter etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen (oder in der Mikrowelle bei mittlerer Wattzahl etwas weich werden lassen)
  2. alle Zutaten bis auf das Gelee (also weiche Butter, Zucker, Mehl, Eigelb, Zimt und Butter-Vanille-Aroma) mit den Händen oder einer Küchenmaschine rasch zu einem einheitlichen Teig verkneten
  3. den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  4. kleine Kugeln aus dem Teig formen (etwa haselnussgroß) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen
  5. mit dem Zeigefinger (oder dem Stiel eines Kochlöffels) ein Vertiefung hineindrücken
  6. eine Spritze mit dem Gelee aufziehen (geht nur mit Marmelade ohne Stückchen) und die Marmelade in die Vertiefungen hineinspritzen (geht auch mit einem Teelöffel, ist aber etwas fummeliger)
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 10-15 min backen bei:
  2. Heißluft: ca. 180 °C
  3. Ober/Unterhitze: ca. 200 °C
  4. da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  5. die Plätzchen sind fertig, wenn sie goldgelb sind
Rezept-Anmerkungen

Tipp: Dieses Rezept ergänzt sich toll mit Rezepten aus der Adventsbäckerei, bei denen nur Eiweiß gebraucht wird, wie zum Beispiel Makronen oder Baiser, da für dieses Rezept nur das Eigelb gebraucht wird.

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL):

Zutaten für die knusprigen Marmeladenplätzchen:

ergibt 50-60 Plätzchen

  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 300 g Mehl (Weizen 405 oder Dinkel 630)
  • 150 g Butter
  • 1 große Messerspitze Zimt
  • 1-2 Tropfen Butter-Vanille-Aroma (alternativ: 2 Päckchen Vanillezucker oder 1 Tl Vanillepaste)
  • Gelee nach Wahl (Himbeer oder Brombeer)

Zubereitung der knusprigen Marmeladenplätzchen mithilfe der Krups Prep and Cook:

  • die Butter etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen (oder in der Mikrowelle bei mittlerer Wattzahl etwas weich werden lassen)
  • alle Zutaten bis auf das Gelee (also weiche Butter, Zucker, Mehl, Eigelb, Zimt und Butter-Vanille-Aroma) in die Prep and Cook geben und manuell auswählen: Stufe 6 – 2:30 min
  • den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  • kleine Kugeln aus dem Teig formen (etwa haselnussgroß) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen
  • mit dem Zeigefinger (oder dem Stiel eines Kochlöffels) ein Vertiefung hineindrücken
  • eine Spritze mit dem Gelee aufziehen (geht nur mit Marmelade ohne Stückchen) und die Marmelade in die Vertiefungen hineinspritzen (geht auch mit einem Teelöffel, ist aber etwas fummeliger)

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 10-15 min backen bei:
  • Heißluft: ca. 180 °C
  • Ober/Unterhitze: ca. 200 °C
  • da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  • die Plätzchen sind fertig, wenn sie goldgelb sind

knusprige Marmeladen-Plätzchen – auch Husarenkrapfen oder Engelsaugen genannt!
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Portionen: 50 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 300 g Mehl Weizen 405 oder Dinkel 630
  • 150 g Butter
  • 1 große Messerspitze Zimt
  • 1-2 Tropfen Butter-Vanille-Aroma alternativ: 2 Päckchen Vanillezucker oder 1 Tl Vanillepaste
  • Gelee nach Wahl Himbeer oder Brombeer
Anleitungen
  1. die Butter etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen (oder in der Mikrowelle bei mittlerer Wattzahl etwas weich werden lassen)
  2. alle Zutaten bis auf das Gelee (also weiche Butter, Zucker, Mehl, Eigelb, Zimt und Butter-Vanille-Aroma) in die Prep and Cook geben und manuell auswählen: Stufe 6 – 2:30 min
  3. den Teig in eine Dose geben oder in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben (auch bis zu einem Tag ist kein Problem, dann eventuell 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holen, wenn der Teig zu hart ist)
  4. kleine Kugeln aus dem Teig formen (etwa haselnussgroß) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen
  5. mit dem Zeigefinger (oder dem Stiel eines Kochlöffels) ein Vertiefung hineindrücken
  6. eine Spritze mit dem Gelee aufziehen (geht nur mit Marmelade ohne Stückchen) und die Marmelade in die Vertiefungen hineinspritzen (geht auch mit einem Teelöffel, ist aber etwas fummeliger)
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 10-15 min backen bei:
  2. Heißluft: ca. 180 °C
  3. Ober/Unterhitze: ca. 200 °C
  4. da jeder Ofen anders backt, bitte immer wieder kontrollieren
  5. die Plätzchen sind fertig, wenn sie goldgelb sind
Rezept-Anmerkungen

Tipp: Dieses Rezept ergänzt sich toll mit Rezepten aus der Adventsbäckerei, bei denen nur Eiweiß gebraucht wird, wie zum Beispiel Makronen oder Baiser, da für dieses Rezept nur das Eigelb gebraucht wird.