lockere Sauerteig Brötchen mit Saaten

on

Krachende Kruste mit gerösteten Kernen und mit einem lockeren, saftigen Innenleben… so stelle ich mir die perfekten Frühstücksbrötchen vor. Mit diesem Rezept kannst du so tolle Brötchen ohne großen Aufwand in deiner eigenen Küche backen.

Zum Rezept geht es hier

Körnerbrötchen und Körnerbrot gehören zu meinen absoluten Favoriten. Das ist schon lange so. Meine Familie fragt schon gar nicht mehr. Sie bringen mir vom Bäcker automatisch Körnerbrötchen mit. Gerade morgens esse ich am liebsten Käse, auf einem Körnerbrötchen schmeckt er besonders gut.

Lange habe ich herumgetüftelt, wie ich es schaffe lockere Brötchen zu backen. Die Antwort ist: Den Teig recht lange gehen lassen. So klappt es am zuverlässigsten. Der schöne Nebeneffekt ist: Am Vorabend verrichte ich so die Vorbereitungen und am nächsten Morgen werden die Brötchen ohne großen Zeitaufwand nur noch in den Ofen geschoben. So gelingt es auch den Hungrigen oder Morgenmuffeln leckere, selbstgebackene Brötchen zum Frühstück zu servieren.

Mit Sauerteig bekommen diese Körnerbrötchen mit “Knusper-Kruste”, wie eine Freundin gerne sagt, noch zusätzliches Aroma. Es mit einem eigenen Sauerteig zu versuchen, wenn du viel und gerne backst, kann ich nur empfehlen. Die Ergebnisse sind überzeugend. Sauerteig gibt nämlich nicht nur Aroma, er sorgt auch dafür, dass deine Brote und Brötchen grobporiger werden und auch länger frisch halten.

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in der Krups Prep & Cook oder der Master Perfect Gourmet findest du hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die Sauerteig-Brötchen mit Saaten:

  • 3 g frische Hefe
  • 300 g aktiven Sauerteig (max. 48 Stunden alt)
  • 300 g Wasser
  • 500 g Mehl (Weizen 550)
  • 2 gestr TL Salz
  • 50 g Kürbiskerne
  • gemischte Körner zum Wälzen

Zubereitung der lockeren Saaten-Sauerteig-Brötchen mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

  • Hefe und Sauerteig im warmen Wasser auflösen (mit einem Schneebesen, einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine)
  • das Mehl und Salz dazugeben
  • alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen (etwa 5 min auf kleiner Stufe oder von Hand)
  • 50 g Kürbiskerne kurz einkneten lassen
  • den Teig in ein gefettetes mittelgroßes Gefäß geben (etwa doppeltes bis dreifaches Volumen des Teiges) – ich habe eine herkömmliche quadratische Aufbewahrungs-Dose mit Deckel verwendet
  • den Teig direkt dehnen und falten (Teig nacheinander von allen Seiten auseinanderziehen und in die Mitte falten)
  • den Teig jeweils nach 1 und 2 Stunden vorsichtig dehnen und falten
  • den Teig nun etwa 12-15 Stunden über Nacht im Kühlschrank gehen lassen
  • der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben
  • ein Backpapier ausbreiten und dieses mit verschiedenen Körnern bestreuen (hier Kürbiskerne und Haferflocken)
  • den Teig auf die Körner stürzen und Teigkarte und Hände einölen oder anfeuchten
  • nacheinander 8-10 etwa gleichgroße Brötchen aus dem Teig abstechen, die Luft möglichst im Teig lassen
  • den Brötchenteigling auch mit der Oberseite vorsichtig in den Körnern wenden und dann auf ein Backpapier legen (kaum Abstand nötig, da die Brötchen im Ofen kaum weiter aufgehen)
  • die Brötchen etwa 1 Stunde ruhen lassen
  • den Ofen rechtzeitig mit einem umgedrehten Backblech vorheizen
  • die Brötchen mit Wasser besprühen

Backen:

  • die Brötchen mit dem Backpapier auf das heiße Blech ziehen und in den Ofen schieben
  • wenn möglich Dampf erzeugen (durch eine Sprühflasche mit Wasser, einer Schale Wasser auf dem Boden, o.ä.)
  • im unteren Ofendrittel etwa 20-25 min backen bei:
    • Ober-/Unterhitze: 240°C – 10 min, dann 220°C – 10-15 min
    • Umluft: 220°C – 10 min, dann 200°C – 10-15 min

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

lockere Sauerteig Brötchen mit Saaten
Zubereitungszeit
18 Stdn.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Gericht: Brot, Brot und Brötchen, Brötchen
Keyword: Apfelkuchen Preppie and me, Backen, Brötchen Krups Prep and Cook, Frühstück, Körnerbrötchen, Krups, Krups Master Perfect Gourmet, Krups Prep and Cook, Prep and Cook, Rezept Prep and Cook
Portionen: 10 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 3 g frische Hefe
  • 300 g aktiven Sauerteig max. 48 Stunden alt
  • 300 g Wasser
  • 500 g Mehl Weizen 550
  • 2 gestr TL Salz
  • 50 g Kürbiskerne
  • gemischte Körner zum Wälzen
Anleitungen
  1. Hefe und Sauerteig im warmen Wasser auflösen (mit einem Schneebesen, einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine)
  2. das Mehl und Salz dazugeben
  3. alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen (etwa 5 min auf kleiner Stufe oder von Hand)
  4. 50 g Kürbiskerne kurz einkneten lassen
  5. den Teig in ein gefettetes mittelgroßes Gefäß geben (etwa doppeltes bis dreifaches Volumen des Teiges) – ich habe eine herkömmliche quadratische Aufbewahrungs-Dose mit Deckel verwendet
  6. den Teig direkt dehnen und falten (Teig nacheinander von allen Seiten auseinanderziehen und in die Mitte falten)
  7. den Teig jeweils nach 1 und 2 Stunden vorsichtig dehnen und falten
  8. den Teig nun etwa 12-15 Stunden über Nacht im Kühlschrank gehen lassen
  9. der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben
  10. ein Backpapier ausbreiten und dieses mit verschiedenen Körnern bestreuen (hier Kürbiskerne und Haferflocken)
  11. den Teig auf die Körner stürzen und Teigkarte und Hände einölen oder anfeuchten
  12. nacheinander 8-10 etwa gleichgroße Brötchen aus dem Teig abstechen, die Luft möglichst im Teig lassen
  13. den Brötchenteigling auch mit der Oberseite vorsichtig in den Körnern wenden und dann auf ein Backpapier legen (kaum Abstand nötig, da die Brötchen im Ofen kaum weiter aufgehen)
  14. die Brötchen etwa 1 Stunde ruhen lassen
  15. den Ofen rechtzeitig mit einem umgedrehten Backblech vorheizen
  16. die Brötchen mit Wasser besprühen
Backen:
  1. die Brötchen mit dem Backpapier auf das heiße Blech ziehen und in den Ofen schieben
  2. wenn möglich Dampf erzeugen (durch eine Sprühflasche mit Wasser, einer Schale Wasser auf dem Boden, o.ä.)
  3. im unteren Ofendrittel etwa 20-25 min backen bei:
  4. Ober-/Unterhitze: 240°C – 10 min, dann 220°C – 10-15 min
  5. Umluft: 220°C – 10 min, dann 200°C – 10-15 min

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep and Cook oder Master Perfect Gourmet:

Zutaten für die Sauerteig-Brötchen mit Saaten:

  • 3 g frische Hefe
  • 300 g aktiven Sauerteig (max. 48 Stunden alt)
  • 300 g Wasser
  • 500 g Mehl (Weizen 550)
  • 2 gestr TL Salz
  • 50 g Kürbiskerne
  • gemischte Körner zum Wälzen

Zubereitung der lockeren Saaten-Sauerteig-Brötchen mithilfe der Krups Prep and Cook oder der Master Perfect Gourmet:

in der Master Perfect Gourmet:

  • den Knethaken der Master Perfect Gourmet einsetzen
  • Hefe und Sauerteig im warmen Wasser auflösen (Stufe 1 – ca. 1 min)
  • das Mehl und Salz dazugeben
  • alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen (etwa 5 min auf Stufe 1)
  • 50 g Kürbiskerne kurz einkneten lassen

in der Krups Prep and Cook:

  • das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  • Hefe und Sauerteig im warmen Wasser auflösen (manuell wählen: Stufe 4 – 30°C – 1:30 min)
  • das Mehl und Salz dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen (manuell wählen: Stufe 4 – 3:30 min)
  • zum Schluss die 50 g Kürbiskerne kurz unterkneten lassen

Die Brötchen formen:

  • den Teig in ein gefettetes mittelgroßes Gefäß geben (etwa doppeltes bis dreifaches Volumen des Teiges) – ich habe eine herkömmliche quadratische Aufbewahrungs-Dose mit Deckel verwendet
  • den Teig direkt dehnen und falten (Teig nacheinander von allen Seiten auseinanderziehen und in die Mitte falten)
  • den Teig jeweils nach 1 und 2 Stunden vorsichtig dehnen und falten
  • den Teig nun etwa 12-15 Stunden über Nacht im Kühlschrank gehen lassen
  • der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben
  • ein Backpapier ausbreiten und dieses mit verschiedenen Körnern bestreuen (hier Kürbiskerne und Haferflocken)
  • den Teig auf die Körner stürzen und Teigkarte und Hände einölen oder anfeuchten
  • nacheinander 8-10 etwa gleichgroße Brötchen aus dem Teig abstechen, die Luft möglichst im Teig lassen
  • den Brötchenteigling auch mit der Oberseite vorsichtig in den Körnern wenden und dann auf ein Backpapier legen (kaum Abstand nötig, da die Brötchen im Ofen kaum weiter aufgehen)
  • die Brötchen etwa 1 Stunde ruhen lassen
  • den Ofen rechtzeitig mit einem umgedrehten Backblech vorheizen
  • die Brötchen mit Wasser besprühen

Backen:

  • die Brötchen mit dem Backpapier auf das heiße Blech ziehen und in den Ofen schieben
  • wenn möglich Dampf erzeugen (durch eine Sprühflasche mit Wasser, einer Schale Wasser auf dem Boden, o.ä.)
  • im unteren Ofendrittel etwa 20-25 min backen bei:
    • Ober-/Unterhitze: 240°C – 10 min, dann 220°C – 10-15 min
    • Umluft: 220°C – 10 min, dann 200°C – 10-15 min

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

lockere Sauerteig Brötchen mit Saaten
Zubereitungszeit
18 Stdn.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Gericht: Abenbrot, Brot, Brot und Brötchen, Brötchen
Keyword: Backen, Frühstück, Haferflocken, Körnerbrötchen, Krups, Krups Prep & Cook, Krups Prep and Cook, Mehrkornbrötchen, Rezept, Rezept Prep and Cook
Portionen: 10 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 3 g frische Hefe
  • 300 g aktiven Sauerteig max. 48 Stunden alt
  • 300 g Wasser
  • 500 g Mehl Weizen 550
  • 2 gestr TL Salz
  • 50 g Kürbiskerne
  • gemischte Körner zum Wälzen
Anleitungen
in der Master Perfect Gourmet:
  1. den Knethaken der Master Perfect Gourmet einsetzen
  2. Hefe und Sauerteig im warmen Wasser auflösen (Stufe 1 – ca. 1 min)
  3. das Mehl und Salz dazugeben
  4. alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen (etwa 5 min auf Stufe 1)
  5. 50 g Kürbiskerne kurz einkneten lassen
in der Krups Prep and Cook:
  1. das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  2. Hefe und Sauerteig im warmen Wasser auflösen (manuell wählen: Stufe 4 – 30°C – 1:30 min)
  3. das Mehl und Salz dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen (manuell wählen: Stufe 4 – 3:30 min)
  4. zum Schluss die 50 g Kürbiskerne kurz unterkneten lassen
Die Brötchen formen:
  1. den Teig in ein gefettetes mittelgroßes Gefäß geben (etwa doppeltes bis dreifaches Volumen des Teiges) – ich habe eine herkömmliche quadratische Aufbewahrungs-Dose mit Deckel verwendet
  2. den Teig direkt dehnen und falten (Teig nacheinander von allen Seiten auseinanderziehen und in die Mitte falten)
  3. den Teig jeweils nach 1 und 2 Stunden vorsichtig dehnen und falten
  4. den Teig nun etwa 12-15 Stunden über Nacht im Kühlschrank gehen lassen
  5. der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben
  6. ein Backpapier ausbreiten und dieses mit verschiedenen Körnern bestreuen (hier Kürbiskerne und Haferflocken)
  7. den Teig auf die Körner stürzen und Teigkarte und Hände einölen oder anfeuchten
  8. nacheinander 8-10 etwa gleichgroße Brötchen aus dem Teig abstechen, die Luft möglichst im Teig lassen
  9. den Brötchenteigling auch mit der Oberseite vorsichtig in den Körnern wenden und dann auf ein Backpapier legen (kaum Abstand nötig, da die Brötchen im Ofen kaum weiter aufgehen)
  10. die Brötchen etwa 1 Stunde ruhen lassen
  11. den Ofen rechtzeitig mit einem umgedrehten Backblech vorheizen
  12. die Brötchen mit Wasser besprühen
Backen:
  1. die Brötchen mit dem Backpapier auf das heiße Blech ziehen und in den Ofen schieben
  2. wenn möglich Dampf erzeugen (durch eine Sprühflasche mit Wasser, einer Schale Wasser auf dem Boden, o.ä.)
  3. im unteren Ofendrittel etwa 20-25 min backen bei:
  4. Ober-/Unterhitze: 240°C – 10 min, dann 220°C – 10-15 min
  5. Umluft: 220°C – 10 min, dann 200°C – 10-15 min