Quark-Plinsen, so lecker leichte Quarkpfannkuchen!

on

Heute ist der internationale Tag des Quarks. Da wir sehr gerne Quark essen, ist es für mich ein leichtes, ihn auch zu huldigen.

Wir essen ihn sehr vielseitig. Mal als Tzaziki zu Kartoffeln, oder als Käsekuchen im Gebäck. Als Nachspeise mit Obst oder mit Haferflocken. Auch als Butter Ersatz auf Brot kommt der Quark zum Einsatz. Wie ihr seht, wirklich vielseitig.

Zum World Quark Day wollte ich etwas besonderes Zaubern. Sofort sind mir gleich drei leckere Rezepte in den Sinn gekommen. Wundert euch also nicht, wenn es in der nächsten Zeit hier „quark-lastig“ wird.

Als erstes sind mir Plinsen aufgefallen. Das sind kleine, leckere Pfannkuchen. Ich habe mich für eine Quark-Variante entschieden, mit sehr wenig Mehlanteil. Als ich den fertigen Teig betrachtet habe, konnte ich mir kaum vorstellen, das man daraus Pfannkuchen formen kann. Wie ihr seht, geht es. Ein wenig knifflig ist es schon, das Resultat hat meine Familie, vor allem die Kids doch beeindruckt. Nach einem „bahhhhh, was machst du den da, Mama?“ kam nach dem ersten Plinsen, ein „darf ich noch einen ?“.

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Für 12 Quark-Plinsen braucht ihr:

  • 500 g Quark (Magerquark)
  • 80 g Mehl (Weizen 550 oder Dinkel 630)
  • 3 P.Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • Pr. Salz
  • 4 EL Öl
  • Puderzucker

Zubereitung der Quark-Plinsen mit herkömmlichen Küchenhelfern:

  • alle Zutaten in eine Rührschüssel geben
  • mit dem Handrührgerät ca. 1 Min auf mittlerer Geschwindigketi verrühren
  • Pfanne erhitzen
  • (da ich eine beschichtete Pfanne benutze, habe ich kein Öl genommen, ansonsten 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen)
  • den Esslöffel und den Pfannenwender vor jeder Nutzung in Wasser tauchen, dadurch bleibt der Quarkteig nicht kleben
  • 1 gehäuften EL Quarkteig in die Pfanne geben
  • drei Plinsen passen in eine Pfanne
  • leicht andrücken, anbräunen lassen
  • umdrehen, die Plinsen mit leichtem Druck platt drücken
  • wenn auch diese Seite angebräunt sind, ist der Plinsen fertig
  • nach und nach, den Teig so bearbeiten bis nichts mehr da ist

die Plinsen auf einem Teller anrichten mit Puderzucker bestreuen. Wer mag kann Früchte dazu reichen, unsere Tochter hat sie pur gegessen.

Ich wünsche euch gutes gelingen, lasst es euch schmecken!

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep&Cook (o. I Prep&Cook Gourmet/ Prep&Cook XL):

Für 12 Quark-Plinsen braucht ihr:

  • 500 g Quark (Magerquark)
  • 80 g Mehl (Weizen 550 oder Dinkel 630)
  • 3 P.Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • Pr. Salz
  • 4 EL Öl
  • Puderzucker

Zubereitung der leckeren Plinsen in der Prep&Cook XL:

  • Schmetterlingsaufsatz oder den doppelten Schneebesen
  • alle Zutaten in die Preppie geben
  • Stufe 5 – 1 Min
  • Pfanne erhitzen
  • (da ich eine beschichtete Pfanne benutze, habe ich kein Öl genommen, ansonsten 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen)
  • den Esslöffel und den Pfannenwender vor jeder Nutzung in Wasser tauchen, dadurch bleibt der Quarkteig nicht kleben
  • 1 gehäuften EL Quarkteig in die Pfanne geben
  • drei Plinsen passen in eine Pfanne
  • leicht andrücken, anbräunen lassen
  • umdrehen, die Plinsen mit leichtem Druck platt drücken
  • wenn auch diese Seite angebräunt sind, ist der Plinsen fertig
  • nach und nach, den Teig so bearbeiten bis nichts mehr da ist

die Plinsen auf einem Teller anrichten mit Puderzucker bestreuen. Wer mag kann Früchte dazu reichen, unsere Tochter hat sie pur gegessen.

Ich wünsche euch gutes gelingen, lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.