Über uns!

Ich bin Iris, wohne mit meinem Mann und den beiden Kindern am schönen Niederrhein. Vor den Toren des Ruhrgebietes wohnen wir sehr gerne. Es ist ländlich und doch haben wir die Großstädte direkt vor der Tür.

Die Küche ist bei uns zu Hause der zentralste Ort im ganzen Haus. Dort wird nicht nur gekocht und gegessen, nein wir sitzen auch zum Quatschen mit Freunden oder bei einem Glas Wein gerne dort.

Wichtig ist mir eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Dabei lege ich viel Wert auf regionale Lebensmittel. Auch in unserem Garten haben wir kulinarische Ecken geschaffen, wo das Obst und Gemüse wächst. 

Durch eine Unverträglichkeit von Weizen bei unserem Sohn habe ich vor vielen Jahren angefangen mit Dinkelmehl zu backen. Die Unverträglichkeit ist zum Glück verschwunden, das Backen mit Dinkelmehl behalte ich allerdings bei.

Unsere Kids und auch der Ehemann sind die härtesten Kritiker. Bevor ein Gericht auf dem Blog landet, muss es erst von Ihnen geprüft werden. Das machen sie sehr gerne, dabei sind sie ehrlich und schonungslos. Sie probieren gerne neue Gerichte und sind dem gegenüber sehr offen eingestellt. 

So habe ich das ein oder andere Mal an meinen Kochkünsten gezweifelt, weil die Kids mir unmissverständlich erklärten, dass es so gar nicht schmeckt. „Mama,willst du mich vergiften?“, rief das Kind mal aus, bevor es sich an den Tisch setzte. Probiert hat es trotzdem und festgestellt, dass es doch sehr lecker schmecken kann. 

Meine Familie unterstützt mich zu 100% bei meiner Blogarbeit. So wird erst gefragt, ob das Gericht bereits fotografiert wurde, bevor sie es sich nehmen oder das Brot angeschnitten wird. Und auch Rezeptideen teilen sie mit mir, um mich zu inspirieren.

Ganz liebe Grüße

Iris

Ich heiße Meike, bin Iris Nichte und studiere im beschaulichen Trier. Hier lebe ich zusammen mit meinem Freund, der mich in der Küche gerne tatkräftig unterstützt

Meine Leidenschaft fürs Kochen und Backen habe ich durch Iris entdeckt. Schon früh habe ich ihr gerne bei Partyvorbereitungen geholfen, ihr und meiner Oma über die Schulter geschaut und somit meine ersten Erfahrungen gesammelt. Zum Studienanfang war ich dann relativ fit in der Küche und habe mittlerweile ein ziemlich großes Equipment angesammelt, was natürlich sehr praktisch ist. Dass Iris und ich immer wieder zusammen kochen und backen, merkt man daran, dass wir inzwischen ein eingespieltes Team sind. Mit viel Leidenschaft bekochen wir die Familie gemeinsam – wie ich behaupten würde – mit Erfolg.

Zeit und Gedanken in Ernährung zu investieren finde ich sinnvoll. Denn von leckerem, gesundem und frischem Essen profitiert nicht nur die genüssliche Seele, sondern noch mehr die Gesundheit. Und deshalb tut man sich gut, wenn man sich ausgewogen ernährt. Dazu zählt für mich auch, dass man weiß, was in den Gerichten, die wir uns zuführen, drinsteckt. Dies ist die größte Motivation, die mich antreibt selbst zu kochen und backen. Und sobald man sich mit dem eigenen Geschmack und den Werkzeugen in der Küche auskennt, kann man Rezepte recht einfach anpassen und lernen, nach dem eigenen Geschmack zu kochen. Das bleibt ganz klar der positivste Nebeneffekt.

Ganz liebe Grüße,

Meike

Eine große Arbeitserleichterung erschafft uns zur Zeit die Prep and Cook von Krups, weshalb die meisten Rezepte auch auf die Maschine abgestimmt sind. Das Schroten von Dinkelkörnern z.B kann sie prima. Risotto, Onepot-Gerichte oder Milchreis kocht sie ganz von alleine. Die Funktion der Hefeteigruhe nach dem Rühren finden wir spitzenklasse. Wir sind total begeistert, wie viel Zeit die Krups uns schenkt. Sie ist sehr einfach zu bedienen und leise in der Anwendung. So können wir sie auch am Abend benutzen, wenn alle schlafen.

Selbstverständlich braucht man keine Kochmaschine, um die Rezepte von diesem Blog nachzukochen oder -backen. Jedes Rezept verfügt über eine manuelle Zubereitung und darunter auch über eine für die Krups Prep and Cook. Den Weg nach unten kann man abkürzen, indem man im Rezept auf den Link klickt. So gelangt man auf direktem Wege zur Zubereitung mit der Prep and Cook. Alle Rezepte kann man auch mit anderen Mehlsorten backen als mit Dinkelmehl, geeignet ist beispielsweise auch Weizen.
Wir hoffen, euch ein wenig Inspiration mit auf dem Weg zu geben.
Über ein Feedback oder Anregungen würde ich mich sehr freuen.
Wenn was unklar ist oder eine Frage auftaucht, beantworten wir sie gerne.