selbstgemachte Kekspralinen – eine süße Aufmerksamkeit für die Liebsten!

on

Wer eine kleine Aufmerksamkeit für die Liebsten zubereiten möchte oder noch ein Geschenk mit einer persönlichen Note verschenken mag, der spitzt jetzt besser gut die Ohren! Nach unzähligen Missversuchen kann ich nun endlich sagen: Ich habe ein Rezept zusammen experimentiert, dass super schmeckt und auch ohne kühle Aufbewahrung bis zu 2 Wochen Haltbarkeit verspricht. Beides war mir super wichtig! Es ist ein simples Rezept, man braucht nur wenige Zutaten und kein spezielles Equipment.

Am meisten begeistern kann man mit diesen liebevoll selbstgemachten Pralinen Süßmäuler, der Karamell und die zerbröselten Kekse machen sie schon zu einer süßen Angelegenheit. Umhüllt mit weißer Schokolade sehen sie sehr schön aus, sind aber ziemlich süß. Mir persönlich schmecken die Pralinen mit Zartbitterüberzug und weißer Schokolade als Zierde besser, sind bilden einen leckeren Kontrast zum süßen Kern… Aber was erzähle ich: Probierts doch einfach selber aus!

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Zubereiten, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für diese leckeren Kekspralinen:

ergibt 20 Pralinen

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 2 Packungen Black & White Kekse (etwa 300 g)
  • 50-75 g Mandelblätter (oder Mandelstifte)
  • 2 Sorten Schokolade (300g + 100g)

Zubereitung der leckeren Kekspralinen mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 3 Std. 30 min (+ 2 Std Ruhezeit), davon Arbeitsaufwand: ca. 1 Std

  • die Kondensmilch mitsamt der Metalldose in einen kleinen Topf geben, so viel Wasser einfüllen bis die Dose mit Wasser bedeckt ist
  • das Wasser zum Kochen bringen und die Dose Kondensmilch auf niedriger Hitze mit Deckel 2 Stunden köcheln lassen
  • der Zucker in der Kondensmilch karamellisiert und auf diese unkomplizierte Art und Weise entsteht Milchkaramell
  • die Dose aus dem Topf nehmen und etwa 30 min abkühlen lassen, sonst besteht Verbrennungsgefahr
  • wenn man die Anleitung befolgt hat und die Dose öffnet, sollte einem nun pastellbraunes, stichfestes, traumhaftes Milchkaramell entgegenblicken
  • diesen in eine Schüssel geben
  • die Black & White-Kekse zu winzigen Krümeln verarbeiten (mit einer Küchenmaschine oder die verpackten Kekse lose in ein Küchentuch einpacken und mit Gefühl zertrampeln – die Methode meiner Oma)
  • die Kekskrümel zum Milchkaramell geben und zu einer einheitlichen Masse vermischen
  • die Masse sollte ordentlich fest werden, sodass sie später mit den Händen zu Kugeln geformt werden kann
  • je nach Konsistenz 50 – 75 g Mandeln dazugeben
  • für eine lange Haltbarkeit die Masse am Besten mit Handschuhen verarbeiten
  • zwischen den Handflächen kleine Kugeln formen und erstmal auf einem Backpapier ablegen
  • die gewünschte Schokolade über dem Wasserbad schmelzen (bei mir haben 300g gerade so gereicht)
  • die kleinen Kugeln mit einem Zahnstocher aufpieksen und in die Schokolade tauchen
  • abtropfen und auf dem Backpapier ablegen
  • 100 g der anderen Schokoladensorte schmelzen, damit werden die Pralinen verziert
  • sobald die Schokolade flüssig ist, mit einer Gabel durch die Schokolade fahren, die Zacken der Gabel nach unten richten und über den Pralinen hin-und herwedeln
  • verziert werden können die Pralinen aber nach der eigenen Fantasie (man könnte sie auch halb in eine andere Schokoladensorte eintauchen, oder in Nüssen wälzen, oder mit Nüssen oder Pistazien verzieren
  • abkühlen und aushärten lassen, schön einpacken und verschenken

Tipp: In einigen Supermärkten kann man schon fertiges Milchkaramell kaufen, das ist meist auch bei der gezuckerten Kondensmilch zu finden. Dieses Karamell ist allerdings recht flüssig und hat eine ganz andere Konsistenz als das selbstgemachte Milchkaramell. Ich kann nur empfehlen dieses selbst herzustellen, auch wenn die Zubereitung etwas aufwendig erscheint!

Viel Spaß beim Verschenken!

selbstgemachte Kekspralinen
Zubereitungszeit
1 Std.
Ruhezeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
3 Stdn. 30 Min.
 
Gericht: Geschenk aus der Küche
Portionen: 20 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Packung Black & White Kekse etwa 150 g
  • 50-75 g Mandelblätter oder Mandelstifte
  • 2 Sorten Schokolade (300g + 100g)
Anleitungen
  1. die Kondensmilch mitsamt der Metalldose in einen kleinen Topf mit Wasser geben, das Wasser zum Kochen bringen und die Dose Kondensmilch auf niedriger Hitze mit Deckel 2 Stunden köcheln lassen
  2. der Zucker in der Kondensmilch karamellisiert und auf diese unkomplizierte Art und Weise entsteht Milchkaramell
  3. die Dose aus dem Topf nehmen und etwa 30 min abkühlen lassen, sonst besteht Verbrennungsgefahr
  4. wenn man die Anleitung befolgt hat und die Dose öffnet, sollte einem nun pastellbraunes, stichfestes, traumhaftes Milchkaramell entgegenblicken
  5. diesen in eine Schüssel geben
  6. die Black & White-Kekse zu winzigen Krümeln verarbeiten (mit einer Küchenmaschine oder die verpackten Kekse lose in ein Küchentuch einpacken und mit Gefühl zertrampeln – die Methode meiner Oma)
  7. die Kekskrümel zum Milchkaramell geben und zu einer einheitlichen Masse vermischen
  8. die Masse sollte ordentlich fest werden, sodass sie später mit den Händen zu Kugeln geformt werden kann
  9. je nach Konsistenz 50 – 75 g Mandeln dazugeben
  10. für eine lange Haltbarkeit die Masse am Besten mit Handschuhen verarbeiten
  11. zwischen den Handflächen kleine Kugeln formen und erstmal auf einem Backpapier ablegen
  12. die gewünschte Schokolade über dem Wasserbad schmelzen (bei mir haben 300g gerade so gereicht)
  13. die kleinen Kugeln mit einem Zahnstocher aufpieksen und in die Schokolade tauchen
  14. abtropfen und auf dem Backpapier ablegen
  15. 100 g der anderen Schokoladensorte schmelzen, damit werden die Pralinen verziert
  16. sobald die Schokolade flüssig ist, mit einer Gabel durch die Schokolade fahren, die Zacken der Gabel nach unten richten und über den Pralinen hin-und herwedeln
  17. verziert werden können die Pralinen aber nach der eigenen Fantasie (man könnte sie auch halb in eine andere Schokoladensorte eintauchen, oder in Nüssen wälzen, oder mit Nüssen oder Pistazien verzieren
  18. abkühlen und aushärten lassen, schön einpacken und verschenken
Rezept-Anmerkungen

Tipp: In einigen Supermärkten kann man schon fertiges Milchkaramell kaufen, das ist meist auch bei der gezuckerten Kondensmilch zu finden. Dieses Karamell ist allerdings recht flüssig und hat eine ganz andere Konsistenz als das selbstgemachte Milchkaramell. Ich kann nur empfehlen dieses selbst herzustellen, auch wenn die Zubereitung etwas aufwendig erscheint!

Nun zur Herstellung in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für diese leckeren Kekspralinen:

ergibt 20 Pralinen

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 2 Packungen Black & White Kekse (etwa 300 g)
  • 75-100 g Mandelblätter (oder Mandelstifte)
  • 2 Sorten Schokolade (300g + 100g)

Zubereitung der leckeren Kekspralinen mithilfe der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: ca. 3 Std. 30 min (+ 2 Std Ruhezeit), davon Arbeitsaufwand: ca. 1 Std

  • die Kondensmilch mitsamt der Metalldose, also noch verpackt, mit 1,5 l Wasser in die Prep & Cook geben
  • manuell wählen: Stufe 0 – 110°C – 2:00 Stunden
  • der Zucker in der Kondensmilch karamellisiert und auf diese unkomplizierte Art und Weise entsteht Milchkaramell
  • nach Ablauf des Programms die Dose aus dem Topf nehmen und etwa 30 min abkühlen lassen, sonst besteht Verbrennungsgefahr
  • wenn man die Anleitung befolgt hat und nun die Dose öffnet, sollte einem nun pastellbraunes, stichfestes, traumhaftes Milchkaramell entgegenblicken
  • das Wasser aus der Prep and Cook entfernen
  • das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  • die Black & White-Kekse grob zerbrochen in die Preppie geben
  • manuell wählen: Stufe 10 – 1 min
  • das Milchkaramell dazugeben
  • manuell wählen: Stufe 7 – 1 min
  • die Masse sollte ordentlich fest werden, sodass sie später mit den Händen zu Kugeln geformt werden kann
  • je nach Konsistenz 75-100 g Mandeln dazugeben
  • manuell wählen: Stufe 5 – 30 Sekunden
  • für eine lange Haltbarkeit die Masse am Besten mit Handschuhen verarbeiten
  • zwischen den Handflächen kleine Kugeln formen und erstmal auf einem Backpapier ablegen
  • die gewünschte Schokolade über dem Wasserbad schmelzen (bei mir haben 300g gerade so gereicht)
  • die kleinen Kugeln mit einem Zahnstocher aufpieksen und in die Schokolade tauchen
  • abtropfen und auf dem Backpapier ablegen
  • 100 g der anderen Schokoladensorte schmelzen, damit werden die Pralinen verziert
  • sobald die Schokolade flüssig ist, mit einer Gabel durch die Schokolade fahren, die Zacken der Gabel nach unten richten und über den Pralinen hin-und herwedeln
  • verziert werden können die Pralinen aber nach der eigenen Fantasie (man könnte sie auch halb in eine andere Schokoladensorte eintauchen, oder in Nüssen wälzen, oder mit Nüssen oder Pistazien verzieren
  • abkühlen und aushärten lassen, schön einpacken und verschenken

Tipp: In einigen Supermärkten kann man schon fertiges Milchkaramell kaufen, das ist meist auch bei der gezuckerten Kondensmilch zu finden. Dieses Karamell ist allerdings recht flüssig und hat eine ganz andere Konsistenz als das selbstgemachte Milchkaramell. Ich kann nur empfehlen dieses selbst herzustellen, auch wenn die Zubereitung etwas aufwendig erscheint!

Viel Spaß beim Verschenken!

selbstgemachte Kekspralinen
Zubereitungszeit
1 Std.
Ruhezeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
3 Stdn. 30 Min.
 
Gericht: Geschenk aus der Küche
Portionen: 20 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Packung Black & White Kekse (etwa 150 g)
  • 50-75 g Mandelblätter oder Mandelstifte
  • 2 Sorten Sorten Schokolade (300g + 100g)
Anleitungen
  1. die Kondensmilch mitsamt der Metalldose, also noch verpackt, mit 700 ml Wasser in die Prep & Cook geben
  2. manuell wählen: Stufe 0 – 100°C – 2:00 Stunden
  3. der Zucker in der Kondensmilch karamellisiert und auf diese unkomplizierte Art und Weise entsteht Milchkaramell
  4. nach Ablauf des Programms die Dose aus dem Topf nehmen und etwa 30 min abkühlen lassen, sonst besteht Verbrennungsgefahr
  5. wenn man die Anleitung befolgt hat und nun die Dose öffnet, sollte einem nun pastellbraunes, stichfestes, traumhaftes Milchkaramell entgegenblicken
  6. das Wasser aus der Prep and Cook entfernen
  7. das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  8. die Black & White-Kekse grob zerbrochen in die Preppie geben
  9. manuell wählen: Stufe 10 – 1 min
  10. das Milchkaramell dazugeben
  11. manuell wählen: Stufe 7 – 1 min
  12. die Masse sollte ordentlich fest werden, sodass sie später mit den Händen zu Kugeln geformt werden kann
  13. je nach Konsistenz 50 – 75 g Mandeln dazugeben
  14. manuell wählen: Stufe 5 – 30 Sekunden
  15. für eine lange Haltbarkeit die Masse am Besten mit Handschuhen verarbeiten
  16. zwischen den Handflächen kleine Kugeln formen und erstmal auf einem Backpapier ablegen
  17. die gewünschte Schokolade über dem Wasserbad schmelzen (bei mir haben 300g gerade so gereicht)
  18. die kleinen Kugeln mit einem Zahnstocher aufpieksen und in die Schokolade tauchen
  19. abtropfen und auf dem Backpapier ablegen
  20. 100 g der anderen Schokoladensorte schmelzen, damit werden die Pralinen verziert
  21. sobald die Schokolade flüssig ist, mit einer Gabel durch die Schokolade fahren, die Zacken der Gabel nach unten richten und über den Pralinen hin-und herwedeln
  22. verziert werden können die Pralinen aber nach der eigenen Fantasie (man könnte sie auch halb in eine andere Schokoladensorte eintauchen, oder in Nüssen wälzen, oder mit Nüssen oder Pistazien verzieren
  23. abkühlen und aushärten lassen, schön einpacken und verschenken
Rezept-Anmerkungen

Tipp: In einigen Supermärkten kann man schon fertiges Milchkaramell kaufen, das ist meist auch bei der gezuckerten Kondensmilch zu finden. Dieses Karamell ist allerdings recht flüssig und hat eine ganz andere Konsistenz als das selbstgemachte Milchkaramell. Ich kann nur empfehlen dieses selbst herzustellen, auch wenn die Zubereitung etwas aufwendig erscheint!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.