TEFAL Easy Fry Oven & Grill – so knuspert man gerne!

on

Werbung, da Produkttest

In unserer Küche unterstützt uns seit Neuestem der TEFAL Easy Fry Oven & Grill, eine Kombination aus Heißluftfritteuse, Ofen und Grill. Vielen Dank an das liebe TEFAL-Team für dieses tolle Gerät! Der TEFAL Easy Fry Oven & Grill ist eine Bereicherung für jede Küche und sehr vielseitig einsetzbar. Ob Brötchen vom Vortag, Pommes, Fischstäbchen oder ein Brathähnchen am Spieß… Alles schmeckt aus der TEFAL Easy Fry Oven & Grill hervorragend und wird von uns viel genutzt. Und sogar dörren kann der Heiluftfritteuse-Ofen & Grill!

Mit einer Heißluftfritteuse habe ich schon länger geliebäugelt, nur konnte ich mich zwischen den gängigen Modellen nie so richtig entscheiden. Und Iris wünschte sich schon länger einen Dörrautomaten… Der TEFAL Easy Fry Oven & Grill hat uns diese Entscheidung abgenommen, wir waren beide sofort Feuer und Flamme für dieses Modell, noch bevor wir es überhaupt auspacken durften. Als der Heißluftfritteusen-Ofen dann ankam, haben wir ihn direkt ausgepackt und mein Freund war auch sofort angetan von diesem schicken Gerät. Er hat sich direkt in die Küche gestellt und für uns selbstgemachte Pommes zum Abendbrot ausprobiert. Er liebt alles, was knusprig ist. Erster Eindruck: Edles schwarzes Design, viel Zubehör und das Pommesrezept aus der Beschreibung hat auch super geklappt! 🙂

Zu den technische Details:

  • Leistung: 2000 Watt
  • Maximale Temperatur: 200°C
  • Minimale Temperatur: 45°C
  • Bedienung über ein Touch-Display, diverse Einstellungen möglich
  • Funktionen: 8 vorinstallierte Programme (Pommes, Hähnchen, Fleisch, Fisch, Pizza, Kuchen, Dörren, Grillen) + manueller Modus
  • Art der Funktionen: frittieren, backen, grillen, dörren
  • Gewicht: 9,7 kg
  • Maße: 36,5 cm x 42,5 cm x 37,5 cm (B x H x T)
  • Nutzvolumen: 11 Liter
  • alle herausnehmbaren Teile (inkl. Ofentür) sind spülmaschinengeeignet

Zum Lieferumfang des TEFAL Easy Fry Oven & Grill gehören:

  • der Heißluftfritteusen-Ofen
  • 2 flache Frittiereinsätze
  • 1 tieferer Frittierkorb
  • 1 beidseitig verwendbare Grillplatte bzw. Pizzablech, mit abnehmbaren Griff
  • 1 Hähnchenspieß (mit dazugehörigem Griff und Drehfunktion)
  • 1 Abtropfschale

Vorinstallierte Programme:

Auf dem Display des Heißluftfritteusen-Ofens kann man zwischen 9 Programmen wählen, davon sind 8 vorinstallierte Programme eingespeichert und ein manuelles Programm steht auch noch zur Verfügung. Von links nach rechts sind folgende Programme zu finden:

  • P1: Pommesprogramm (für bis zu 750 g Pommes)
  • P2: Hähnchenprogramm (für max. 1,2 kg Hähnchen)
  • P3: Fleischprogramm (für bis zu 500 g Fleisch)
  • P4: Fischprogramm (für bis zu 400 g Fisch)
  • P5: Pizzaprogramm (für bis zu 400 g Pizza)
  • P6: Kuchenprogramm (für bis zu 300 g Kuchen)
  • P7: Dörrprogramm (für 6-7 Stücke Obst)
  • P8: Grillprogramm (für bis zu 200-250 g Fisch/Fleisch, 300 g Grillgemüse, 400 g Würstchen)
  • P9: manuelles Programm – von 45-200°C einstellbar

Mein Eindruck:

Der TEFAL Easy Fry Oven & Grill macht einen edlen Eindruck in glänzend schwarz und wirkt für seine Maße auch recht schlank. Wie du auf den Bildern erkennen kannst, sieht der Heißluftfritteusen-Ofen aus wie ein kompakter schwarzer Kasten und fügt sich bei uns neutral in die Kücheneinrichtung ein. Der TEFAL Easy Fry Oven & Grill hat bei uns nun einen festen Platz am linken Rand der Arbeitsfläche ergattert, dort steht er in Gesellschaft mit der Krups Master Perfect Gourmet und unserer Kaffeemaschine. Ebenfalls einen festen Platz auf der Arbeitsfläche hat bei mir die I Prep and Cook Gourmet. Mehr Platz auf der Arbeitsfläche habe ich leider nicht, immerhin soll ja noch genug Platz für die Schnippelarbeit und Abstellen von Töpfen sein. Der TEFAL Easy Fry Oven & Grill hat bei uns einen Stammplatz bekommen, weil wir ihn (sowie die Preppie und Master Perfect Gourmet) am meisten benutzen. Klar, mit seinen knapp 10 kg Gewicht ist der Heißluftfritteusen-Ofen auch nicht gerade ein Leichtgewicht, dass man für jede Kleinigkeit mal eben aus dem Schrank räumt. Meine anderen Küchenhelfer, die ich auch mehrmals die Woche nutze (Tefal Cake Factory und OptiGrill Elite), haben ebenfalls in der Abstellkammer neben der Küche einen bauchhohen Regalplatz. Sie sind aber beide so handlich, dass ich sie in die Küche hole und nach dem Kochen und Backen wieder an ihrem Platz verstaue.

Bei uns hat er sich den Stammplatz auf der Arbeitsfläche aber auch wirklich verdient. Er ist bei uns täglich in Gebrauch, sei es bloß für übrige Brötchen vom Vortag. Nach 5 Minuten im manuellen Porgramm springen sie wie frisch gebacken, total knusprig und dennoch nicht zu dunkel aus dem Heißluftfritteusen-Ofen. Das ist beispielsweise auch schon der erste Unterschied zu einem herkömmlichen Ofen: Zuvor haben wir Brötchen im Miniofen aufgebacken, der einen maßangefertigten Regalplatz (mit Stromanschluss) in der Abstellkammer neben der Küche besitzt, genau wie unsere Mikrowelle. Brötchen brauchen im Miniofen aber deutlich länger und verbrennen auch gerne mal. Und allgemein Röstaromen durch eine dunkle Kruste ist wirklich nicht mein Fall. Die Heißluftfritteuse bekommt alleine dafür schon einen fetten Pluspunkt. Nun habt ihr meinen kompletten Fuhrpark hier aufgelistet… 😀

Als wir den TEFAL Easy Fry Oven & Grill auspackten und direkt benutzen wollten, fiel uns auf, dass dem Gerät keine gedruckte Bedienungsanleitung beilag. Auf dem Karton befand sich allerdings ein QR-Code, den man übers Smartphone scannen konnte, um eine elektronische Bedienungsanleitung herunterzuladen. Nun haben wir eine Schnellanleitung, eine bebilderte Bedienungsanleitung, sowie ein Heftchen mit 30 Rezepten für den TEFAL Easy Fry Oven & Grill. Die Bedienung des Heißluftfritteusen-Ofen ist dennoch sehr intuitiv, wenn man sich einmal durch die Programme durchgeklickt hat, braucht man auch keine Anleitung mehr. Die Rezeptideen sind für den Anfang dennoch sehr hilfreich, wir haben auch das beiliegende Pommesrezept zubereitet. Beim ersten Gebrauch verströmte der Heißluftfritteusen-Ofen schon einen leichten Kunststoffgeruch, obwohl wir nach Anleitung das Zubehör zuerst gespült haben. Im Anschluss verflüchtigte sich dieser Geruch allerdings schnell und frittiert und backt nun geruchsneutral.

Auch zum Mittagessen benutzen wir den TEFAL Easy Fry Oven & Grill inzwischen sehr häufig und sind ziemlich begeistert. Ausprobiert haben wir vor der Berichterstattung schon einige Dinge, damit wir auch was zu erzählen haben. Also: Direkt als erstes haben wir ja selbstgemachte Pommes ausprobiert oder von der Form her eher Wedges. Da wir beide fürs Abendbrot schon hungrig waren, hat mein Freund auch die Kartoffelschale einfach drangelassen. Die sind schonmal sehr gut geworden, auch wenn wir tiefgekühlte, vorfrittierte Pommes noch einen Ticken besser finden. Da siegt gerne auch die Faulheit, Pommes sind bei uns ein seltenes, aber klassisches Fast Food Gericht und wie es so ist: Selbst gekauft ist schnelller und einfacher als selbst gemacht. Se werden auch viel knuspriger als im Ofen. Dann haben wir auch schon Brathähnchen ausprobiert und es ist der Knaller: Da sich das Hähnchen am Spieß beim Garen dreht, bräunt und gart es von allen Seiten gleich und die Haut wird schön knusprig. Das Fleisch bleibt aber super saftig, klarer Pluspunkt gegenüber dem konventionellen Ofen. Backfischstäbchen und Blätterteig haben wir auch schon ausprobiert und für gut befunden, zumindest auf der oberen Seite hat sich der Blätterteig mal so richtig aufgeplustert und seine einzelnen knusprigen Lagen gezeigt und auch die Backfischstäbchen sind deutlich knuspriger geworden als im Ofen. Kleine Minipizzen haben wir auch schon ausprobiert, ich habe es allerdings leider versäumt dafür die Grillplatte auszuprobieren. Das Ergebnis ist trotzdem überzeugend geworden, den Bericht zur Grill/Pizzaplatte hole ich aber noch nach.

Viele Dinge haben wir schon ausprobiert und auch einige Rezepte für den Heißluftfritteusen-Ofen schon entwickelt, die wir euch in nächster Zeit dann vorstellen werden. Mein kleines Fazit: Der TEFAL Easy Fry Oven & Grill lohnt sich für jeden, der Pommes, Fischstäbchen, Nuggets, Brathähnchen usw. gerne besonders knusprig mag. Im Gegensatz zum Ofen ist die Luftverteilung im Heißluftfritteusen-Ofen ganz anders, sie wird eher von oben erzeugt, weshalb es sich lohnt Pommes usw. zwischendruch mal durchzuschütteln, bzw zu wenden. Deshalb werden die zubereiteten Produkte aber auch besonders knusprig und schmecken deutlich besser als aus einem konventionellen Ofen. Im Gegensatz zur herkömmlichen Fritteuse, die in einer Menge Fett frittiert, kommt eine Heißluftfritteuse ganz ohne Öl aus oder braucht nur sehr kleine Mengen Öl (z.B. 1 Teelöffel). Essen aus der Heißluftfritteuse und so auch aus dem TEFAL Easy Fry Oven & Grill wird so deutlich gesünder zubereitet und lässt sich somit besser in die gesunde & figurbewusste Küche integrieren. Bei uns hat sich der TEFAL Easy Fry Oven & Grill seinen Stammplatz auf der Arbeitsfläche jedenfalls verdient, ich denke das sagt genug 🙂

Wir sind ganz gespannt, was dein Lieblingsrezept aus deiner Heiluftfritteuse ist. Schicke uns gerne Ideen und Rezeptvorschläge, die du gerne von uns sehen möchtest. Erreichen kannst du uns auf unseren Social Media Kanälen als Nachricht oder auch gerne verlinkt (die verlinke ich gleich untendrunter) oder du darfst uns auch gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag verfassen.

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen: