Veganes Linsen-Curry, tasty!

on

Ich liebe die Abwechselung in der Küche. Mal vegetarisch oder vegan und zwischendurch ein wenig Fleisch oder Fisch. So mögen wir es als Familie am liebsten.

Wir schauen auch gerne über unseren Suppenteller in ferne Länder und lassen uns dort kulinarisch inspirieren. Ich denke, unsere Food-Richtung ist international und wir sind immer offen für neue,leckere Dinge.

Ich esse gerne Curry-Gerichte, damit habe ich auch unseren Buben angesteckt. Nur die Zuckerfee, weiß noch nicht genau, ob es was für sie ist. Mit 7 Jahren ist es auch erlaubt, noch kritisch zu sein. Über Kritik am Tisch beim essen mit Kids, könnte ich wahrscheinlich einen eigenen Blog füllen. Die beiden sind knallhart in ihrer Kritik, das ist auch gut so. So fordern sie mich und treiben mich an.

Zurück zum Curry. Heute habe ich ein veganes rotes Linsen-Curry für euch. Das es vegan wird, war reiner Zufall. „Es hat tasty geschmeckt“, das würde der Lieblingsmensch dazu sagen.

Die roten Linsen benötigen eine geringe Kochzeit und kommen als letzte Zutat hinzu. Ansonsten würden sie zu Brei gekocht. Blumenkohl und Brokkoli habe ich frisch gekauft. Wenn ihr tiefgekühltes nehmt, ist die Garzeit kürzer.

Da ich auch für Kids koche, ist das Curry mild. Wenn du es scharf magst, einfach die Gewürze anpassen.

Welches Curry ist dein Liebstes ? Magst du es verraten ? Ich liebe Curry-Gerichte und vielleicht landet es ja auch bald hier….

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für das tasty, vegane Linsen-Curry:

  • 1 1/2 El Kokosöl
  • 1 Zwiebel
  • ein kleines Stück Ingwer ( wie ein Stück Knoblauch)
  • 250 g Blumenkohl
  • 250 g Brokkoli
  • 1 El Kurkuma
  • 1 El grüne Currypaste
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g rote Linsen

Zubereitung des tasty, vegane Linsen-Currys mithilfe herkömmlicher Hilfsmittel:

  • die Zwiebel und den Ingwer würfeln
  • Blumenkohl und Brokkoli in Röschen schneiden
  • das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen
  • die Zwiebel und Ingwer-Würfel darin 5 Min anbraten
  • Blumenkohl und Brokkoli dazu geben
  • Currypaste und Kurkuma dazu geben
  • Kokosmilch und Gemüsebrühe dazu geben
  • alles unter rühren 10 Min köcheln
  • die roten Linsen dazu geben
  • 10 Min köcheln lassen
  • mit grüner Currypaste abschmecken

Dazu haben wir Reis serviert.

Veganes Linsen-Curry, tasty!
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen
Autor: irisk
Zutaten
  • 1 1/2 El Kokosöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • ein kleines Stück Ingwer wie ein Stück Knoblauch
  • 250 g Blumenkohl
  • 250 g Brokkoli
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL grüne Currypaste
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g rote Linsen
Anleitungen
  1. die Zwiebel und den Ingwer würfeln
  2. Blumenkohl und Brokkoli in Röschen schneiden
  3. das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen
  4. die Zwiebel und Ingwer-Würfel darin 5 Min anbraten
  5. Blumenkohl und Brokkoli dazu geben
  6. Currypaste und Kurkuma dazu geben
  7. Kokosmilch und Gemüsebrühe dazu geben
  8. alles unter rühren 10 Min köcheln
  9. die roten Linsen dazu geben
  10. 10 Min köcheln lassen
  11. mit grüner Currypaste abschmecken
Rezept-Anmerkungen

Dazu haben wir Reis serviert. Wir wünschen euch gutes Gelingen und guten Appetit!

Wir wünschen euch gutes Gelingen und guten Appetit!

Nun zur Zubereitung des tasty,veganen Linsen-Curry in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für das tasty, vegane Linsen-Curry:

  • 1 1/2 El Kokosöl
  • 1 Zwiebel
  • ein kleines Stück Ingwer ( wie ein Stück Knoblauch)
  • 250 g Blumenkohl
  • 250 g Brokkoli
  • 1 El Kurkuma
  • 1 El grüne Currypaste
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g rote Linsen

Zubereitung des tasty, vegane Linsen-Currys in der Krups Prep & Cook (o.I Prep & Cook):

  • Knet und Mahlwerk in die Preppie setzten
  • die Zwiebel und den Ingwer schälen und vierteln
  • in die Preppie geben
  • Stufe 10- 15 Sek
  • mit dem Spatel herunterschieben
  • Misch und Rühraufsatz einsetzten
  • Blumenkohl und Brokkoli in Röschen schneiden
  • das Kokosöl in die Preppie zu den Zwiebeln und Ingwer geben
  • Garen P1
  • Blumenkohl und Brokkoli dazu geben
  • Currypaste und Kurkuma dazu geben
  • Kokosmilch und Gemüsebrühe dazu geben
  • Garen P2 – 10 Min
  • die roten Linsen dazu geben
  • Garen P2- 10 Min
  • mit grüner Currypaste abschmecken

Dazu haben wir Reis serviert.

Veganes Linsen-Curry, tasty!
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen
Autor: irisk
Zutaten
  • 1 1/2 EL Kokosöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • ein kleines Stück Ingwer wie ein Stück Knoblauch
  • 250 g Blumenkohl
  • 250 g Brokkoli
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL grüne Currypaste
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g rote Linsen
Anleitungen
  1. Knet und Mahlwerk in die Preppie setzten
  2. die Zwiebel und den Ingwer schälen und vierteln
  3. in die Preppie geben
  4. Stufe 10- 15 Sek
  5. mit dem Spatel herunterschieben
  6. Misch und Rühraufsatz einsetzten
  7. Blumenkohl und Brokkoli in Röschen schneiden
  8. das Kokosöl in die Preppie zu den Zwiebeln und Ingwer geben
  9. Garen P1
  10. Blumenkohl und Brokkoli dazu geben
  11. Currypaste und Kurkuma dazu geben
  12. Kokosmilch und Gemüsebrühe dazu geben
  13. Garen P2 – 10 Min
  14. die roten Linsen dazu geben
  15. Garen P2- 10 Min
  16. mit grüner Currypaste abschmecken
Rezept-Anmerkungen

Dazu haben wir Reis serviert.

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Tina sagt:

    Das Curry sieht echt lecker aus. Ich bin ein großer Curry-Fan, bei mir kommt es mindestens einmal pro Woche auf den Tisch. Dein Rezept werde ich auch demnächst ausprobieren.
    Mit Kurkuma koche ich generell sehr gerne. Zur Zeit nehme ich auch ein Kurkuma-Konzentrat ein, dadurch wird das Curcumin schneller vom Körper aufgenommen.
    Liebe Grüße,
    Tina

    1. irisk sagt:

      Liebe Tina,

      das freut uns. Ich esse auch sehr gerne Curry-Gerichte. Leider kommen sie bei uns nicht so oft auf dem Tisch, weil die Kids ihn nicht so gerne essen.

      Ganz liebe Grüße

      Iris

Schreibe einen Kommentar zu Tina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.