Go Back
Bienenstich – ein karamell-süßer Klassiker!
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
3 Stdn. 30 Min.
 
Gericht: Kuchen und Gebäck
Portionen: 12
Autor: Preppie and me
Zutaten
für den Teig:
  • 50-75 ml Milch
  • 15 g Hefe
  • 50 g Zucker
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 1 Prise Salz
  • 225 g Mehl Weizen 405 oder Dinkel 630
  • 1 kleines Ei
für die Mandelkruste:
  • 100 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Honig
  • 1 Päckchen Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Sahne
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 25 g gehackte Mandeln
für die Creme:
  • 300 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
Anleitungen
Den Pudding für die Creme zubereiten:
  1. Am Abend vor der eigentlichen Zubereitung habe ich bereits den Pudding zubereitet
  2. dafür werden bis auf einen großen Schluck Milch, Sahne und Milch auf dem Herd erhitzt
  3. das Vanillepuddinpulver wird mit dem Zucker und dem Schluck Milch klümpchenfrei glattgerührt
  4. sobald die das Sahne-Milch-Gemisch im Topf aufkocht, kommt das Puddingpulvergemisch dazu und wird unter schnellem Rühren mit einem Schneebesen verrührt
  5. Unter Rühren etwa 1 min köcheln lassen und dann von der Platte ziehen
  6. den Pudding unverzüglich mit Frischhaltefolie abdecken, die Frischhaltefolie wird direkt auf die Oberfläche des Puddings gegeben, so vermeidet man die ungeliebte Haut beim Pudding
  7. den Pudding etwas abkühlen lassen und dann bis zum nächsten Tag kaltstellen
  8. vor dem Backen die Butter und den Pudding herausstellen, damit beide Zutaten Zimmertemperatur annehmen können
Den Teig zubereiten:
  1. Mehl, Zucker, Salz in eine Schüssel geben und kurz vermischen
  2. eine Mulde in das Mehl drücken und die Hefe hineinbröckeln
  3. etwas von den 50 ml Milch in die Mulde geben und die Hefe mit einer Gabel auflösen
  4. die restliche Milch, die lauwarm geschmolzene Butter und ein Ei dazugeben und zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten
  5. der Teig sollte nun eine relativ weiche Konsistenz haben, bei Bedarf noch bis zu 25 ml Milch dazugeben
  6. abgedeckt warm stehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges annähernd verdoppelt hat (bis zu 60 min)
  7. den Teig kurz kneten, bis die Luft entweicht ist
  8. den Teig gleichmäßig in einer gefetteten Springform verteilen (den Boden der Springform habe ich mit einem Backpapier eingespannt)
  9. dazu kann man den Teig entweder in Formgröße ausrollen oder einfach mit den Handballen und Fingerspitzen in Form drücken
die Mandelkruste zubereiten:
  1. Butter, Sahne, Zucker, Vanillezucker und Honig in einem Topf aufkochen lassen
  2. die Mandeln dazugeben, vorsichtig mit der Zucker-Butter-Masse vermischen und vom Herd ziehen
  3. die Mandelmasse unregelmäßig esslöffelweise auf dem schon etwas aufgegangenen Teig verteilen und anschließend vorsichtig mit einem Teigschaber gleichmäßig verteilen
  4. wenn die Mandelmasse heiß ist, lässt sie sich noch ziemlich gut auf dem Teig verteilen ohne ihn einzudrücken
  5. den Teig nun etwa 30 min möglichst warm ruhen lassen, den Ofen nach 15 min vorheizen
Backen:
  1. den Kuchen im unteren Ofendrittel 25-30 min backen bei:
  2. Ober-/Unterhitze: 190°C
  3. Umluft: 170°C
  4. da jeder Ofen anders backt, schon vor Ablauf der Zeit einen Blick in den Ofen werfen
Die Creme zubereiten und den Bienenstich zusammensetzen:
  1. während der Bienenstich im Ofen ist, kann nun die Cremefüllung hergestellt werden
  2. dafür die Butter in einer größeren Schüssel mit einem Handrührgerät schaumig rühren
  3. den Pudding esslöffelweise zu der Butter dazugeben und gut durchmixen, bevor der nächste Löffel Pudding dazukommt
  4. es ist wichtig, dass die Zutaten der Creme beide die gleiche Temparatur haben, damit die Creme nicht gerinnt
  5. den Bienenstich komplett auskühlen lassen, die fertige Creme solange kaltstellen
  6. den Bienenstich mit einem langen Messer zerteilen und den unteren Boden mit der Creme bestreichen, dabei etwa 1/2 cm Rand übriglassen
  7. den Deckel wieder zuklappen und leicht andrücken, bis die Creme bis zum Rand hinausschaut
  8. wer mag, kann den oberen Deckel auch schon in 12 Teile zurecht schneiden und dann oben auf die Creme legen
  9. das hat den Vorteil, dass man nur noch das Unterteil durchschneiden muss und so das Risiko minimiert wird, die Cremefüllung beim Schneiden herauszudrücken
Rezept-Anmerkungen

Viel Spaß beim Vernaschen!