Go Back
Rhabarber-Erdbeer-Kompott – ein fruchtiger Begleiter für viele Desserts!
Zubereitungszeit
1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Kompott, Marmelade
Portionen: 1 kg
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 750 g Rhabarber
  • 250 g Erdbeeren
  • Zucker nach Belieben 150-200 g
  • 5 g Zitronensäure oder einen Spritzer Zitronensaft
Anleitungen
  1. den Rhabarber und die Erdbeeren gründlich waschen und braune Stellen herausschneiden
  2. der Rhabarber muss nicht geschält werden, später wird er eh weich gekocht
  3. den Rhabarber und die Erdbeeren in kleine Stückchen scheiden
  4. die Fruchtstückchen mit dem Zucker (je nach Geschmack 150-200 g) in einen Topf geben und rund 1 Stunde ziehen lassen, bis das Obst Saft zieht
  5. die Gläser, Deckel, Trichter, Löffel, die zum Abfüllen gebraucht werden mit kochendem Wasser übergießen, so werden die Gläser sterilisiert und können anschließend gelagert werden
  6. das Zucker-/Obstgemisch unter Rühren aufkochen und einige Minuten köcheln lassen
  7. den Zitronensaft bzw die Zitronensäure dazugeben
  8. der Kompott ist fertig, wenn der Rhabarber weich ist
  9. einen Trichter mit breiter Öffnung auf das Glas setzen und den Kompott kochend heiß in die sterilisierten Gläser abfüllen
  10. den Deckel sofort fest verschließen und so abkühlen lassen (umdrehen ist nicht nötig)
Rezept-Anmerkungen

Diesen Kompott kann man in vielen Varianten machen, auch purer Rhabarberkompott schmeckt bestimmt. Gut kann ich mir es auch mit Äpfeln und Zwetschgen vorstellen. Wenn du alles richtig gemacht hast und der Kompott ein Vakuum gebildet hat, ist er ungekühlt bis zu einem Jahr haltbar. Durch die geringere Zuckermenge ist er allerdings nicht so lange haltbar wie Marmelade.