Partysonne – auch lecker zum Frühstück und dabei so einfach!

Wer kennt es nicht: Wenn man morgens zum Bäcker fährt, hat jeder einen anderen Wunsch. Der eine will einfache Brötchen, der andere Käsebrötchen, der Dritte Körnerbrötchen. Ich ziehe Kürbis den anderen Sorten vor, aber auch Mehrkorn ist zwischendurch mal lecker. Egal, was die Familie nun bevorzugt: Mit der Brötchensonne kann man es nun jedem am Frühstückstisch recht machen. Und das Tollste daran: Sie wird schon abends vorbereitet und dann am nächsten Morgen schnell in den Ofen geschoben. Und sie werden auch noch extrem fluffig, weil sie an einem Stück gebacken werde. Also haben nun nicht mal mehr Langschläfer eine Ausrede 😀

Je größer die Form, desto mehr Leute können damit bewirtet werden. Zum Geburtstag meines Freundes Anfang des Jahres, habe ich in einer größeren Form die doppelte Menge unterbekommen, davon werden dann aber auch viele Leute satt. Ich hatte damals extra kleine Kugeln geformt, damit sie leichter zu essen sind und man auch mehr als eins schafft. Die Partysonne ist wirklich super angekommen, von der besten Freundin meines Freundes habe ich ein extra großes Lob bekommen, denn sie mag selbstgebackenes Brot eigentlich gar nicht. Hier ein Bild von der XXL-Partysonne:

Bei der Partysonne sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, welchen Belag die schnuckeligen Brötchen bekommen. Von Käse, über verschiedene Körner und Brötchen ohne schnickschnack, ist es aber auch denkbar die Brötchen mit Röstzwiebeln, Oliven, Haferflocken o.ä. Dingen zu toppen oder direkt in den Teig zu mischen. Alles ist hier erlaubt. Besonders toll daran ist, dass die Partysonne gut vorzubereiten ist und wenn man sie braucht nur noch in den Ofen geschoben wird. Deshalb eignet sie sich auch für Parties besonders (falls sie in Zukunft mal wieder stattfinden).

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die einfache & leckere Partysonne:

  • 5 g frische Hefe
  • 1 Tl Honig oder Agavendicksaft
  • 150 g Wasser
  • 100 g Milch
  • 2 El Öl
  • 450 g Dinkelmehl 630 oder Weizenmehl 405
  • 8 g Salz
  • optional: Käse, verschiedene Körner & Saaten

Zubereitung der leckeren & einfachen Partysonne mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

  • Hefe,Honig, Wasser, Milch, Öl, Dinkelmehl, Salz  in eine Schüssel geben
  • zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten
  • an einem warmen Ort mit einem Geschirrtuch abgedeckt stehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat (bis zu 2 Stunden)
  • noch einmal durchkneten, zu einer Rolle formen
  • 12 gleichgroße Stücke abschneiden
  • diese zu Brötchen schleifen:
  • dazu nehmen wir eine Portion des Teiges (einen Teigling) und legen ihn flach auf die Arbeitsplatte
  • die Enden ein paar Mal zur Mitte falten, es entsteht automatisch eine kleine Kugel
  • die Kugel umdrehen, die Hand um die Kugel legen und mit einer Drehbewegung zu einer straffen Kugel formen
  • die Kugeln mit genug Abstand in der eingefetteten und leicht eingemehlten Springform verteilen und leicht anfeuchten
  • abgedeckt (mit einem Tuch oder einem passenden Deckel) über Nacht in den Kühlschrank stellen (etwa 12 Stunden)
  • am nächsten Morgen die Brötchen heraus holen und etwa 30 min aufwärmen lassen
  • den Backofen auf 220 Grad vorheizen
  • die aufgegangen Brötchen anfeuchten – damit die Körner nach dem Backen haften bleiben – und mit Körnern und Käse nach Belieben bestreuen
  • nochmal ordentlich mit Wasser besprühen und ab in den Ofen schieben

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 25-30 min backen bei:
  • Umluft: 200°C
  • Ober- Unterhitze: 220°C

Probier diese tolle Brötchensonne aus. Die Brötchen schmecken sehr gut und sind auch noch weich und fluffig. Durch das Backen in der Form können sie praktisch kalt gestellt werden und gehen beim Backen in die Höhe statt in die Breite. Viel Spaß beim Backen!

Partysonne – auch lecker zum Frühstück und dabei so einfach!
Zubereitungszeit
14 Stdn.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Breakfast, Brot
Portionen: 4 Personen
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 5 g frische Hefe
  • 1 Tl Honig oder Agavendicksaft
  • 150 g Wasser
  • 100 g Milch
  • 2 El Öl
  • 450 g Dinkelmehl 630 oder Weizenmehl 405
  • 8 g Salz
  • optional: Käse, verschiedene Körner & Saaten
Anleitungen
  1. Hefe,Honig, Wasser, Milch, Öl, Dinkelmehl, Salz in eine Schüssel geben
  2. zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten
  3. an einem warmen Ort mit einem Geschirrtuch abgedeckt stehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat (bis zu 2 Stunden)
  4. noch einmal durchkneten, zu einer Rolle formen
  5. 12 gleichgroße Stücke abschneiden
  6. diese zu Brötchen schleifen:
  7. dazu nehmen wir eine Portion des Teiges (einen Teigling) und legen ihn flach auf die Arbeitsplatte
  8. die Enden ein paar Mal zur Mitte falten, es entsteht automatisch eine kleine Kugel
  9. die Kugel umdrehen, die Hand um die Kugel legen und mit einer Drehbewegung zu einer straffen Kugel formen
  10. die Kugeln mit genug Abstand in der eingefetteten und leicht eingemehlten Springform verteilen und leicht anfeuchten
  11. abgedeckt (mit einem Tuch oder einem passenden Deckel) über Nacht in den Kühlschrank stellen (etwa 12 Stunden)
  12. am nächsten Morgen die Brötchen heraus holen und etwa 30 min aufwärmen lassen
  13. den Backofen auf 220 Grad vorheizen
  14. die aufgegangen Brötchen anfeuchten – damit die Körner nach dem Backen haften bleiben – und mit Körnern und Käse nach Belieben bestreuen
  15. nochmal ordentlich mit Wasser besprühen und ab in den Ofen schieben
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 25-30 min backen bei:
  2. Umluft: 200°C
  3. Ober- Unterhitze: 220°C
Rezept-Anmerkungen

Probier diese tolle Brötchensonne aus. Die Brötchen schmecken sehr gut und sind auch noch weich und fluffig. Durch das Backen in der Form können sie praktisch kalt gestellt werden und gehen beim Backen in die Höhe statt in die Breite. Viel Spaß beim Backen!

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL):

Zutaten für die einfache & leckere Partysonne:

  • 5 g frische Hefe
  • 1 Tl Honig oder Agavendicksaft
  • 150 g Wasser
  • 100 g Milch
  • 2 El Öl
  • 450 g Dinkelmehl 630 oder Weizenmehl 405
  • 8 g Salz
  • optional: Käse, verschiedene Körner & Saaten

Zubereitung der leckeren & einfachen Partysonne mithilfe der Krups Prep and Cook:

  • das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  • Hefe, Honig, Wasser, Milch, Öl, in die Prep and Cook geben
  • manuell verrühren auf: Stufe 4 – 30 Grad – 2 min
  • Mehl und Salz hinzufügen und das Teigprogramm P1 (2:30 kneten + 40 min ruhen lassen)
  • den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte durchkneten, zu einer Rolle formen
  • 12 gleichgroße Stücke abschneiden
  • diese zu Brötchen schleifen:
  • dazu nehmen wir eine Portion des Teiges (einen Teigling) und legen ihn flach auf die Arbeitsplatte
  • die Enden ein paar Mal zur Mitte falten, es entsteht automatisch eine kleine Kugel
  • die Kugel umdrehen, die Hand um die Kugel legen und mit einer Drehbewegung zu einer straffen Kugel formen
  • die Kugeln mit genug Abstand in der eingefetteten und leicht eingemehlten Springform verteilen und leicht anfeuchten
  • abgedeckt (mit einem Tuch oder einem passenden Deckel) über Nacht in den Kühlschrank stellen (etwa 12 Stunden)
  • am nächsten Morgen die Brötchen heraus holen und etwa 30 min aufwärmen lassen
  • den Backofen auf 220 Grad vorheizen
  • die aufgegangen Brötchen anfeuchten – damit die Körner nach dem Backen haften bleiben – und mit Körnern und Käse nach Belieben bestreuen
  • nochmal ordentlich mit Wasser besprühen und ab in den Ofen schieben

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 25-30 min backen bei:
  • Umluft: 200°C
  • Ober- Unterhitze: 220°C

Probier diese tolle Brötchensonne aus. Die Brötchen schmecken sehr gut und sind auch noch weich und fluffig. Durch das Backen in der Form können sie praktisch kalt gestellt werden und gehen beim Backen in die Höhe statt in die Breite. Viel Spaß beim Backen!

Partysonne – auch lecker zum Frühstück und dabei so einfach!
Zubereitungszeit
14 Stdn.
Arbeitszeit
1 d 27 Min.
 
Gericht: Breakfast, Brot
Portionen: 4 Personen
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 5 g frische Hefe
  • 1 Tl Honig oder Agavendicksaft
  • 150 g Wasser
  • 100 g Milch
  • 2 El Öl
  • 450 g Dinkelmehl 630 oder Weizenmehl 405
  • 8 g Salz
  • optional: Käse, verschiedene Körner & Saaten
Anleitungen
  1. das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  2. Hefe, Honig, Wasser, Milch, Öl, in die Prep and Cook geben
  3. manuell verrühren auf: Stufe 4 – 30 Grad – 2 min
  4. Mehl und Salz hinzufügen und das Teigprogramm P1 (2:30 kneten + 40 min ruhen lassen)
  5. den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte durchkneten, zu einer Rolle formen
  6. 12 gleichgroße Stücke abschneiden
  7. diese zu Brötchen schleifen:
  8. dazu nehmen wir eine Portion des Teiges (einen Teigling) und legen ihn flach auf die Arbeitsplatte
  9. die Enden ein paar Mal zur Mitte falten, es entsteht automatisch eine kleine Kugel
  10. die Kugel umdrehen, die Hand um die Kugel legen und mit einer Drehbewegung zu einer straffen Kugel formen
  11. die Kugeln mit genug Abstand in der eingefetteten und leicht eingemehlten Springform verteilen und leicht anfeuchten
  12. abgedeckt (mit einem Tuch oder einem passenden Deckel) über Nacht in den Kühlschrank stellen (etwa 12 Stunden)
  13. am nächsten Morgen die Brötchen heraus holen und etwa 30 min aufwärmen lassen
  14. den Backofen auf 220 Grad vorheizen
  15. die aufgegangen Brötchen anfeuchten – damit die Körner nach dem Backen haften bleiben – und mit Körnern und Käse nach Belieben bestreuen
  16. nochmal ordentlich mit Wasser besprühen und ab in den Ofen schieben
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 25-30 min backen bei:
  2. Umluft: 200°C
  3. Ober- Unterhitze: 220°C
Rezept-Anmerkungen

Probier diese tolle Brötchensonne aus. Die Brötchen schmecken sehr gut und sind auch noch weich und fluffig. Durch das Backen in der Form können sie praktisch kalt gestellt werden und gehen beim Backen in die Höhe statt in die Breite. Viel Spaß beim Backen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung