Rhabarber-Erdbeer-Muffins – super saftig & fruchtig!

on

Ich war auf der Suche nach einem neuen Kuchenrezept für Rhabarber, bis ich bei so einem ähnlichen Rezept hängen geblieben bin. Das fand ich sehr interessant, da ich noch nie mit Grieß gebacken habe. Erdbeeren in Muffins habe ich tatsächlich schon verbacken, das hat sehr gut geschmeckt, sie wurden sehr saftig und mit den weißen Schokoladenstückchen hat es wirklich gut geschmeckt.

Gebacken habe ich den Teig in Mini-Kuchen-Förmchen für die Cake Factory, sehen sie nicht putzig aus? 🙂 Man kann allerdings auch einfach Muffins daraus backen, die Mengen habe ich dafür auch passend angegeben.

Der Geschmack ist auch toll. Sie sind sehr saftig und durch den Grieß auch etwas griffig, aber nicht zu kompakt. Und Rhabarber mit Erdbeer zusammen schmeckt herrlich fruchtig, nicht zu sauer, aber auch nicht zu süß. Ich könnte mir auch einen zitronigen Zuckerguss dazu gut vorstellen, das werde ich vielleicht beim nächsten Mal ausprobieren, aber die kleinen Küchlein kommen auch ohne eine Guss sehr gut aus.

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in die Krups Prep & Cook und der Tefal Cake Factory findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die saftigen Rhabarber-Erdbeer-Küchlein:

ergibt etwa 12 Muffins

  • 125 g Erdbeeren, klein gewürfelt
  • 150 g Rhabarber, klein gewürfelt
  • 40 g gemahlenen Haselnüsse
  • 100 g Margarine (o. Butter)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Joghurt
  • 75 g Weichweizengrieß (o. 65 g Hartweizengrieß)
  • 2 große Eier
  • 125 g Mehl
  • 1 gestrichenen Tl Backpulver

Zubereitung dieser saftigen Rhabarber-Erdbeer-Küchlein mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

  • die Erdbeeren waschen und den Rhabarber putzen (er muss nicht geschält werden)
  • beides in kleine Stückchen schneiden
  • Margarine (o. weiche Butter), Zucker und Salz mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe verquirlen, bis eine schaumige Masse entsteht
  • die Eier, den Joghurt, die gemahlenen Haselnüsse dazugeben und auf höchster Stufe unterrühren
  • den Grieß, das Mehl und das Backpulver mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe gerade genauso lange unterrühren, bis sich das Mehl mit den restlichen Zutaten klümpchenfrei zu einem einheitlichen Teig verbunden hat (Mehl mag nicht zu lang gerührt werden, sonst wird der Kuchen speckig)
  • die Erdbeer- und Rhabarberstückchen mit einem Teigschaber unterheben
  • den Ofen vorheizen
  • ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen oder 12 Silikonförmchen auf ein Backblech stellen
  • die Muffinförmchen maximal 2/3 mit Teig befüllen

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 30-40 min backen bei:
    • Ober-/Unterhitze: 200°C
    • Umluft: 180°C
  • nach etwa 30 min die Stäbchenprobe machen (mit einem Holzspieß in ein paar Stellen des Gebäcks hineinstechen, bleibt kein Teig am Spieß hängen, so ist dein Gebäck fertig) und nach Bedarf noch ein paar Minuten weiterbacken
  • jeder Ofen backt anders, deshalb bitte zwischendurch mal kontrollieren, wie weit euer Gebäck im Ofen ist

Die Muffins sind sehr saftig, wegen dem hohen Fruchtanteil. Am nächsten Tag werden sie deshalb etwas feucht, fast wie nur halb gebacken. Ich habe den Rest deshalb am nächsten Tag ein paar Minuten in der Cake aufgebacken (manuelles Programm – 180 Grad – 5 min), so sind sie außen etwas knusprig geworden und innen immernoch schön saftig geblieben.

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL) und der Tefal Cake Factory:

Zutaten für die saftigen Rhabarber-Erdbeer-Küchlein:

ergibt etwa 6 Mini-Küchlein oder 9 Muffins

  • 100 g Erdbeeren
  • 125 g Rhabarber
  • 30 g gemahlenen Haselnüsse
  • 75 g Margarine (o. Butter)
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Joghurt
  • 60 g Weichweizengrieß (50 g Hartweizengrieß)
  • 2 kleine Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 gestrichenen Tl Backpulver

Zubereitung dieser saftigen Rhabarber-Erdbeer-Küchlein mithilfe der Krups Prep & Cook und der Tefal Cake Factory:

  • die Erdbeeren waschen und den Rhabarber putzen (der Rhabarber muss nicht geschält werden)
  • beides in kleine Stückchen schneiden
  • den Schlag- und Rühreinsatz einsetzen
  • Margarine (o. weiche Butter), Zucker, Salz, Eier und Joghurt in den Topf der Prep & Cook geben – manuell wählen: Stufe 6 – 5 min
  • den Grieß, das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse und das Backpulver dazugeben – von Hand eingeben: Stufe 3 – 2 min
  • den Einsatz entfernen
  • die Erdbeer- und Rhabarberstückchen mit einem Teigschaber unterheben

Backen in der Cake Factory:

  • das Gitter zur Stabilisation in die Cake Factory einsetzen, vorheizen ist nicht nötig
  • die Mini-Kuchen-Förmchen mit dem Teig befüllen, einfetten der Förmchen ist nicht nötig und in die Cake Factory einsetzen
    • das kleine Kuchen-Programm P2 auf 35 min einstellen und starten
    • möglichst den Deckel in der Zeit nicht aufmachen, der kleine Ofen verliert dann viel Hitze
    • nachdem das Programm abgelaufen ist, eine Stäbchenprobe machen (mit einem Holzspieß in ein paar Stellen des Gebäcks hineinstechen, bleibt kein Teig am Spieß hängen, so ist dein Gebäck fertig)
    • sind die Muffins noch nicht fertig, das Programm um 5 min verlängern
  • auf einem Rost leicht auskühlen lassen, dann die Küchlein aus den Silikonförmchen von unten herausdrücken und komplett auskühlen lassen

Die Muffins sind sehr saftig, wegen dem hohen Fruchtanteil. Am nächsten Tag werden sie deshalb etwas feucht, fast wie nur halb gebacken. Ich habe den Rest deshalb am nächsten Tag ein paar Minuten in der Cake aufgebacken (manuelles Programm – 180 Grad – 5 min), so sind sie außen etwas knusprig geworden und innen immernoch schön saftig geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.