saftige Marmor-Muffins – die kommen immer gut an!

on

Auch bei uns hat der entschleunigte Alltag voll zugeschlagen. Mein Freund arbeitet mittlerweile im Homeoffice und ich bin auch weniger arbeiten. Da ich aktuell Semesterferien habe, müssen wir beide also einige Tage die Woche das Haus gar nicht verlassen. Das bietet natürlich viel Raum, um viele neue Rezepte zu testen… Ich finde das super, mein Schatz fürchtet eher schon um unsere beiderlei Figur. Brav probieren tut er trotzdem alles. 😀

Als ich bis vor 1 Woche in der Heimat war und Iris und meine wundervolle Familie besucht habe, habe ich in Iris Küche ein neues Marmorkuchenrezept für die Familie getestet. Sogar meine Tante, die meiner Meinung nach den besten Rührkuchen in der Familie backt, hat ein Lob dagelassen und gleich nochmal ein Stück nachgenommen! Da mein Freund und ich einen ganzen Marmorkuchen aber nicht verdrücken, habe ich das Rezept kurzerhand in Muffins umgewandelt und 6 Stück in der Cake Factory gebacken. Auch die sind genauso gut geworden, total saftig und lecker schokoladig! Bei mir gibt es erstmal keinen anderen mehr!

Das Geheimnis liegt in der sauren Sahne, die zum Teig gegeben wird. Sie gibt die Extraportion Feuchtigkeit und zugegebenermaßen auch nochmal etwas mehr Fett. Aber Kuchen soll eben auch schmecken, Kalorien sparen tut man hier definitiv an der falschen Stelle. Da esse ich lieber ein kleineres Stück, dass es auch wert ist. Wie siehst du das?

Der Kuchen ist so gut, dass er demnächst natürlich auch auf den Blog kommt. Den möchte ich dir in keinem Fall vorenthalten. Fürs erste kannst du deinen Hunger nach Marmorkuchen ja mit den süßen und total saftigen Marmormuffins stillen, sie bestehen aus dem gleichen Grundrezept wie der Kuchen. Sei jedenfalls gespannt, auf meiner Liste stehen in der nächsten Zeit einige Knallerrezepte! Ich verspreche, dass es sich lohnt hier von Zeit zu Zeit mal vorbeizuschauen…

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in die Krups Prep & Cook und der Tefal Cake Factory findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die saftigen Marmormuffins:

ergibt 6 Muffins

  • 1 großes Ei
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • optional: ein bisschen gemahlene Vanilleschote
  • 65 g saure Sahne
  • 80 g Butter oder Margarine
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 1 gestrichener EL Backkakao (o. 1 leicht gehäufter EL Trinkkakao)
  • 25 g Schokotröpfchen

Zubereitung der saftigen Marmormuffins mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

  • das Ei mit dem Zucker, Vanillezucker und optional etwas Vanille zu einem festen Schaum rühren (mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine)
  • die saure Sahne, die Butter, das Mehl und das Backpulver dazugeben und nur kurz verrühren, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist
  • 2/3 des Teiges auf 6 Muffinförmchen verteilen
  • den Ofen vorheizen
  • zum restlichen Teig das Kakaopulver und die Schokotröpfchen geben und fix verrühren
  • den Teig gleichmäßig auf die 6 Muffinförmchen verteilen
  • die Förmchen sollten maximal zu 3/4 gefüllt sein
  • mit einer kleinen Gabel den hellen und dunklen Teig etwas vermischen, damit ein schönes Muster entsteht

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 20-25 min backen bei:
    • Ober/Unterhitze: 175 °C
    • Umluft: 160 °C
  • auf einem Rost leicht auskühlen lassen, dann die Muffins aus dem Muffinblech holen und komplett auskühlen lassen

Lass dir die Muffins schmecken. Mein Freund sagte, sie sehen etwas kompakt aus, aber schmecken so überhaupt nicht, sondern schön locker und saftig. Viel Spaß beim Backen!

saftige Marmormuffins – dieser Klassiker kommt immer gut an!
Zubereitungszeit
50 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Gericht: Gebäck, Kuchen
Portionen: 6 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 1 großes Ei
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • optional: ein bisschen gemahlene Vanilleschote
  • 65 g saure Sahne
  • 80 g Butter oder Margarine
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 1 gestrichener EL Backkakao o. 1 leicht gehäufter EL Trinkkakao
  • 25 g Schokotröpfchen
Anleitungen
  1. das Ei mit dem Zucker, Vanillezucker und optional etwas Vanille zu einem festen Schaum rühren (mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine)
  2. die saure Sahne, die Butter, das Mehl und das Backpulver dazugeben und nur kurz verrühren, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist
  3. 2/3 des Teiges auf 6 Muffinförmchen verteilen
  4. den Ofen vorheizen
  5. zum restlichen Teig das Kakaopulver und die Schokotröpfchen geben und fix verrühren
  6. den Teig gleichmäßig auf die 6 Muffinförmchen verteilen
  7. die Förmchen sollten maximal zu 3/4 gefüllt sein
  8. mit einer kleinen Gabel den hellen und dunklen Teig etwas vermischen, damit ein schönes Muster entsteht
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 25 min backen bei:
  2. Ober/Unterhitze: 175 °C
  3. Umluft: 160 °C
  4. auf einem Rost leicht auskühlen lassen, dann die Muffins aus dem Muffinblech holen und komplett auskühlen lassen
Rezept-Anmerkungen

Lass dir die Muffins schmecken. Mein Freund sagte, sie sehen etwas kompakt aus, aber schmecken so überhaupt nicht, sondern schön locker und saftig. Viel Spaß beim Backen!

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook ( o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL) und der Tefal Cake Factory:

Zutaten für die saftigen Marmormuffins:

ergibt 6 Muffins

  • 1 großes Ei
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • optional: ein bisschen gemahlene Vanilleschote
  • 65 g saure Sahne
  • 80 g geschmolzene Butter oder Margarine
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 1 gestrichener EL Backkakao (o. 1 leicht gehäufter EL Trinkkakao)
  • 25 g Schokotröpfchen

Zubereitung der Marmormuffins mithilfe der I Prep & Cook Gourmet und der Tefal Cake Factory:

  • den Schneebeseneinsatz einsetzen
  • das Ei und den Zucker + Vanillezucker hinzufügen und manuell wählen: Stufe 7 – 3 min
  • die geschmolzene Butter und saure Sahne unter Rühren dazugeben einstellen: Stufe 7 – 1 min, dann die Butter langsam durch einen Trichter über die Öffnung im Deckel dazugeben, anschließend die saure Sahne hinzufügen
  • Mehl und Backpulver in den Topf geben und manuell wählen: Stufe 7 – 1 min
  • es sollte jetzt ein einheitlicher Teig entstanden sein
  • 2/3 des Teiges auf die 6 Silikon-Muffinförmchen der Cake Factory verteilen
  • die Förmchen müssen nicht eingefettet werden und Papierförmchen sind auch nicht notwendig
  • zum restlichen Teig das Kakaopulver und die Schokotröpfchen geben
  • manuell wählen: Stufe 7 – 30-45 Sek (je kürzer desto besser)
  • den Teig gleichmäßig auf die 6 Muffinförmchen verteilen
  • die Förmchen sollten maximal zu 3/4 gefüllt sein
  • mit einer kleinen Gabel den hellen und dunklen Teig etwas vermischen, damit ein schönes Muster beim Backen entsteht

Backen in der Cake Factory:

  • das Gitter zur Stabilisation in die Cake Factory einsetzen
  • die Form in die Cake Factory einsetzen, vorheizen ist nicht nötig
    • das kleine Kuchen-Programm P2 auf 20 min einstellen und starten
    • möglichst den Deckel in der Zeit nicht aufmachen, der kleine Ofen verliert dann viel Hitze
    • nachdem das Programm abgelaufen ist, mit einem Holzspieß die Stäbchenprobe machen (bleiben keine Teigreste am Stäbchen kleben, sind die Muffins fertig)
    • sind die Muffins noch nicht fertig, das Programm um 5 min verlängern
  • auf einem Rost leicht auskühlen lassen, dann die Muffins aus dem Silikonform herausdrücken und komplett auskühlen lassen

Lass dir die Muffins schmecken. Mein Freund sagte, sie sehen etwas kompakt aus, aber schmecken überhaupt nicht so, sondern schön locker und saftig. Viel Spaß beim Backen!

saftige Marmormuffins – diese Klassiker kommen immer gut an!
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
19 Min.
 
Gericht: Kuchen und Gebäck
Portionen: 6 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 1 großes Ei
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • optional: ein bisschen gemahlene Vanilleschote
  • 65 g saure Sahne
  • 80 g geschmolzene Butter oder Margarine
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 1 gestrichener EL Backkakao o. 1 leicht gehäufter EL Trinkkakao
  • 25 g Schokotröpfchen
Anleitungen
  1. den Schneebeseneinsatz einsetzen
  2. das Ei und den Zucker + Vanillezucker hinzufügen und manuell wählen: Stufe 7 – 3 min
  3. die geschmolzene Butter und saure Sahne unter Rühren dazugeben einstellen: Stufe 7 – 1 min, dann die Butter langsam durch einen Trichter über die Öffnung im Deckel dazugeben, anschließend die saure Sahne hinzufügen
  4. Mehl und Backpulver in den Topf geben und manuell wählen: Stufe 7 – 1 min
  5. es sollte jetzt ein einheitlicher Teig entstanden sein
  6. 2/3 des Teiges auf die 6 Silikon-Muffinförmchen der Cake Factory verteilen
  7. die Förmchen müssen nicht eingefettet werden und Papierförmchen sind auch nicht notwendig
  8. zum restlichen Teig das Kakaopulver und die Schokotröpfchen geben
  9. manuell wählen: Stufe 7 – 30-45 Sek (je kürzer desto besser)
  10. den Teig gleichmäßig auf die 6 Muffinförmchen verteilen
  11. die Förmchen sollten maximal zu 3/4 gefüllt sein
  12. mit einer kleinen Gabel den hellen und dunklen Teig etwas vermischen, damit ein schönes Muster beim Backen entsteht
Backen in der Cake Factory:
  1. das Gitter zur Stabilisation in die Cake Factory einsetzen
  2. die Form in die Cake Factory einsetzen, vorheizen ist nicht nötig
  3. das kleine Kuchen-Programm P2 auf 20 min einstellen und starten

  4. möglichst den Deckel in der Zeit nicht aufmachen, der kleine Ofen verliert dann viel Hitze
  5. nachdem das Programm abgelaufen ist, mit einem Holzspieß die Stäbchenprobe machen (bleiben keine Teigreste am Stäbchen kleben, sind die Muffins fertig)
  6. sind die Muffins noch nicht fertig, das Programm um 5 min verlängern

  7. auf einem Rost leicht auskühlen lassen, dann die Muffins aus dem Silikonform herausdrücken und komplett auskühlen lassen
Rezept-Anmerkungen

Lass dir die Muffins schmecken. Mein Freund sagte, sie sehen etwas kompakt aus, aber schmecken überhaupt nicht so, sondern schön locker und saftig. Viel Spaß beim Backen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung