selbstgemachter Vanillesirup – vielseitig einsetzbar!

on

Während ich nun eine Milchkaffee gesüßt mit Vanillesirup trinke, verfasse ich für dich gerade diesen Beitrag für das süffig süße Vanillesirup. Diesen Vanillesirup habe ich am Wochenende gekocht für die teuflisch verführerische Cantuccini-Creme, die Iris vor einer Weile gemacht hat. Und da kommt eben Vanillesirup hinein. Probier die Cantuccini-Creme, nach Saison mit verschiedenem Obst, auch mal; die ist wirklich der Hammer!

Der Vanillesirup im Laden ist nicht nur teuer, sondern besteht aus einem Haufen künstlicher Zutaten. Da ich sehr viel Wert darauf lege zu wissen, was in meinem Essen steckt, war ich von dem Vanillesirup im Laden natürlich nicht wirklich angetan. Und das bedeutet, dass ich eben viele Dinge selbermache. Denn ich finde bewusste Ernährung wirklich wichtig. Man sagt ja nicht umsonst: Du bist, was du isst.

Den Vanillesirup habe ich gesehen und dachte dann: Das kann doch nicht so schwer sein, Vanillesirup selbst zu kochen?! Und ich sollte Recht behalten: Ich habe kurz recherchiert und meine Ideen dann am nächsten Morgen dann direkt in die Tat umgesetzt. Man braucht nur 5 Zutaten, alles wirk kurz aufgekocht, abgefüllt und nach dem Abkühlen direkt bereit zum Genuss. Und vor allem: Im Kühlschrank hält das Sirup bis zu einem halben Jahr!

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für diesen leckeren süffigen Vanillesirup:

ergibt etwa 400 ml Sirup

  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (für intensiven Sirup: 2 Vanilleschoten)
  • 1 üppige Messerspitze Zitronensäure (das verhindert das Kristallisieren des Zuckers)

Statt richtiger Vanilleschoten kann man auch Vanillepaste, Vanilleextrakt oder flüssige Vanilleersatzprodukte nehmen. Diese dann nach dem angegebenen Verhältnis auf der Produktverpackung ersetzen. Mir schmeckt der Sirup mit 1 Vanilleschote ausreichend stark nach Vanille, gerade weil die ausgekratze Vanillschote mit in den Sirup gefüllt werden kann und beim Stehen noch länger Aroma ans Sirup abgibt.

Zubereitung des süßen süffigen Vanillesirups mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 15 min, davon Arbeitszeit: ca. 15 min

  • die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und mit der stumpfen Seite der Messers auskratzen und beides (Vanillemark + Vanilleschote) in einen kleinen Topf geben
  • Wasser, Zucker, Salz und Zitronensäure hinzugeben
  • das Gemisch aufkochen lassen und für etwa 5-10 min je nach gewünschter Konsistenz blubbernd kochen lassen
  • immer wieder umrühren
  • eine Glasflasche samt Deckel mit kochendem Wasser übergießen und somit sterilisieren
  • sobald sich der Zucker aufgelöst hat und die richtige Konsistenz hat, kann der Sirup in die Flasche gefüllt und noch heiß verschlossen werden
  • die Vanilleschote kann ruhig mit in die Flasche gefüllt werden; das sieht nicht nur schön aus, sondern sie gibt weiterhin Aroma ans Sirup ab
  • zukünftig im Kühlschrank aufbewahren; so ist der Sirup 5-6 Monate haltbar!

Der Sirup ist vielfältig einsetzbar, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Vanillesirup schmeckt herrlich in Getränken wie Kaffee, Tee oder Kakao und genauso in Quarkspeisen oder Joghurt, aber kann genauso gut das morgendliche Müsli toppen; Rührkuchen, Waffeln oder Pfannkuchen geschmacklich abrunden. Da ich den Vanillesirup nicht so intensiv mag, habe ich die Schote entfernt, trocknen lassen und in einen Behälter mit Zucker gelegt. Da aromatisiert sie nun Zucker zu Vanillezucker 🙂

selbstgemachtes Vanillesirup – vielseitig einsetzbar!
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
15 Min.
 
Gericht: Geschenk aus der Küche
Portionen: 400 ml
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote für intensiven Sirup: 2 Vanilleschoten
  • 1 üppige Messerspitze Zitronensäure das verhindert das Kristallisieren des Zuckers
Anleitungen
  1. die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und mit der stumpfen Seite der Messers auskratzen und beides (Vanillemark + Vanilleschotin einen kleinen Topf geben
  2. Wasser, Zucker, Salz und Zitronensäure hinzugeben
  3. das Gemisch aufkochen lassen und für etwa 5-10 min je nach gewünschter Konsistenz blubbernd kochen lassen
  4. immer wieder umrühren
  5. eine Glasflasche samt Deckel mit kochendem Wasser übergießen und somit sterilisieren
  6. sobald sich der Zucker aufgelöst hat und die richtige Konsistenz hat, kann der Sirup in die Flasche gefüllt und noch heiß verschlossen werden
  7. die Vanilleschote kann ruhig mit in die Flasche gefüllt werden; das sieht nicht nur schön aus, sondern sie gibt weiterhin Aroma ans Sirup ab
  8. zukünftig im Kühlschrank aufbewahren; so ist der Sirup 5-6 Monate haltbar!
Rezept-Anmerkungen

Der Sirup ist vielfältig einsetzbar, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Vanillesirup schmeckt herrlich in Getränken wie Kaffee, Tee oder Kakao und genauso in Quarkspeisen oder Joghurt, aber kann genauso gut das morgendliche Müsli toppen; Rührkuchen, Waffeln oder Pfannkuchen geschmacklich abrunden.
Statt richtiger Vanilleschoten kann man auch Vanillepaste, Vanilleextrakt oder flüssige Vanilleersatzprodukte nehmen. Diese dann nach dem angegebenen Verhältnis auf der Produktverpackung ersetzen. Mir schmeckt der Sirup mit 1 Vanilleschote ausreichend stark nach Vanille, gerade weil die ausgekratze Vanillschote mit in den Sirup gefüllt werden kann und beim Stehen noch länger Aroma ans Sirup abgibt.

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für diesen leckeren süffigen Vanillesirup:

ergibt etwa 400 ml Sirup

  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (für intensiven Sirup: 2 Vanilleschoten)
  • 1 üppige Messerspitze Zitronensäure (das verhindert das Kristallisieren des Zuckers)

Statt richtiger Vanilleschoten kann man auch Vanillepaste, Vanilleextrakt oder flüssige Vanilleersatzprodukte nehmen. Diese dann nach dem angegebenen Verhältnis auf der Produktverpackung ersetzen. Mir schmeckt der Sirup mit 1 Vanilleschote ausreichend stark nach Vanille, gerade weil die ausgekratze Vanillschote mit in den Sirup gefüllt werden kann und beim Stehen noch länger Aroma ans Sirup abgibt.

Zubereitung des süßen süffigen Vanillesirups in der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: ca. 25 min, davon Arbeitszeit: ca. 10 min

  • den Misch- und Rühraufsatz einsetzen
  • die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und mit der stumpfen Seite der Messers auskratzen und beides (Vanillemark + Vanilleschote) in den Topf der Preppie geben
  • Wasser, Zucker, Salz und Zitronensäure hinzugeben
  • auf dem Display auswählen: Garen P1 – die Zeit umstellen je nach gewünschter Konsistenz: 20-30 min
  • den Stopfen aus dem Deckel entfernen
  • eine Glasflasche samt Deckel mit kochendem Wasser übergießen und somit sterilisieren
  • sobald sich der Zucker aufgelöst hat und die richtige Konsistenz hat, kann der Sirup in die Flasche gefüllt und noch heiß verschlossen werden
  • die Vanilleschote kann ruhig mit in die Flasche gefüllt werden; das sieht nicht nur schön aus, sondern sie gibt weiterhin Aroma ans Sirup ab
  • zukünftig im Kühlschrank aufbewahren; so ist der Sirup 5-6 Monate haltbar!

Der Sirup ist vielfältig einsetzbar, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Vanillesirup schmeckt herrlich in Getränken wie Kaffee, Tee oder Kakao und genauso in Quarkspeisen oder Joghurt, aber kann genauso gut das morgendliche Müsli toppen; Rührkuchen, Waffeln oder Pfannkuchen geschmacklich abrunden. Da ich den Vanillesirup nicht so intensiv mag, habe ich die Schote entfernt, trocknen lassen und in einen Behälter mit Zucker gelegt. Da aromatisiert sie nun Zucker zu Vanillezucker 🙂

selbstgemachtes Vanillesirup – vielseitig einsetzbar!
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 
Gericht: Geschenk aus der Küche
Portionen: 400 ml
Autor: Preppie and me
Zutaten
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote für intensiven Sirup: 2 Vanilleschoten
  • 1 üppige Messerspitze Zitronensäure das verhindert das Kristallisieren des Zuckers
Anleitungen
  1. den Misch- und Rühraufsatz einsetzen
  2. die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und mit der stumpfen Seite der Messers auskratzen und beides (Vanillemark + Vanilleschotin den Topf der Preppie geben
  3. Wasser, Zucker, Salz und Zitronensäure hinzugeben
  4. auf dem Display auswählen: Garen P1 – die Zeit umstellen je nach gewünschter Konsistenz: 20-30 min
  5. den Stopfen aus dem Deckel entfernen
  6. eine Glasflasche samt Deckel mit kochendem Wasser übergießen und somit sterilisieren
  7. sobald sich der Zucker aufgelöst hat und die richtige Konsistenz hat, kann der Sirup in die Flasche gefüllt und noch heiß verschlossen werden
  8. die Vanilleschote kann ruhig mit in die Flasche gefüllt werden; das sieht nicht nur schön aus, sondern sie gibt weiterhin Aroma ans Sirup ab
  9. zukünftig im Kühlschrank aufbewahren; so ist der Sirup 5-6 Monate haltbar!
Rezept-Anmerkungen

Der Sirup ist vielfältig einsetzbar, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Vanillesirup schmeckt herrlich in Getränken wie Kaffee, Tee oder Kakao und genauso in Quarkspeisen oder Joghurt, aber kann genauso gut das morgendliche Müsli toppen; Rührkuchen, Waffeln oder Pfannkuchen geschmacklich abrunden. Statt richtiger Vanilleschoten kann man auch Vanillepaste, Vanilleextrakt oder flüssige Vanilleersatzprodukte nehmen. Diese dann nach dem angegebenen Verhältnis auf der Produktverpackung ersetzen. Mir schmeckt der Sirup mit 1 Vanilleschote ausreichend stark nach Vanille, gerade weil die ausgekratze Vanillschote mit in den Sirup gefüllt werden kann und beim Stehen noch länger Aroma ans Sirup abgibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.