Ente mit Semmel-Knödel-Füllung, Pilzsoße & Apfel-Rotkohl – es wird festlich aufgetischt!

Die Prep & Cook und der Backofen sind zusammen mein neues Dreamteam … Kochen ist dadurch nicht nur spaßig, sondern auch absolut stressfrei. Um den Apfelrotkohl kümmerte sich die Preppie fast alleine und mit wenig Vorbereitung erledigt der Ofen den Rest. Und auch in kulinarischer Hinsicht ergänzen sich Küchenmaschine und Ofen hervorragend, weil Gekochtes auf Röstaromen trifft. Probiert es aus, auch aufwendigere Gerichte, die lange brauchen, gelingen so stressfrei!

Die Füllung aus Ente und anderem Geflügel, dass meist aus Obst, Gemüse, Kräutern oder auch Nüssen besteht, trifft meinen Geschmack nicht so sehr, auch wenn das oft empfohlen wird. Zuerst hatte ich überlegt, sie gar nicht zu füllen, aber das ist nach meiner Recherche auch nicht so empfehlenswert. Da es zur Ente Knödel geben sollte, habe ich mich dann für eine leckere und gleichzeitig praktische Füllung entschieden… und den Semmelknödelteig kurzerhand in die Ente gefüllt. Das hat total gut geklappt und war auch noch unglaublich lecker!

Auch im Hinblick auf das nahende Weihnachtsessen könnte diese Mahlzeit eine passende Wahl sein. Sie ist  stressfrei vorzubereiten und trotzdem etwas Besonderes. Der Apfelrotkohl lässt sich auch schon am Tag vorher vorkochen und muss dann nur noch einmal aufgewärmt werden.

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch.
Die Zubereitung für die Krups Prep & Cook findet ihr hier:
Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für die Ente mit Semmelknödelfüllung, Pilzsoße & den Apfelrotkohl:

ergibt 3-4 Portionen

für die Ente mit Semmelknödelfüllung:

  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 175 ml Milch
  • 3 alte Brötchen (ca. 200 g – ca. 2 Tage alt)
  • 2 El gefrorene Petersilie, 1 Tl Muskat, 1 leicht gehäuften Tl Salz, 1/2 Tl Gemüsebrühe, 1 Tl Pfeffer
  • 2 Eier
  • 1 Ente
  • 3 El Öl, 1 El Paprikapulver, 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl Pfeffer

für den Apfelrotkohl:

  • etwa 1 kg Rotkohl (ein kleiner bis mittlerer Rotkohl-Kopf)
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Apfelessig
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Tl Zucker
  • 2 Nelken, 2 Lorbeerblätter, 1-2 Tl Salz, 1 Tl Pfeffer

für die Pilzsoße:

  • 1 Zwiebel
  • 250 g Champignons
  • 1 Becher Sahne

Zubereitung der Ente mit Semmelknödelfüllung und Apfelrotkohl mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: etwa 3 Std, davon Arbeitsaufwand: ca. 1 Std

1. Zubereitung der Ente mit Semmelknödelfüllung:

  • zuerst wird die Semmelknödelfüllung vorbereitet:
  • die alten Brötchen grob würfeln und in eine größere Schüssel geben
  • 1 Zwiebel fein würfeln
  • in eine Pfanne mit 30 g Butter geben und glasig braten
  • 175 ml Milch dazugeben und erwärmen (ist auch in der Mikrowelle möglich)
  • die warme Milch mit der Butter und den Zwiebeln zu den Brotwürfeln geben und etwa 20 min ziehen lassen
  • Petersilie, Muskat, Salz, Gemüsebrühpulver und Pfeffer dazugeben und alles gut durchkneten
  • 1 Ei nach dem Anderen gut unterkneten, bis eine gebundene und einheitliche Maße entsteht
  • den Ofen auf 200 Grad vorheizen
  • bereitet man eine gefrorene Ente zu, sollte sie mindestens 24 Stunden vorher schonend im Kühlschrank auftauen und sollte beim Auftauen nicht im Tauwasser liegen (z.B. Ente in ein Nudelsieb legen und einen Teller drunterstellen, um das Tauwasser aufzufangen)
  • die Ente von Innereien befreien und mit klarem Wasser abspülen
  • die Ente trockentupfen und mit der Knödelmasse füllen
  • das Loch mit Zahnstochern oder Bratenspießen verschließen
  • ein Gemisch aus Öl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer anrühren und die Ente damit bestreichen
  • die Ente auf einem Rost ins untere Ofendrittel einschieben
  • ein Backblech mit Wasser unter der Ente einschieben (diese dient als Fettpfanne)

Backen:

  • die Ente im unteren Ofendrittel einschieben und backen bei:
    • Ober/Unterhitze:
      • 30 min bei etwa 210°C
      • 90 min bei etwa 160°C
    • Umluft:
      • 30 min bei etwa 200°C
      • 90 min bei etwa 150°C

2. Zubereitung des Apfelrotkohls:

  • den Rotkohl von beschädigten Blättern befreien
  • den Rotkohl-Kopf vierteln und den Strunk keilartig ausschneiden
  • den Rotkohl entweder von einer Küchenmaschine reiben lassen oder den Rotkohl mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden, sodass lange dünne Hobel entstehen
  • die Äpfel entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • eine Zwiebel fein würfeln und diese in einem Topf in der Butter anschwitzen
  • alle Zutaten für den Apfelrotkohl in den Topf dazugeben und abgedeckt bei mittlerer Hitze 45 min köcheln lassen
  • nun den Deckel auf Kipp öffnen und weitere 45 min köcheln lassen, damit sich die Flüssigkeit etwas reduziert

3. Zubereitung der Pilzsoße

  • 20 min, bevor das restliche Essen fertig ist kann man sich dann noch um die Pilzsoße kümmern, die so gut zu den Knödeln passt
  • die Pilze putzen und in Scheiben schneiden
  • eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Pilze darin anbraten
  • solange braten lassen, bis das austretende Wasser verdampft ist
  • dann 1 gewürfelte Zwiebel dazugeben und mit andünsten
  • sobald das Gemüse braun gebraten ist, kann die Sahne dazu
  • etwas einköcheln lassen, bis die Soße die richtige Konsistenz hat
  • mit Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe abschmecken, dann ist sie servierfähig

Die Ente ist nun fertig und es darf angerichtet werden. Das geheime Highlight an diesem Essen ist für mich die Knödelfüllung. Durch das Garen in der Ente haben sie einen intensiven und tollen Geschmack, der gekaufte Knödelfüllung bei Weitem schlägt. Guten Appetit!

Nun zur Zubereitung der leckeren Ente mit Semmelknödelfüllung mit Pilzsoße und Apfelrotkohl mithilfe der Krups Prep & Cook (o. I Prep & Cook Gourmet):

Zutaten für die Ente mit Semmelknödelfüllung, Pilzsoße & den Apfelrotkohl:

ergibt 3-4 Portionen

für die Ente mit Semmelknödelfüllung:

  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 175 ml Milch
  • 3 alte Brötchen (ca. 200 g – ca. 2 Tage alt)
  • 2 El gefrorene Petersilie, 1 Tl Muskat, 1 leicht gehäuften Tl Salz, 1/2 Tl Gemüsebrühe, 1 Tl Pfeffer
  • 2 Eier
  • 1 Ente
  • 3 El Öl, 1 El Paprikapulver, 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl Pfeffer

für den Apfelrotkohl:

  • etwa 1 kg Rotkohl (ein kleiner bis mittlerer Rotkohl-Kopf)
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Apfelessig
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Tl Zucker
  • 2 Nelken, 2 Lorbeerblätter, 1-2 Tl Salz, 1 Tl Pfeffer

für die Pilzsoße:

  • 1 Zwiebel
  • 250 g Champignons
  • 1 Becher Sahne

Zubereitung der Ente mit Semmelknödelfüllung und Apfelrotkohl mithilfe der Krups Prep & Cook:

Zubereitungszeit: etwa 3 Std, davon Arbeitsaufwand: ca. 1 Std

1. Zubereitung der Ente mit Semmelknödelfüllung:

  • zuerst wird die Semmelknödelfüllung vorbereitet:
  • 1 Zwiebel schälen und halbieren
  • in die Prep & Cook geben
  • Knet- und Mahlmesser einsetzen
  • mit der Turbotaste die Zwiebel 10 Sek zerkleinern (Stufe 12- 10 Sek)
  • den Rühr- und Mischaufsatz einsetzen, die Zwiebeln mit dem Spatel runterschieben
  • 30 g Butter dazugeben
  • Garprogramm P1 wählen
  • die Milch dazugeben
  • Garprogramm P1 wählen, die Zeit aber auf 2 min abändern
  • die alten Brötchen grob würfeln und in die Prep and Cook geben
  • mit dem Spatel kurz gut verrühren, den Deckel draufsetzen
  •  das Ganze etwa 20 min ziehen lassen
  • Petersilie, Muskat, Salz, Gemüsebrühpulver und Pfeffer dazugeben
  • manuell rühren lassen: Stufe 5 – 1 min
  • 1 Ei nach dem Anderen während des Knetvorgangs durch die Öffnung im Deckel dazugeben und gut verkneten lassen
  • den Ofen auf 200 Grad vorheizen
  • bereitet man eine gefrorene Ente zu, sollte sie mindestens 24 Stunden vorher schonend im Kühlschrank auftauen und sollte beim Auftauen nicht im Tauwasser liegen (z.B. Ente in ein Nudelsieb legen und einen Teller drunterstellen, um das Tauwasser aufzufangen)
  • die Ente von Innereien befreien und mit klarem Wasser abspülen
  • die Ente trockentupfen und mit der Knödelmasse füllen
  • das Loch mit Zahnstochern oder Bratenspießen verschließen
  • ein Gemisch aus Öl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer anrühren und die Ente damit bestreichen
  • die Ente auf einem Rost ins untere Ofendrittel einschieben
  • ein Backblech mit Wasser unter der Ente einschieben (diese dient als Fettpfanne)

Backen:

  • die Ente im unteren Ofendrittel einschieben und backen bei:
    • Ober/Unterhitze:
      • 30 min bei etwa 210°C
      • 90 min bei etwa 160°C
    • Umluft:
      • 30 min bei etwa 200°C
      • 90 min bei etwa 150°C

2. Zubereitung des Apfelrotkohls:

  • den Rotkohl von beschädigten Blättern befreien
  • den Rotkohl-Kopf vierteln und den Strunk keilartig ausschneiden
  • das Schnitzelwerk auf die Prep and Cook setzen
  • mit Scheibe H (feiner Scheibenaufsatz) in Hobel reiben lassen
  • die Äpfel entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • den Rotkohl aus dem Topf entfernen
  • das Knet- und Mahlmesser einsetzen
  • mit der Turbotaste die Zwiebel 10 Sek zerkleinern (Stufe 12- 10 Sek)
  • den Rühr- und Mischaufsatz einsetzen, die Zwiebeln mit dem Spatel runterschieben
  • 30 g Butter dazugeben
  • Garprogramm P1 wählen
  • alle Zutaten für den Apfelrotkohl dazugeben
  • Garprogramm P2 auf 90 min abändern und starten
  • die letzten 45 min den Stopfen entfernen, damit sich die Flüssigkeit etwas reduziert

3. Zubereitung der Pilzsoße

  • 20 min, bevor das restliche Essen fertig ist kann man sich dann noch um die Pilzsoße kümmern, die so gut zu den Knödeln passt
  • die Pilze putzen und in Scheiben schneiden
  • eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Pilze darin anbraten
  • solange braten lassen, bis das austretende Wasser verdampft ist
  • dann 1 gewürfelte Zwiebel dazugeben und mit andünsten
  • sobald das Gemüse braun gebraten ist, kann die Sahne dazu
  • etwas einköcheln lassen, bis die Soße die richtige Konsistenz hat
  • mit Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe abschmecken, dann ist sie servierfähig

Die Ente ist nun fertig und es darf angerichtet werden. Das geheime Highlight an diesem Essen ist für mich die Knödelfüllung. Durch das Garen in der Ente haben sie einen intensiven und tollen Geschmack, der gekaufte Knödelfüllung bei Weitem schlägt. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.