fluffiger Limokuchen mit einer leckeren Pfirsich-Creme!

on

Fantakuchen ist für mich eine wahrhaftige Kindheitserinnerung. Als ich klein war, wurde er in meiner Familie als Kastenkuchen mit einer Zuckerglasur gebacken. Und den gab es auch relativ häufig, ich habe mich immer drüber gefreut, wenn er gebacken wurde. In den letzten Jahren st er bei mir in Vergessenheit geraten, dass ist ja tatsächlich mit vielen Rezepten so, die in den 90ern sehr beliebt waren.

Eine meiner engsten und langjährigsten Freundinnen hat mich auf eine andere Variante aufmerksam gemacht und dafür bin ich ihr sehr dankbar. Sie hats nicht so mit dem Kochen und Backen, aber vorrangig liegt es bei ihr an fehlendem Interesse. 😀 Für einen feierlichen Anlass auf der Arbeit wollte sie Fantaschnitten mit einer Schmand-Mandarinen-Decke backen und da hat sie Iris und mich um Rat gefragt. Danke für dein Vertrauen meine Liebe, das wissen wir sehr zu schätzen.

Iris und ich haben seitdem rumprobiert. Ich habe den Fantakuchen in einer kleineren Portion in der Cake Factory gebacken, so kamen 6 Stücke dabei raus. Perfekt für den obligatorischen Sonntagskuchen für 4 Leute. Iris kleine Zuckerfee liebt Fantakuchen in allen möglichen Varianten und am liebsten mit einer leckeren Glasur. Das ist als Trockenkuchen außerdem ganz praktisch, wenn man ihn transportieren möchte. Schaut mal hier, was die beiden zusammen schon so gezaubert haben: Fantakuchen in verschiedenen Varianten.

Fantakuchen als Regenbogen-Muffins!

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in die Krups Prep & Cook und der Tefal Cake Factory findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für den saftigen Limokuchen mit einem Pfirsich-Schmand-Belag:

ergibt ein Blech Limokuchen (15-20 Stücke)

für den Rührteig:

  • 5 Eier Größe M (4 Eier Größe L)
  • 200 ml Pflanzenöl
  • 200 ml Orangenlimonade
  • 250 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

für den Schmand-Pfirsich-Belag:

  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Becher Schmand
  • 2 Dosen Pfirsiche

Zubereitung des saftigen Limokuchens mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitungszeit: ca. 2 Std, davon Arbeitsaufwand: ca. 40 min

den Rührteig zubereiten:

  • die Eier und den Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe zu einer schaumigen Masse aufrühren (bis zu 5 Minuten)
  • den Ofen vorheizen
  • das Öl unter Rühren auf höchster Stufe langsam hineinschütten und nochmals zu einer lockeren Masse einrühren
  • die Orangenlimonade, das Mehl und Backpulver dazugeben und auf niedrigster Stufe mit dem Handrührgerät gerade nur so lange verrühren, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist
  • der Teig ist ziemlich flüssig, aber das ist richtig so – keine Sorge
  • das Backblech mit einem Backpapier auslegen und den Teig hinaufgießen

Backen:

  • auf mittlerer Schiene etwa 25-30 min backen bei:
    • Ober/Unterhitze: 170°C
    • Umluft: 150°C
  • Stäbchenprobe nicht vergessen!
  • den Kuchen komplett abkühlen lassen, bevor die Creme drauf kommt

die Creme vorbereiten:

  • in einer größeren Schüssel 2 Becher Schmand cremig rühren
  • die Dosenpfirsiche gut abtropfen lassen und anschließend in kleine Würfel schneiden (ich habe halbe Pfirsiche verarbeitet, das waren 5 pro Dose) und zum Schmand dazugeben
  • die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker und dem Sahnsteif steif schlagen und mit großen, möglichst wenigen Bewegungen unter das Pfirsich-Schmand-Gemisch heben
  • die Creme auf den abgekühlten Kuchen streichen und bis zum Verzehr kaltstellen

Die leckeren Limoschnitten lassen sich gut schon einen Tag vorher zubereiten. Mein Freund hat die Reste von Sonntag zwei Tage später, also dienstags vertilgt und der Kuchen hat immernoch richtig gut geschmeckt. Er war weder trocken, noch durchgeweicht. Mit dem cremigen Belag sind die Limoschnitten der Star auf jeder Feier, leicht fruchtig und nicht zu süß. Lass es dir schmecken!

fluffiger Limokuchen mit einer leckeren Pfirsich-Creme!
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
36 Min.
 
Gericht: Kuchen und Gebäck
Portionen: 15 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
für den Rührteig:
  • 5 Eier Größe M 4 Eier Größe L
  • 200 ml Pflanzenöl
  • 200 ml Orangenlimonade
  • 250 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
für den Schmand-Pfirsich-Belag:
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Becher Schmand
  • 2 Dosen Pfirsiche
Anleitungen
den Rührteig zubereiten:
  1. die Eier und den Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe zu einer schaumigen Masse aufrühren (bis zu 5 Minuten)
  2. den Ofen vorheizen
  3. das Öl unter Rühren auf höchster Stufe langsam hineinschütten und nochmals zu einer lockeren Masse einrühren
  4. die Orangenlimonade, das Mehl und Backpulver dazugeben und auf niedrigster Stufe mit dem Handrührgerät gerade nur so lange verrühren, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist
  5. der Teig ist ziemlich flüssig, aber das ist richtig so – keine Sorge
  6. das Backblech mit einem Backpapier auslegen und den Teig hinaufgießen
Backen:
  1. auf mittlerer Schiene etwa 25-30 min backen bei:
  2. Ober/Unterhitze: 170°C
  3. Umluft: 150°C
  4. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  5. den Kuchen komplett abkühlen lassen, bevor die Creme drauf kommt
die Creme vorbereiten:
  1. in einer größeren Schüssel 2 Becher Schmand cremig rühren
  2. die Dosenpfirsiche gut abtropfen lassen und anschließend in kleine Würfel schneiden (ich habe halbe Pfirsiche verarbeitet, das waren 5 pro Dose) und zum Schmand dazugeben
  3. die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker und dem Sahnsteif steif schlagen und mit großen, möglichst wenigen Bewegungen unter das Pfirsich-Schmand-Gemisch heben
  4. die Creme auf den abgekühlten Kuchen streichen und bis zum Verzehr kaltstellen
Rezept-Anmerkungen

Die leckeren Limoschnitten lassen sich gut schon einen Tag vorher zubereiten. Mein Freund hat die Reste von Sonntag zwei Tage später, also dienstags vertilgt und der Kuchen hat immernoch richtig gut geschmeckt. Er war weder trocken, noch durchgeweicht. Mit dem cremigen Belag sind die Limoschnitten der Star auf jeder Feier, leicht fruchtig und nicht zu süß. Lass es dir schmecken!

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook ( o. I Prep & Cook Gourmet bzw. Prep & Cook XL) und der Tefal Cake Factory:

Zutaten für den saftigen Limokuchen mit einem Pfirsich-Schmand-Belag:

ergibt ein Blech Limokuchen (etwa 6 Stücke)

für den Rührteig:

  • 3 Eier Größe M (2 Eier Größe L)
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 100 ml Orangenlimonade
  • 125 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

für den Schmand-Pfirsich-Belag:

  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Dosen Pfirsiche (5 halbe Pfirsiche)

Zubereitung des saftigen Limokuchens mithilfe der Krups Prep & Cook und Tefal Cake Factory:

Zubereitungszeit: ca. 2 Std, davon Arbeitsaufwand: ca. 40 min

den Rührteig zubereiten:

  • den Schneebeseneinsatz (o. den Schmetterlingseinsatz) einsetzen
  • die Eier und den Zucker in den Topf der Prep & Cook geben und schaumig rühren lassen: manueller Modus: Stufe 8 – 5 min
  • das Öl hinzufügen; manuell wählen: Stufe 7 – 45 Sek
  • die Orangenlimonade, das Mehl und Backpulver dazugeben und bei Stufe 3 – 30 Sekunden verrühren
  • der Teig ist ziemlich flüssig, aber das ist richtig so – keine Sorge
  • die eckige Kuchenform der Cake Factory einfetten und den Teig hineingießen

Backen in der Cake Factory:

  • die Form in die Cake Factory einsetzen, vorheizen ist nicht nötig
    • das Blechkuchen-Programm P1 auf 25 min einstellen und starten
    • möglichst den Deckel in der Zeit nicht aufmachen, der kleine Ofen verliert dann viel Hitze
    • nachdem das Programm abgelaufen ist, mit einem Holzspieß die Stäbchenprobe machen (bleiben keine Teigreste am Stäbchen kleben, sind die Muffins fertig)
    • ist der Kuchen noch nicht fertig, das Programm um 5 min verlängern

die Creme vorbereiten:

  • die Dosenpfirsiche gut abtropfen lassen und anschließend in kleine Würfel schneiden (ich habe halbe Pfirsiche verarbeitet, das waren 5 pro Dose)
  • den Topf und Einsatz der Prep & Cook spülen und wieder einsetzen
  • den Schneebeseneinsatz (oder Schmetterling) einsetzen
  • die gut gekühlte Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker in den Topf schütten und auf Stufe 7 unter Blickkontakt steifschlagen (gut aufpassen)
  • den Schmand dazugeben und auf Stufe 1- 1 min verrühren
  • den Einsatz entfernen, die Pfirsichwürfel hinzugeben und mit einem Teigschaber unterrühren
  • die Creme auf den abgekühlten Kuchen streichen und bis zum Verzehr kaltstellen

Die leckeren Limoschnitten lassen sich gut schon einen Tag vorher zubereiten. Mein Freund hat die Reste von Sonntag zwei Tage später, also dienstags vertilgt und der Kuchen hat immernoch richtig gut geschmeckt. Er war weder trocken, noch durchgeweicht. Mit dem cremigen Belag sind die Limoschnitten der Star auf jeder Feier, leicht fruchtig und nicht zu süß. Lass es dir schmecken!

 

fluffiger Limokuchen mit einer leckeren Pfirsich-Creme!
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Gericht: Kuchen und Gebäck
Portionen: 6 Stück
Autor: Preppie and me
Zutaten
für den Rührteig:
  • 3 Eier Größe M 2 Eier Größe L
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 100 ml Orangenlimonade
  • 125 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
für den Schmand-Pfirsich-Belag:
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Dose Pfirsiche 5 halbe Pfirsiche
Anleitungen
den Rührteig zubereiten:
  1. den Schneebeseneinsatz (o. den Schmetterlingseinsatz) einsetzen
  2. die Eier und den Zucker in den Topf der Prep & Cook geben und schaumig rühren lassen: manueller Modus: Stufe 8 – 5 min
  3. das Öl hinzufügen; manuell wählen: Stufe 7 – 45 Sek
  4. die Orangenlimonade, das Mehl und Backpulver dazugeben und bei Stufe 3 – 30 Sekunden verrühren
  5. der Teig ist ziemlich flüssig, aber das ist richtig so – keine Sorge
  6. die eckige Kuchenform der Cake Factory einfetten und den Teig hineingießen
Backen in der Cake Factory:
  1. die Form in die Cake Factory einsetzen, vorheizen ist nicht nötig
  2. das Blechkuchen-Programm P1 auf 25 min einstellen und starten
  3. möglichst den Deckel in der Zeit nicht aufmachen, der kleine Ofen verliert dann viel Hitze
  4. nachdem das Programm abgelaufen ist, mit einem Holzspieß die Stäbchenprobe machen (bleiben keine Teigreste am Stäbchen kleben, sind die Muffins fertig)
  5. ist der Kuchen noch nicht fertig, das Programm um 5 min verlängern
die Creme vorbereiten:
  1. die Dosenpfirsiche gut abtropfen lassen und anschließend in kleine Würfel schneiden (ich habe halbe Pfirsiche verarbeitet, das waren 5 pro Dose)
  2. den Topf und Einsatz der Prep & Cook spülen und wieder einsetzen
  3. den Schneebeseneinsatz (oder Schmetterling) einsetzen
  4. die gut gekühlte Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker in den Topf schütten und auf Stufe 7 unter Blickkontakt steifschlagen (gut aufpassen)
  5. den Schmand dazugeben und auf Stufe 1- 1 min verrühren
  6. den Einsatz entfernen, die Pfirsichwürfel hinzugeben und mit einem Teigschaber unterrühren
  7. die Creme auf den abgekühlten Kuchen streichen und bis zum Verzehr kaltstellen
Rezept-Anmerkungen

Die leckeren Limoschnitten lassen sich gut schon einen Tag vorher zubereiten. Mein Freund hat die Reste von Sonntag zwei Tage später, also dienstags vertilgt und der Kuchen hat immernoch richtig gut geschmeckt. Er war weder trocken, noch durchgeweicht. Mit dem cremigen Belag sind die Limoschnitten der Star auf jeder Feier, leicht fruchtig und nicht zu süß. Lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.