Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln!

Bei diesem Kuchen denke ich automatisch immer an die ersten Treffen mit meinem Freund. Wir haben uns ganz klassisch über einen gemeinsamen Freund kennengelernt und nach einigen Treffen mit dem Freundeskreis und seiner Initiative saß er dann irgendwann in meiner Küche und aß mit mir… ein Stück Zwetschgen-Käsekuchen 🙂 Er hat mir da auch offenbart, dass Käsekuchen zu seinen Lieblingskuchen gehört und das ist auch bis heute noch so.

Ich liebe Pflaumen und Zwetschgen. Oft überleben sie daher gar nicht so lange, dass ich sie noch verarbeiten könnte, da ich sie bis dahin schon weggesnackt habe. Früher habe ich sie gewaschen und einfach hineingebissen, bis mir mal ein tapferer Wurm entgegenwinkte. Seitdem entferne ich erstmal den Kern, aber die Zwetschgen und Pflaumen ereilen dann doch alle dasselbe Schicksal… sie landen so oder so in meinem Bauch.

Manchmal landen sie dann doch mal in meiner Rührschüssel und kommen dann in einen leckeren Kuchen, wie in diesem leckeren Zwetschgen-Käsekuchen. Pflaumenkuchen habe ich schon in vielen Varianten gegessen und gebacken, zu den Klassikern brauchte ich mal wieder etwas Abwechslung. Da kam der Zwetschgen-Käsekuchen mir wieder in Erinnerung. Ehrlich gesagt habe ich den schon länger nicht mehr gemacht, aber dafür mache ich ihn jetzt auch, um ihn dir zu zeigen, so gerät er nicht nochmal so lange in Vergessenheit.

Du bist auch ein großer Zwetschgen- oder Käsekuchenfan auf der Suche nach etwas Abwechslung? Dann ist diese Variation genau das Richtige für dich: saftiger Käsekuchen mit fruchtigen Zwetschgen und süßen leckeren Streuseln – und alle Komponenten kommen gleichermaßen zur Geltung

Werbung, da Namensnennung

Dieses Rezept hat zwei Zubereitungsmöglichkeiten, wie jedes andere auf diesem Blog auch. Die Zubereitung in der Krups Prep & Cook findet ihr hier: Jetzt aber genug geplaudert, viel Spaß beim Kochen, hier folgt nun die Anleitung für die manuelle Zubereitung:

Zutaten für diesen köstlichen Zwetschgen-Streuselkuchen mit Pudding:

ergibt eine 26er Springform

FÜR DEN MÜRBETEIG (BODEN & STREUSEL):
  • 350 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
FÜR DIE QUARKFÜLLUNG:
  • 500 g Quark (20% Fett)
  • 1 Becher saure Sahne
  • 75 g Magarine
  • 3 Eier
  • Mark einer Vanilleschote (oder Ersatzprodukte)
  • 125 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
FÜR DEN ZWETSCHGENBELAG:
  • 600 g – 700 g Zwetschgen (mit Steinen)
  • 1 gehäuften EL Gelierzucker
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung dieses köstlichen Zwetschgen-Käsekuchens mit Streuseln mithilfe herkömmlicher Küchenhelfer:

Zubereitung des Mürbeteiges:

  • alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben
  • mit dem Handrührgerät auf mittlerer bis hoher Stufe alles solange vermischen, bis gleichmäßige Streusel entstehen (eventuell mit den Händen am Ende nachhelfen)
  • etwa 1/3 oder etwas mehr von der Streuselmasse in eine andere Schüssel umfüllen
  • als Streuselmasse für später beiseitestellen
  • die restliche Streuselmaße mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten
  • die Springform einfetten
  • den Mürbeteig gleichmäßig in der Springform verteilen, sodass auch ein Rand entsteht, der 2/3 des Springformrandes ausfüllt

Zubereitung der Käsekuchenmasse:

  • alle Zutaten für die Käsekuchenmasse in eine Schüssel geben
  • die Zutaten mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe verrühren, bis eine einheitliche klümpchenfreie Masse entstanden ist
  • die Masse in die Springform geben und etwas auf dem Mürgebteigboden verteilen

Zusammensetzen des Kuchens:

  • die Zwetschgen oben am Bogen einritzen, dann die Zwetschge über Kreuz entlang der Naht einritzen (so entsteht oben ein Kreuz)
  • die Zwetschgen-Steine entnehmen
  • diese Methode hat mehrere Vorteile:
    • die Zwetschge bleibt an einem Stück, was beim Auslegen der Zwetschgen später Halt bietet
    • außerdem lassen sich die Zwetschgen ganz einfach auseinanderklappen, sodass der Stein einfach zu entfernen ist
    • und optisch sieht es mit diesen vielen Spitzen auch noch total schön aus
  • alle Zwetschgen nach diesem Prinzip entsteinen
  • den Ofen vorheizen
  • die Zwetschgen von außen nach innen möglichst hochkant (leicht schräg) auf dem Kuchen platzieren
  • mit dem unteren Ende leicht in die Käsekuchemasse drücken
  • den Gelierzucker über den Zwetschgen verteilen (das bindet die Flüssigkeit und sorgt für eine leichte Süße)
  • die übrig gebliebenen Streusel großzügig über den Zwetschgen verteilen

Backen:

  • im unteren Ofendrittel in den Ofen einschieben und etwa 1 Std. 15 min backen bei:
    • Ober-/Unterhitze: 180°C
    • Umluft: 160°C
  • wenn der Kuchen von oben leicht gebräunt ist, ist er fertig

Viel Spaß beim Vernaschen! Uns hat er wirklich super geschmeckt!

Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln!
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
45 Min.
 
Gericht: Kuchen
Portionen: 12 Stücke
Autor: Preppie and me
Zutaten
FÜR DEN MÜRBETEIG (BODEN & STREUSEL):
  • 350 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
FÜR DIE QUARKFÜLLUNG:
  • 500 g Quark 20% Fett
  • 1 Becher saure Sahne
  • 75 g Magarine
  • 3 Eier
  • Mark einer Vanilleschote oder Ersatzprodukte
  • 125 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
FÜR DEN ZWETSCHGENBELAG:
  • 700 g Zwetschgen mit Steinen
  • 1 gehäuften EL Gelierzucker
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen
Anleitungen
Zubereitung des Mürbeteiges:
  1. alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben
  2. mit dem Handrührgerät auf mittlerer bis hoher Stufe alles solange vermischen, bis gleichmäßige Streusel entstehen (eventuell mit den Händen am Ende nachhelfen)
  3. etwa 1/3 oder etwas mehr von der Streuselmasse in eine andere Schüssel umfüllen
  4. als Streuselmasse für später beiseitestellen
  5. die restliche Streuselmaße mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten
  6. die Springform einfetten
  7. den Mürbeteig gleichmäßig in der Springform verteilen, sodass auch ein Rand entsteht, der 2/3 des Springformrandes ausfüllt
Zubereitung der Käsekuchenmasse:
  1. alle Zutaten für die Käsekuchenmasse in eine Schüssel geben
  2. die Zutaten mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe verrühren, bis eine einheitliche klümpchenfreie Masse entstanden ist
  3. die Masse in die Springform geben und etwas auf dem Mürgebteigboden verteilen
Zusammensetzen des Kuchens:
  1. die Zwetschgen oben am Bogen einritzen, dann die Zwetschge über Kreuz entlang der Naht einritzen (so entsteht oben ein Kreuz)
  2. die Zwetschgen-Steine entnehmen
  3. diese Methode hat mehrere Vorteile:
  4. die Zwetschge bleibt an einem Stück, was beim Auslegen der Zwetschgen später Halt bietet
  5. außerdem lassen sich die Zwetschgen ganz einfach auseinanderklappen, sodass der Stein einfach zu entfernen ist
  6. und optisch sieht es mit diesen vielen Spitzen auch noch total schön aus
  7. alle Zwetschgen nach diesem Prinzip entsteinen
  8. den Ofen vorheizen
  9. die Zwetschgen von außen nach innen möglichst hochkant (leicht schräg) auf dem Kuchen platzieren
  10. mit dem unteren Ende leicht in die Käsekuchemasse drücken
  11. den Gelierzucker über den Zwetschgen verteilen (das bindet die Flüssigkeit und sorgt für eine leichte Süße)
  12. die übrig gebliebenen Streusel großzügig über den Zwetschgen verteilen
Backen:
  1. im unteren Ofendrittel in den Ofen einschieben und etwa 1 Std. 15 min backen bei:
  2. Ober-/Unterhitze: 180°C
  3. Umluft: 160°C
  4. wenn der Kuchen von oben leicht gebräunt ist, ist er fertig
Rezept-Anmerkungen

Viel Spaß beim Vernaschen! Uns hat er wirklich super geschmeckt!

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann haben wir hier noch mehr passende Rezepte für dich:

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks:

Nun zur Zubereitung in der Krups Prep & Cook (o. I Prep and Cook Gourmet):

Zubereitung dieses köstlichen Zwetschgen-Streuselkuchens mit Pudding mithilfe der Krups Prep & Cook:

ergibt eine 26er Springform

FÜR DEN MÜRBETEIG (BODEN & STREUSEL):
  • 350 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
FÜR DIE QUARKFÜLLUNG:
  • 500 g Quark (20% Fett)
  • 1 Becher saure Sahne
  • 75 g Magarine
  • 3 Eier
  • Mark einer Vanilleschote (oder Ersatzprodukte)
  • 125 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
FÜR DEN ZWETSCHGENBELAG:
  • 600 g – 700 g Zwetschgen (mit Steinen)
  • 1 gehäuften EL Gelierzucker
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zutaten für diesen köstlichen Zwetschgen-Streuselkuchen mit Pudding:

Zubereitung des Mürbeteiges:

  • die Springform einfetten
  • das Knet- und Mahlwerk einsetzen (das Messer mit dem Öhrchen)
  • alle Zutaten für den Mürbeteig in den Topf geben
  • manuell wählen: Stufe 8 – 3 min
  • es sollten gleichmäßige Streusel entstanden sein
  • etwa 2/3 der Streuselmasse in die Springform kippen
  • das restliche Drittel als Streuselmaße für später umfüllen und beiseitestellen
  • die Streusel in der Springform andrücken
  • den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen, sodass ein Rand entsteht, der 2/3 der Springform ausfüllt
  • den Topf und das Knet- und Mahlmesser von großen Krümeln befreien, der Topf muss nicht gespült werden

Zubereitung der Käsekuchenmasse:

  • Knet- und Mahlmesser wieder einsetzen
  • alle Zutaten für die Käsekuchenmasse in den Topf der Prep and Cook geben
  • manuell verrühren: Stufe 6 – 2 min
  • die Masse in die Springform geben und etwas auf dem Mürgebteigboden verteilen

Zusammensetzen des Kuchens:

  • die Zwetschgen oben am Bogen einritzen, dann die Zwetschge über Kreuz entlang der Naht einritzen (so entsteht oben ein Kreuz)
  • diese Methode hat mehrere Vorteile:
    • die Zwetschge bleibt an einem Stück, was beim Auslegen der Zwetschgen später Halt bietet
    • außerdem lassen sich die Zwetschgen ganz einfach auseinanderklappen, sodass der Stein einfach zu entfernen ist
    • und optisch sieht es mit diesen vielen Spitzen auch noch total schön aus
  • alle Zwetschgen nach diesem Prinzip entsteinen
  • den Ofen vorheizen
  • die Zwetschgen von außen nach innen möglichst hochkant (leicht schräg) auf dem Kuchen platzieren
  • die Enden der Zwetschgen leicht in die Käsekuchenmasse drücken
  • den Gelierzucker über den Zwetschgen verteilen (das bindet die Flüssigkeit und sorgt für eine leichte Süße)
  • die übrig gebliebenen Streusel großzügig über den Zwetschgen verteilen

Backen:

  • im unteren Ofendrittel in den Ofen einschieben und etwa 60 min backen bei:
    • Ober-/Unterhitze: 180°C
    • Umluft: 160°C
  • wenn der Kuchen von oben leicht gebräunt ist, ist er fertig

Viel Spaß beim Vernaschen! Uns hat er wirklich super geschmeckt!

Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln!
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Gericht: Kuchen
Portionen: 12 Stücke
Autor: Preppie and me
Zutaten
FÜR DEN MÜRBETEIG (BODEN & STREUSEL):
  • 350 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
FÜR DIE QUARKFÜLLUNG:
  • 500 g Quark 20% Fett
  • 1 Becher saure Sahne
  • 75 g Magarine
  • 3 Eier
  • Mark einer Vanilleschote oder Ersatzprodukte
  • 125 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
FÜR DEN ZWETSCHGENBELAG:
  • 600 g – 700 g Zwetschgen mit Steinen
  • 1 gehäuften EL Gelierzucker
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen
Anleitungen
Zubereitung des Mürbeteiges:
  1. die Springform einfetten
  2. das Knet- und Mahlwerk einsetzen (das Messer mit dem Öhrchen)
  3. alle Zutaten für den Mürbeteig in den Topf geben
  4. manuell wählen: Stufe 8 – 3 min
  5. es sollten gleichmäßige Streusel entstanden sein
  6. etwa 2/3 der Streuselmasse in die Springform kippen
  7. das restliche Drittel als Streuselmaße für später umfüllen und beiseitestellen
  8. die Streusel in der Springform andrücken
  9. den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen, sodass ein Rand entsteht, der 2/3 der Springform ausfüllt
  10. den Topf und das Knet- und Mahlmesser von großen Krümeln befreien, der Topf muss nicht gespült werden
Zubereitung der Käsekuchenmasse:
  1. Knet- und Mahlmesser wieder einsetzen
  2. alle Zutaten für die Käsekuchenmasse in den Topf der Prep and Cook geben
  3. manuell verrühren: Stufe 6 – 2 min
  4. die Masse in die Springform geben und etwas auf dem Mürgebteigboden verteilen
Zusammensetzen des Kuchens:
  1. die Zwetschgen oben am Bogen einritzen, dann die Zwetschge über Kreuz entlang der Naht einritzen (so entsteht oben ein Kreuz)
  2. diese Methode hat mehrere Vorteile:
  3. die Zwetschge bleibt an einem Stück, was beim Auslegen der Zwetschgen später Halt bietet
  4. außerdem lassen sich die Zwetschgen ganz einfach auseinanderklappen, sodass der Stein einfach zu entfernen ist
  5. und optisch sieht es mit diesen vielen Spitzen auch noch total schön aus
  6. alle Zwetschgen nach diesem Prinzip entsteinen
  7. den Ofen vorheizen
  8. die Zwetschgen von außen nach innen möglichst hochkant (leicht schräg) auf dem Kuchen platzieren
  9. die Enden der Zwetschgen leicht in die Käsekuchenmasse drücken
  10. den Gelierzucker über den Zwetschgen verteilen (das bindet die Flüssigkeit und sorgt für eine leichte Süße)
  11. die übrig gebliebenen Streusel großzügig über den Zwetschgen verteilen
Backen:
  1. im unteren Ofendrittel in den Ofen einschieben und etwa 60 min backen bei:
  2. Ober-/Unterhitze: 180°C
  3. Umluft: 160°C
  4. wenn der Kuchen von oben leicht gebräunt ist, ist er fertig
Rezept-Anmerkungen

Viel Spaß beim Vernaschen! Uns hat er wirklich super geschmeckt!

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann haben wir hier noch mehr passende Rezepte für dich:

Wir freuen uns auf deinen Besuch auf unseren Social Media Kanälen:

Wir laden dich herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, hier gibt es immer neue Inspirationen oder Tipps und Tricks: